UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 30 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → Axel Rudi Pell – »Mystica«-Review last update: 10.06.2024, 23:20:47  

last Index next

Axel Rudi Pell – Mystica

STEAMHAMMER/SPV

Sehr mystisch angehaucht starten Axel Rudi Pell und seine Kumpanen mit dem Intro ›The Mysterious Return‹ in ihren aktuellen Silberling »Mystica«. Programmatisch könnte man meinen, doch von einem "Return" kann beim blonden Wattenscheider eigentlich keine Rede sein, schließlich ist Axel längst zu einer Institution geworden und seine Klientel wird ihm auch dieses Werk geradezu aus der Hand reißen. Berechtigt, denn Pell versucht sich erst gar nicht an Kompositionen, die stilistisch nicht zu ihm passen würden. So folgt mit dem Midtempo-Banger ›Fly To The Moon‹ auch sogleich ein zukünftiger Klassiker für Live-Shows, bei dem neben Axel in erster Linie Jonny Gioeli erneut ein Glanzlicht setzen kann. Überhaupt scheint die Kombination Gioeli/Pell blendend zu harmonieren und das offenbar vor allem im Midtempo, denn auch die folgenden Kompositionen ›Rock The Nation‹, Valley Of Sin‹ und ›Living A Lie‹ sind allesamt in dieser Geschwindigkeitsklasse anzusiedeln, ehe uns die Truppe mit ›No Chance To Live‹ zeigt, daß sich ihr Repertoire an Balladen um eine weitere Perle erweitert hat.

Im Vergleich zu den Vorgängeralben fehlt zwar der eine oder andere Uptempo-Banger, aber qualitativ können die aktuellen Songs durchaus mit den Vorgängerscheiben mithalten. Atmosphärisch und mystisch klingt dann erwartungsgemäß auch der Titelsong, bei dem vor allem Mike Terrana zu glänzen weiß, ehe uns Axel ein atmosphärisch dichtes Instrumental mit dem Titel ›Haunted Castle Serenade‹ um die Ohren knallt.

Keine Frage, Axel Rudi Pell versteht sein Handwerk in jeder Art und Weise. Nach einem weiteren Midtempo-Track mit dem Titel ›Losing The Game‹ folgt der Rausschmiß in Form des Monumentalepos ›The Curse Of The Damned‹, der balladesk startet und in einen Uptempo-Banger mündet, der uns zum Abschluß nochmals unter Beweis stellt, daß diese Truppe perfekt aufeinander eingespielt ist und Axel Rudi Pell nicht zu Unrecht zu den führenden deutschen Gitarristen zählt.

Musikalisch hochwertig geht es auch auf seiner aktuellen Scheibe zur Sache, wollen wir hoffen, daß uns Axel noch lange Zeit in dieser Form erhalten bleibt.

http://www.axel-rudi-pell.de/

beeindruckend 12


Walter Scheurer

 
Axel Rudi Pell im Überblick:
Axel Rudi Pell – Circle Of The Oath (Rundling-Review von 2012 aus Online Empire 53)
Axel Rudi Pell – Diamonds Unlocked (Rundling-Review von 2007 aus Online Empire 33)
Axel Rudi Pell – Diamonds Unlocked II (Rundling-Review von 2021 aus Online Empire 88)
Axel Rudi Pell – Game Of Sins (Rundling-Review von 2016 aus Online Empire 66)
Axel Rudi Pell – Into The Storm (Rundling-Review von 2014 aus Online Empire 58)
Axel Rudi Pell – Kings And Queens (Rundling-Review von 2004 aus Online Empire 19)
Axel Rudi Pell – Knights Call (Rundling-Review von 2018 aus Online Empire 74)
Axel Rudi Pell – Live On Fire (Rundling-Review von 2013 aus Online Empire 55)
Axel Rudi Pell – Lost XXIII (Rundling-Review von 2022 aus Online Empire 91)
Axel Rudi Pell – Made In Germany (Rundling-Review von 1995 aus Y-Files)
Axel Rudi Pell – Magic (Rundling-Review von 1997 aus Y-Files)
Axel Rudi Pell – Magic Moments - 25th Anniversary Special Show (Rundling-Review von 2015 aus Online Empire 62)
Axel Rudi Pell – Mystica (Rundling-Review von 2007 aus Online Empire 30)
Axel Rudi Pell – Sign Of The Times (Rundling-Review von 2020 aus Online Empire 83)
Axel Rudi Pell – Tales Of The Crown (Rundling-Review von 2009 aus Online Empire 38)
Axel Rudi Pell – The Ballads (Rundling-Review von 1994 aus Underground Empire 7)
Axel Rudi Pell – The Ballads II (Rundling-Review von 2000 aus Online Empire 2)
Axel Rudi Pell – Wild Obsession (Rundling-Review von 1990 aus Underground Empire 2)
Axel Rudi Pell – XXX Anniversary Live (Rundling-Review von 2019 aus Online Empire 79)
Axel Rudi Pell – Heavy, oder was!? 59-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2001)
Axel Rudi Pell – Heavy 140-Interview (aus dem Jahr 2012)
Axel Rudi Pell – Rock Station 7-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2001)
Axel Rudi Pell – Online Empire 20-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2004)
Axel Rudi Pell – Online Empire 24-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2005)
Axel Rudi Pell – Online Empire 32-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2007)
Axel Rudi Pell – Online Empire 48-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2011)
Axel Rudi Pell – Online Empire 50-Interview (aus dem Jahr 2012)
Axel Rudi Pell – Online Empire 53-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2012)
Axel Rudi Pell – Online Empire 60-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2014)
Axel Rudi Pell – News vom 09.07.2013
Axel Rudi Pell – News vom 16.07.2013
Soundcheck: Axel Rudi Pell-Album »Circle Of The Oath« im "Soundcheck Heavy 140" auf Platz 8
Soundcheck: Axel Rudi Pell-Album »Kings And Queens« im "Soundcheck Heavy, oder was!? 74" auf Platz 7
Soundcheck: Axel Rudi Pell-Album »Mystica« im "Soundcheck Heavy 94" auf Platz 4
Soundcheck: Axel Rudi Pell-Album »Shadow Zone« im "Soundcheck Heavy, oder was!? 63" auf Platz 13
Soundcheck: Axel Rudi Pell-Album »Tales Of The Crown« im "Soundcheck Heavy 116" auf Platz 4
Soundcheck: Axel Rudi Pell-Album »The Crest« im "Soundcheck Heavy 128" auf Platz 6
Playlist: Axel Rudi Pell-Song »Circle Of The Oath« in "Playlist Heavy 140" auf Platz 3 von Stefan Glas
siehe auch: Goldauszeichnung für Axel Rudi Pell in Schweden
© 1989-2024 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here