UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Metal Hammer 03/92 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → FRANTIC (D, Holzwickede) – »Exile Eden«-Review last update: 10.06.2024, 23:20:47  

”Y-Files”-Datasheet

Contents:  FRANTIC (D, Holzwickede)-Demo-Review: »Exile Eden«

Date:  20.01.1992 (created), 29.11.2010 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  METAL HAMMER

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue possibly still available, check here!

Comment:

Mit »Exile Eden« schwangen sich FRANTIC erstmals in Dimensionen auf, in die kaum eine andere deutsche oder auch ausländische Band jemals vorstoßen konnte. Für mich ist es immer noch unverständlich, warum damals keine Plattenfirma ein Auge auf die Band warf, denn die Musik von FRANTIC ist auch heute noch packend und geht unter die Haut. So viele Tomaten kann man doch überhaupt nicht auf den Ohren haben, um eine derart zeitlose Qualität nicht zu erkennen!

Glücklich diejenigen, die damals den zahllosen überschwenglichen Kritiken in den verschiedensten Magazinen vertrauten und sich »Exile Eden« oder den Nachfolger »As Dawn Came...« kauften, denn sie haben ein kostbares Stück Musik, das sie bis an ihr Lebensende begleiten wird.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

FRANTIC (D, Holzwickede)-Logo

Exile Eden

FRANTIC (D, Holzwickede)-Photo

Es war noch selten so klar, wie diesmal, welche Band denn das "Demo des Monats" fabriziert hat. Schon gleich als ich das neue Demo »Exile Eden« von FRANTIC erhalten hatte, war mir klar, daß die Jungs mit ihrem Produkt diese Bezeichnung verdienen. War schon Vorgänger »Welcome To Paradise« ein ziemlicher Hammer, so sind FRANTIC in den letzten Monaten noch sehr viel weiter gereift und begeistern von Anfang bis Ende. Man kann von einer gewaltigen Steigerung sprechen. Vom Opener, nach dem das Demo benannt wurde, bei dem die Band zu Beginn wie schon bei »Welcome To Paradise« zusammen mit einem Cellisten musiziert, bis hin zum Schluß, welcher das Instrumental ›Blaculla‹ darstellt, gibt's Metal in seiner schönsten Form, melodisch, klasse komponiert und arrangiert, ergreifend gespielt, kurz Töne, die zum besten gehören, was Deutschland derzeit auf diesem Sektor zu bieten hat! Besonders erwähnen möchte ich an dieser Stelle den Track ›Erlking‹, bei dem mich besonders der Anfangspart mit seinen schwebenden Vocals gepackt hat, welche aber im Verlauf des Demos immer mal wieder zum Einsatz kommen, sowie das 10-Minuten-Opus ›The Alliance‹, das mit einem atemberaubenden Wechsel etlicher Parts besticht. Metal mit Zukunft, wie man ihn viel zu selten hört, weshalb man eine Aufnahme wie »Exile Eden« gar nicht oft genug hören kann.

Zur Abrundung gibt's noch eine höchst geschmackvolle Covergestaltung, die einem Demo, das Eure 12,- DM absolut verdient, den optimalen Rahmen.


Stefan Glas

 
FRANTIC (D, Holzwickede) im Überblick:
FRANTIC (D, Holzwickede) – As Dawn Came... (Demo-Review von 1993 aus Metal Hammer 04/93)
FRANTIC (D, Holzwickede) – Exile Eden (Demo-Review von 1992 aus Metal Hammer 03/92)
FRANTIC (D, Holzwickede) – Welcome To Paradise (Demo-Review von 1991 aus Metal Hammer 07/91)
FRANTIC (D, Holzwickede) – Welcome To Paradise (Demo-Review von 1991 aus Underground Empire 4)
FRANTIC (D, Holzwickede) – Underground Empire 6-"German Metal"-Artikel (aus dem Jahr 1992)
FRANTIC (D, Holzwickede) – Underground Empire 7-Interview (aus dem Jahr 1994)
FRANTIC (D, Holzwickede) – Y-Files-Special (aus dem Jahr 1995)
FRANTIC (D, Holzwickede) – News vom 19.07.1991
Playlist: FRANTIC (D, Holzwickede) als Newcomerhoffnung in "Jahrescharts METAL HAMMER 1993" von Stefan Glas
© 1989-2024 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here