UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 35 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → ABIGAIL (RO) – Â»New Dawn«-Review last update: 26.03.2019, 13:40:11  

last Index next
ABIGAIL (RO)-CD-Cover

ABIGAIL (RO)

New Dawn

(4-Song-CD-EP: Preis unbekannt)

Die Karriere dieser rumĂ€nischen Band begann Mitte der 90er Jahre mit atmosphĂ€rischem Death Metal im Doom-MĂ€ntelchen. Nach drei Demos und einer mittlerweile ausverkauften EP mit dem Titel »Sonnets« mußte allerdings erst einmal eine schöpferische Pause eingelegt werden. Doch Mastermind R (Razvan Alexandru) hielt die Flamme am Lodern, wenn zunĂ€chst doch nur auf Sparbetrieb. Seit 2004 ist die Formation aber erneut am Start, allerdings in verĂ€nderter Besetzung, und zudem klingen ABIGAIL anders als in den Anfangstagen.

Erste Supportshows fĂŒr KATATONIA und EVERGREY sollten R recht geben, denn das Publikumsecho war zufriedenstellend und auch »New Dawn« stellt unter Beweis, daß sich R und seine Mitstreiter auf dem definitiv richtigen Weg befinden. Eine offenkundige Vorliebe fĂŒr dezent dĂŒstere und melancholische KlĂ€nge ist den RumĂ€nInnen zwar geblieben, doch ansonsten erinnert kaum noch etwas an jenen herben Mix, den uns die Band einst dargeboten hat. Durch die Hinzunahme von SĂ€ngerin Corina ins Line-up scheinen sich völlig neue Aspekte aufgetan zu haben, da die Stimme dieser Dame, die die immerzu fein sĂ€uberlich strukturierte und melodisch angelegte Musik perfekt zu unterstĂŒtzen weiß. Zum GlĂŒck versucht sich das MĂ€del erst gar nicht an operesken Klangkaskaden, sondern lĂ€ĂŸt ihrer angeborenen Stimmlage freien Lauf und kommt dadurch desöfteren in die NĂ€he von Cristina Scabbia, wie man generell bei ABIGAIL nunmehr eine nicht zu verleugnende NĂ€he zu LACUNA COIL ausmachen kann, denn nicht nur die Stimme tendiert in jene Richtung, auch die mitunter sehr dunkel gefĂ€rbten Melodien lassen an das FrĂŒhwerk jener ItalienerInnen denken.

Der Einstieg ins Geschehen mit dem Titelsong ist zwar noch eher "traditionell" in Richtung Gothic Metal ausgefallen, doch bereits â€șIn Anger I Dwellâ€č lĂ€ĂŸt die oben erwĂ€hnte NĂ€he zu den besagten Italos erstmals durchklingen. In sehr dĂŒsterer AtmosphĂ€re kommt jene Nummer ebenso rĂŒber wie auch â€șBlinded By Demonsâ€č, in dem Razvan seine SĂ€ngerin mit deftigen Growls unterstĂŒtzt. Zum Abschluß kredenzen uns die RumĂ€nInnen dann doch noch einen Verweis an die Vergangenheit und prĂ€sentieren â€șBitterness/Tearsâ€č, das bereits auf der »Sonnets«-EP verewigt war, im sogenannten "Absynthe Moon Remix". Melancholischer Doom regiert diese Nummer, doch die Runderneuerung der Besetzung macht sich auch hier bezahlt, denn der Wechselgesang kommt ungemein majestĂ€tisch aus den Boxen und lĂ€ĂŸt den Zuhörer regelrecht nach weiteren Exponaten aus dem Schaffen von ABIGAIL lechzen.

http://www.abigail.ro/

R-gonomisch


Walter Scheurer

 
ABIGAIL (RO) im Überblick:
ABIGAIL (RO) – New Dawn (Do It Yourself)
ABIGAIL (RO) – News vom 31.08.2003
ABIGAIL (RO) – News vom 23.07.2008
ABIGAIL (RO) – News vom 26.01.2009
andere Projekte des beteiligten Musikers Manuel "Fenrir" Cornateanu:
KISTVAEN – News vom 18.10.2010
andere Projekte des beteiligten Musikers Flavius Prelipcean:
BOLTHARD – News vom 20.04.2010
andere Projekte des beteiligten Musikers Corina Stoicescu:
INBOUND – Lord Of Deception (Rundling)
INBOUND – News vom 14.12.2015
andere Projekte des beteiligten Musikers George Angel "G." Tudor:
L.O.S.T. – News vom 09.12.2006
© 1989-2019 Underground Empire



last Index next

Impressum, Haftungsausschluß, DatenschutzerklĂ€rung
Button: hier