UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 55 → Interview-Übersicht → QUEENSRŸCHE-Interview last update: 04.07.2020, 00:03:53  

QUEENSRŸCHE-Logo

QUEENSRŸCHE-Bandphoto 1

So kompliziert die rechtliche Situation aktuell auch erscheinen mag und eine endgültige "Lösung" wohl erst in noch nicht wirklich absehbarer Zeit folgen dürfte, sollte der geneigte Fan mittlerweile zur Kenntnis genommen haben, daß momentan eben zwei Bands unter dem Banner QUEENSRŸCHE agieren. Nicht gerade durchschaubarer wird die Geschichte dadurch, daß beide Formationen binnen kurzer Zeit mit neuen Tonträgern auf den Markt kommen. Das mag zwar auf den ersten Blick für die treue Klientel sogar als Segen erscheinen, macht die verworrene Lage für alle Betroffenen nicht wirklich einfacher.
Sei's drum, jene QUEENSRŸCHE-Version, die sich aus den Gründungsmitgliedern Scott Rockenfield (Drums), Michael Wilton (Gitarre) und Eddie Jackson (Baß), sowie dem seit mittlerweile auch schon wieder gut fünf Jahren zum Line-up zählenden Parker Lundgren an der Gitarre zusammensetzt, hat vor geraumer Zeit den durch sein Engagement bei CRIMSON GLORY zu Ruhm gelangten Vokalisten Todd La Torre rekrutiert und legt dieser Tage (genauer gesagt am 21. Juni) mit »Queensrÿche« ein wahrlich imposantes Lebenszeichen vor.
Offene Fragen dazu gab es aber logischerweise in Hülle und Fülle, doch Bassist Eddie hatte nicht minder viele Antworten parat und erwies sich obendrein als eloquenter wie auch gutgelaunter Gesprächspartner, der zum Zeitpunkt des Interviews im Büro seiner Plattenfirma weilte, um sich ausgiebig dem Thema "Promotion" hinzugeben.

QUEENSRŸCHE-Headline

Das "Rock Hard-Festival" liegt gerade erst hinter Euch und schenkt man den ersten Berichten diverser Augenzeugen Glauben, dürfte es ein erfolgreicher Auftritt gewesen sein.

Oh ja, das kann man so sagen! Du kannst mir glauben, daß wir ordentlich nervös und auch ein wenig verunsichert gewesen sind, weil wir nicht wirklich wußten, wie die Fans nach der ganzen Geschichte auf uns als Band reagieren würden. Daher haben wir uns auch im Vorfeld eine Menge Gedanken über die Setlist und die Show als Ganzes gemacht und uns dazu entschlossen, uns vorwiegend auf Klassiker festzulegen. Daß wir mit ›Redemption‹ und ›Fallout‹ aber auch zwei brandneue Tracks vorgestellt haben, mußte jedoch auch sein und wenn ich die Reaktionen des Publikums darauf im Nachhinein bewerte, wurden auch diese gut angenommen und abgefeiert. Wir scheinen also tatsächlich alles richtig gemacht zu haben.

Selbiges läßt sich fraglos auch für »Queensrÿche« attestieren, zu dem ich Dir nicht nur gratulieren muß, sondern obendrein auch mit bestem Gewissen mitteilen kann, daß ich mir das Teil schon jetzt öfters reingepfiffen habe als sämtliche Eurer Dreher seit der Millenniumswende zusammen.

Besten Dank dafür. Es macht mich ehrlich stolz, daß ich bisher ausnahmslos positives Feedback zum neuen Album erhalten habe. Scheint tatsächlich gut anzukommen das Stück und außerdem läßt mich das Teil auch überaus hoffnungsvoll und erwartungsfreudig auf zukünftige Aktivitäten blicken. Zudem geben uns Kommentare wie Deiner auch insofern recht, da auch wir der Meinung sind, daß sich die Band nun endlich wieder auf dem richtigen Weg befindet.

QUEENSRŸCHE-Singleshot: Todd La Torre

Wie habt Ihr Euch denn an das Songwriting herangewagt?

Das ist insofern schwierig zu beantworten, da wir uns intern zwar einig waren, in welche Richtung es ungefähr gehen sollte, wir uns aber dennoch keinerlei Vorgaben aufoktroyiert hatten, wie das Ergebnis zu klingen hätte. Man kann uns also durchaus "unterstellen", wir hätten von Beginn an ein Album vor Augen gehabt, daß sich gewissermaßen "so wie damals" anhören müßte, doch wohin genau die Reise gehen würde, war erst kurz vor der Fertigstellung abzusehen.

Das soll uns und Euch auch nicht weiter belasten, Tatsache ist zumindest für mich - und offenbar auch für viele andere - daß »Queensrÿche« das feinste Werk seit gefühlten Äonen geworden ist und mich immer wieder an »Promised Land« denken läßt.

Den Vergleich zu unserer Vergangenheit habe ich bislang noch in nahezu jedem Statement zum Album gehört, einen direkten Verweis zu »Promised Land« zugebenermaßen noch nicht. Allerdings muß ich hier unbedingt einwerfen, daß es uns keineswegs darum gegangen ist, einen auf "retro" zu machen, sondern wir sind fokussiert an die Chose herangegangen und haben uns einzig und allein auf unsere früheren Stärken besonnen. Daß dabei ein Ergebnis herausgekommen ist, mit dem wir den Esprit von "damals" zum Leben erwecken konnten, war keineswegs eine Vorgabe. Klar nehme ich Aussagen wie Deine als Lob wahr, allerdings empfinde ich dieses persönlich so, als daß es QUEENSRŸCHE 2013 gelungen ist, wieder zu jener Stärke zurückzufinden, für die man die Band schon vor 20 und mehr Jahren zu schätzen wußte.

QUEENSRŸCHE-Singleshot: Michael Wilton

Handelt es sich bei den elf Songs ausschließlich um brandneue Kompositionen oder habt Ihr auch auf vorrätiges "abgehangenes" Material zurückgegriffen?

Nein, auf dem Album gibt es ausnahmslos in der aktuellen Besetzung komponierte brandneue Nummern zu hören und auch was das Drumherum betrifft, bekommt man nichts anderes als "QUEENSRŸCHE 2013" geboten. Ich sage das nicht ohne Grund, denn es fühlte sich seit Jahren nicht mehr so gut an, als Band ein Album aufzunehmen und im Kollektiv zu arbeiten. Das gilt selbstverständlich auch für die ersten Ideen, für das Artwork wie auch für die Produktion.

Eventuell ist es dann genau dieser Herangehensweise und Arbeitshaltung zu verdanken, daß vor allem jenes "Element", für welches zumindest meine Wenigkeit die Band seit den Anfängen zu schätzen wußte, wieder zurückgekehrt ist: diese schier unglaubliche "Eleganz", mit der ihr den Zuhörer durch die Songs - unabhängig vom Härtegrad - dirigiert.

Danke, so etwas bekommt man nicht alle Tage zu hören! Ich kann nachvollziehen, was du damit meinst und zum Ausdruck bringst, und ich kann Dir vor allem, was die Stimmung und Atmosphäre betrifft, nur beipflichten, denn es war schon lange nicht mehr so angenehm unter dem Banner QUEENSRŸCHE.

QUEENSRŸCHE-Singleshot: Parker Lundgren

Einen nicht unerheblichen Beitrag zum Gelingen des neuen Werkes darf man guten Gewissens auch Eurem Neuzugang Todd zusprechen. Wie kam die Liaison denn eigentlich zustande?

Todd haben wir im Prinzip Michael zu verdanken, denn irgendwie sind sich die beiden bei einer Musikmesse in die Arme gelaufen und haben sich offenbar dort soweit bekannt gemacht und angefreundet, daß Michael den Namen Todd fast unmittelbar zu jenem Zeitpunkt, als wir ohne Frontmann dastanden, ins Gespräch brachte. Das Überraschendste an der Sache war für mich aber, daß sich der Kerl unglaublich geehrt gefühlt hat, uns beitreten zu dürfen. Nicht zuletzt deshalb konnten wir ihn auch binnen kurzer Zeit präsentieren, schließlich waren wir uns untereinander verdammt schnell einig, daß wir Todd La Torre als neues Mitglied von QUEENSRŸCHE begrüßen werden.

Besonders angetan war ich von Todds Leistung deshalb, weil er erst gar nicht versucht, wie sein Vorgänger zu klingen.

Es wird ihn sicher freuen, wenn man seine Vorstellung auf diese Art kommentiert. Durch die Tatsache, daß er ohnehin über ein recht ähnliches Timbre verfügt, bestand von Beginn an die Gefahr, daß man ihm - und natürlich noch vielmehr uns - vorwerfen könnte, wir hätten uns einen "Klon" ins Boot geholt, um an die alte Klasse anzuknüpfen. Doch ich denke, der Knabe hat seine Aufgabe hervorragend gelöst.

QUEENSRŸCHE-Singleshot: Eddie Jackson

In der Tat. Inwiefern konnte sich Todd denn ins Geschehen einbringen?

Mehr als man von einem Sänger generell annehmen könnte! Zum einen, weil Todd geradezu vor Energie geplatzt ist, als es daran ging, neues Material zusammenzustellen, und zum anderen, weil wir in der Tat als Band arbeiten konnten, zumal Todd auch ein hervorragender Drummer und Rhythmiker ist. Ich denke, wir haben da einen echten Glücksgriff getätigt!

Ist denn Todd aktuell nur noch bei QUEENSRŸCHE aktiv und mußte eventuell sein Engagement bei CRIMSON GLORY dafür aufgeben, oder habt ihr ihm zugebilligt ein "Doppelleben" als Musiker zu führen?

Ganz ehrlich, so sicher bin ich mir da momentan auch nicht. Zwar hat sich Todd Anfang dieses Jahres dazu entschlossen, nur noch bei uns aktiv zu sein, gezwungen dazu haben wir ihn aber nicht. Soviel ich weiß ist die Lage bei CRIMSON GLORY ohnehin ein wenig undurchsichtig, vor allem hinsichtlich der Zukunft, und ich denke, daß es kein Problem darstellen sollte, daß Todd bei ihnen für etwaige Gigs aushilft, falls sie ihn benötigen und es unser Zeitplan zulassen würde.

QUEENSRŸCHE-Singleshot: Scott Rockenfield

Apropos Zeitplan: Die ersten Festivals sind mittlerweile schon wieder Geschichte, die nächsten stehen demnächst an und auch eine Tournee für den kommenden Herbst ist bereits fixiert. Ein eindeutiges Zeichen dafür, daß es bei QUEENSRŸCHE wieder richtig losgeht.

So ist es, und ich kann Dir gar nicht ausdrücklich genug mitteilen, wie gut es tut, das zu wissen! Zwar werden wir zu Euch nach Europa erst wieder im Oktober kommen können, dennoch wird es bis Ende des Jahres nicht allzu viel Zeit zum Verschnaufen geben, schließlich stehen momentan jede Menge Gigs hier bei uns in den Staaten und in Südamerika an.

Womit ich auch schon bei meiner letzten Frage angelangt wäre, die mich schon längere Zeit plagt: Sind QUEENSRŸCHE als Band denn eher auf den US-Markt "spezialisiert", wofür ja Eure langjährigen Erfolge durchaus sprechen würden, oder aber seht Ihr das anders, denn im Vergleich zu diversen anderen Bands des amerikanischen Kontinents habt Ihr Euch verhältnismäßig oft auch hierzulande blicken lassen.

Diesbezüglich wollten wir uns niemals festlegen, ehrlich nicht. Daß wir hier bei uns dermaßen viele Tonträger absetzen konnten, war nicht abzusehen und selbstverständlich sind wir was Geschäftszahlen betrifft, hier in den Staaten eine wesentlich größere Nummer als bei Euch. Allerdings haben wir niemals aus den Augen verloren, daß in Europa der wirklich eingeschworene, harte Kern an QUEENSRŸCHE-Fans lebt. Wir wissen den Support unserer "Die-Hard"-Fans selbstverständlich sehr zu schätzen, und von daher war es uns auch ein Anliegen für »Queensrÿche« einen Business-Partner zu finden, der den europäischen Markt kennt und dort beheimatet ist, damit eben diese "Brücke" zwischen uns und den Fans nicht einstürzt!

QUEENSRŸCHE-Bandphoto 2

Gut gebrüllt Löwe! Bleibt bloß noch zu hoffen, daß demnächst auch sämtliche rechtlichen Belange geklärt werden können und die nötige Ruhe und Stabilität einkehren kann, damit sich die Band - nach den bereits erfolgten und durchweg gefeierten Festivalauftritten - sowohl auf der kommenden Tournee von ihrer besten Seite zeigen kann wie auch auf weiteren (hoffentlich abermals dermaßen starken) Tonträgern.

http://www.queensrycheofficial.com/

Vorbereitung, Interview & Bearbeitung:
Walter Scheurer

Photos: Mike Savoia

QUEENSRŸCHE-Logo

QUEENSRŸCHE-Design

QUEENSRŸCHE im Überblick:
QUEENSRŸCHE – American Soldier (Rundling)
QUEENSRŸCHE – Condition Hüman (Rundling)
QUEENSRŸCHE – Empire (Re-Release)
QUEENSRŸCHE – Empire - 20th Anniversary Edition (Re-Release)
QUEENSRŸCHE – Hear In The Now Frontier (Rundling)
QUEENSRŸCHE – Live Evolution (Rundling)
QUEENSRŸCHE – Operation: Mindcrime (Re-Release)
QUEENSRŸCHE – Operation: Mindcrime II (Rundling)
QUEENSRŸCHE – Operation: Mindcrime/Queen Of The Reich (Re-Release)
QUEENSRŸCHE – Q2K (Re-Release)
QUEENSRŸCHE – Queensrÿche (Rundling)
QUEENSRŸCHE – The Verdict (Rundling)
QUEENSRŸCHE – Tribe (Rundling)
QUEENSRŸCHE – ONLINE EMPIRE 15-"Eye 2 I"-Artikel: »Building Empires«
QUEENSRŸCHE – ONLINE EMPIRE 20-"Living Underground"-Artikel
QUEENSRŸCHE – ONLINE EMPIRE 26-Interview
QUEENSRŸCHE – ONLINE EMPIRE 28-"Living Underground"-Artikel
QUEENSRŸCHE – ONLINE EMPIRE 36-"Living Underground"-Artikel
QUEENSRŸCHE – ONLINE EMPIRE 44-"Living Underground"-Artikel
QUEENSRŸCHE – ONLINE EMPIRE 55-Interview
QUEENSRŸCHE – ONLINE EMPIRE 57-"Living Underground"-Artikel
QUEENSRŸCHE – ONLINE EMPIRE 64-"Living Underground"-Artikel
QUEENSRŸCHE – News vom 20.02.2003
QUEENSRŸCHE – News vom 31.01.2008
QUEENSRŸCHE – News vom 04.02.2009
QUEENSRŸCHE – News vom 18.02.2009
QUEENSRŸCHE – News vom 05.03.2009
QUEENSRŸCHE – News vom 17.09.2009
QUEENSRŸCHE – News vom 06.06.2012
QUEENSRŸCHE – News vom 20.06.2012
QUEENSRŸCHE – News vom 02.09.2012
QUEENSRŸCHE – News vom 28.04.2014
QUEENSRŸCHE – News vom 29.03.2017
Soundcheck: QUEENSRŸCHE-Album »Empire« im "Soundcheck Metal Hammer 19-20/90" auf Platz 2
Playlist: QUEENSRŸCHE-Album »Condition Hüman« in "Jahrescharts 2015" auf Platz 2 von Walter Scheurer
Playlist: QUEENSRŸCHE-Album »Empire« in "Jahrescharts Metal Hammer 1990" auf Platz 1 von Stefan Glas
Playlist: QUEENSRŸCHE-Album »Empire« in "Playlist Metal Hammer 19-20/90" auf Platz 1 von Stefan Glas
Playlist: QUEENSRŸCHE-Album »Operation: LIVEcrime« in "Cavelist Metal Hammer 02/92" auf Platz 1 von Stefan Glas
Playlist: QUEENSRŸCHE-Album »Queensrÿche« in "Jahrescharts 2013" auf Platz 4 von Walter Scheurer
Playlist: QUEENSRŸCHE-Liveshow Wien, Szene 22.07.2015 in "Jahrescharts 2015" auf Platz 3 von Walter Scheurer
siehe auch: Musik von QUEENSRŸCHE im Film "Ford Fairlane - Rock'n'Roll Detective"
siehe auch: Musik von QUEENSRŸCHE im Film "Last Action Hero"
siehe auch: QUEENSRŸCHE als Bestandteil der Storyline in einer Episode der zweiten Staffel der TV-Serie "Parker Lewis - Der Coole von der Schule"
siehe auch: QUEENSRŸCHE-Tributesampler »Warning: Minds Of Raging Empires...«
andere Projekte des beteiligten Musikers Eddie Jackson:
RISING WEST – News vom 30.05.2012
RISING WEST – News vom 06.06.2012
andere Projekte des beteiligten Musikers Todd La Torre:
CRIMSON GLORY – ONLINE EMPIRE 48-"Living Underground"-Artikel
CRIMSON GLORY – News vom 13.05.2010
CRIMSON GLORY – News vom 17.05.2011
CRIMSON GLORY – News vom 07.02.2013
Todd La Torre – News vom 26.02.2013
Todd La Torre/Glen Drover – News vom 21.08.2014
RISING WEST – News vom 30.05.2012
RISING WEST – News vom 06.06.2012
andere Projekte des beteiligten Musikers Parker Lundgren:
GHOST SHIP OCTAVIUS – News vom 14.12.2015
RISING WEST – News vom 30.05.2012
RISING WEST – News vom 06.06.2012
Geoff Tate – News vom 15.09.2008
andere Projekte des beteiligten Musikers Scott Rockenfield:
BURNING EDEN PROJECT – News vom 21.04.2008
HEADLESS (I, Avezzano) – Growing Apart (Rundling)
HEADLESS (I, Avezzano) – Growing Apart (Rundling)
RISING WEST – News vom 30.05.2012
RISING WEST – News vom 06.06.2012
Scott Rockenfield – News vom 11.06.2002
Rockenfield Speer – Hells Canyon (Rundling)
SLAVE TO THE SYSTEM – Slave To The System (Rundling)
SLAVE TO THE SYSTEM – News vom 08.02.2004
Geoff Tate – News vom 15.09.2008
andere Projekte des beteiligten Musikers Michael Wilton:
Ronny Munroe – News vom 23.09.2011
Tim Ripper Owens – Play My Game (Rundling)
Tim Ripper Owens – News vom 16.03.2009
RISING WEST – News vom 30.05.2012
RISING WEST – News vom 06.06.2012
SOULBENDER – News vom 08.02.2004
SOULBENDER – News vom 18.12.2006
THE WATERSHED PROJECT – News vom 09.08.2001
Michael Wilton – News vom 16.04.2009
WRATCHET HEAD – News vom 11.09.2010
siehe auch: Kaffee von Michael Wilton erhältlich
siehe auch: Michael Wilton, Chris DeGarmo, Mike Inez & Ben Smith treten beim "Seattle Seahawks"-Playoff-Spiel auf
© 1989-2020 Underground Empire


Update-Infos via Twitter gewünscht? Logo!
Button: hier