UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Heavy 99 → Rubriken-Übersicht → Bildnews-Übersicht → ENSIFERUM-Bildnews last update: 20.07.2024, 15:15:56  

”Y-Files”-Datasheet

Contents:  ENSIFERUM-Bildnews

Date:  12.02.2007 (created), 14.05.2023 (revisited), 13.01.2024 (updated)

Origin:  HEAVY

Status:  published

Task:  from paper to screen

Comment:

Ein Format zur Auflockerung der Newsseite waren kurze Texte zu Neuigkeiten, die mit einer knackigen Headline sowie einem Photo versehen waren - und drei schmissigen Ausrufezeichen, die hinter den Bandnamen gesetzt wurden, die wir uns nun aber gespart haben. Da diese Bildnews aber nicht wirklich auf unsere Newsseite passen würden, sind sie hier nun als Special plaziert worden.

 


 

Den Titel zu dieser Bildnews paßte ich kurzerhand dynamisch an, als ich die Promophotos erhalten hatte.

 


 

Da bei den bereits im UNDERGROUND EMPIRE online veröffentlichten Artikeln bei der Portierung der HEAVY-Seiten nur ein kleines Thumbnail der HEAVY-Story zu sehen ist, von dem aus man zu der bereits veröffentlichten, meist umfangreicheren Version gelangt, soll diese kleine Graphik im Falle einer noch nicht online zu findenden Story nun hier auftauchen:

ENSIFERUM-Story

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

Reiten endlich zum Sieg

ENISFERUM

ENSIFERUM-Bildnewshot

Erneut mußten sich die ENSIFERUM-Fans drei Jahre gedulden, bevor sie ein neues Album von ihren Lieblingen in Händen halten dürfen. Wir konnten vorab ein Ohr auf die neuen Songs werfen und Basser Sami Hinkka, der von RAPTURE zu ENSIFERUM kam, mittlerweile aber bei RAPTURE ausgestiegen ist, ließ sich schon mal ein paar Infos rund um »Victory Songs« entlocken: "Wie Du sicherlich weißt, hatten wir ein paar Umbesetzungen, was alles ein wenig verlangsamt hat." Doch Bedenken, die kreative Energie der Band könnte schwinden, gibt es nicht: "Es ist richtig, daß wir nicht die schnellsten Songwriter sind, aber dadurch stellen wir sicher, daß wir jeden Song bis auf i-Tüpfelchen ausarbeiten!" Dies kann man bedenkenlos unterschreiben, denn Ausfälle sind auf »Victory Songs« definitiv nicht zu verzeichnen - ja nicht mal flaue Momente. Das Album ist aus einem Guß und reißt den Hörer unweigerlich mit. Qualität geht bei ENSIFERUM eben vor Quantität, wie Sami abschließend zu diesem Punkt bemerkt.
Unlängst mußten ENSIFERUM für einige Liveshows auf die Dienste der die Aushilfskeyboarderin Emmi Silvennoinen von der Band EXSECRATUS zurückgreifen, da die etatmäßige Keyboard-Beauty Meiju Enho verhindert war. Doch deswegen brauchen sich ENSIFERUM-Fans allerdings nicht zu sorgen. Wenn es der Band nach geht, wird es ausreichend Möglichkeiten geben, die Schwertträger live zu erleben: "Wir wollen so viel wie möglich touren, und hoffen, daß wir sogar außerhalb von Europa auftreten können! Im Moment sieht es danach aus, daß die Tour im April beginnen wird." Um uns den Mund wäßrig zu machen, läßt Sami desweiteren durchblicken, daß fürs Jahresende ein paar spezielle Aktionen seitens ENSIFERUM geplant sind, über die derzeit natürlich noch nichts ausgeplaudert werden darf.
Hatten einige unserer Mitarbeiter schon gemurrt, die Band sei zu zahm geworden, sieht Sami die Sache ein wenig anders: "Ich denke, daß »Victory Songs« auch eine Menge extremer Parts enthält. Man darf nicht vergessen, daß unser Gitarrist Markus von Anfang an bei ENSIFERUM für den Großteil der Musik verantwortlich war. Daher kann die rauhe Seite der Band überhaupt nicht verschwunden sein."
Es scheint allerdings so, daß durch den Weggang des ehemaligen Sängers Jari Mäenpää, der mittlerweile seine eigene Band WINTERSUN anführt, die extreme Seite von ENSIFERUM ein wenig geglättet wurde, so daß der Gesamtsound der Band gefälliger anmutet, ohne daß ENSIFERUM an Power und Durchsetzungskraft verloren hätten. Im Gegenteil: Es steht ENSIFERUM bestens zu Gesicht, und »Victory Songs« dokumentiert somit die Weiterentwicklung der Band: Die Platte klingt eindeutig nach ENSIFERUM, aber man hört, daß von den ersten beiden Alben nur noch Mastermind Markus Toivonen und Keyboarderin Meiju verblieben sind und sich somit zwangsläufig Veränderungen ergeben haben müssen.
Auf jeden Fall ist die Platte hymnenhafter denn je ausgefallen, so daß der Titel »Victory Songs« wie die Faust aufs Auge paßt. "Wir fühlen uns im Moment in der Tat 'siegreich', denn wir mußten in den letzten Jahren eine Menge Mist durchmachen, den wir erfolgreich hinter uns gelassen haben. Daher war die Nummer ›Victory Song‹ der prädestinierte Titelsong für unser neues Album!" Und die Zeichen stehen gut, daß diese siegessichere Stimmung auch nach außen hin transportiert werden kann: Am 7. Februar wurde in Finnland vorab die Single ›One More Magic Potion‹ ausgekoppelt und schoß gleich mal auf die Spitzenposition der Charts.
Keine Frage: 2007 wird das Jahr von ENSIFERUM werden und »Victory Songs« wird einen Meilenstein in der Geschichte der Band darstellen! Bevor Ihr die neuen ENSIFERUM-Hymnen allerdings mitschmettern könnt, müßt Ihr Euch noch ein wenig gedulden, denn »Victory Songs« wird bei uns erst am 20. April in den Läden stehen. Doch das Warten lohnt sich. Versprochen!


Stefan Glas

ENSIFERUM im Überblick:
ENSIFERUM – Dragonheads (Rundling-Review von 2006 aus Online Empire 27)
ENSIFERUM – Ensiferum (Rundling-Review von 2002 aus Online Empire 10)
ENSIFERUM – From Afar (Rundling-Review von 2009 aus Online Empire 41)
ENSIFERUM – Iron (Rundling-Review von 2004 aus Online Empire 19)
ENSIFERUM – One Man Army (Rundling-Review von 2015 aus Online Empire 62)
ENSIFERUM – Unsung Heroes (Rundling-Review von 2012 aus Online Empire 52)
ENSIFERUM – Victory Songs (Rundling-Review von 2007 aus Online Empire 31)
ENSIFERUM – Heavy 99-"Bildnews"-Artikel (aus dem Jahr 2007)
ENSIFERUM – Heavy 141-"Off The Board"-Artikel (aus dem Jahr 2012)
ENSIFERUM – Online Empire 20-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2004)
ENSIFERUM – Online Empire 20-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2004)
ENSIFERUM – Online Empire 24-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2005)
ENSIFERUM – Online Empire 26-Special (aus dem Jahr 2006)
ENSIFERUM – Online Empire 29-"Eye 2 I"-Artikel: »10th Anniversary Live« (aus dem Jahr 2006)
ENSIFERUM – News vom 07.01.2004
ENSIFERUM – News vom 19.02.2004
ENSIFERUM – News vom 27.10.2004
ENSIFERUM – News vom 09.12.2004
ENSIFERUM – News vom 22.09.2005
ENSIFERUM – News vom 11.09.2007
ENSIFERUM – News vom 07.06.2008
ENSIFERUM – News vom 24.05.2012
ENSIFERUM – News vom 25.05.2013
ENSIFERUM – News vom 31.03.2016
ENSIFERUM – News vom 22.12.2017
ENSIFERUM – News vom 04.06.2018
ENSIFERUM – News vom 15.09.2018
ENSIFERUM – News vom 28.02.2020
Soundcheck: ENSIFERUM-Album »Ensiferum« im "Soundcheck Heavy, oder was!? 61" auf Platz 4
Soundcheck: ENSIFERUM-Album »From Afar« im "Soundcheck Heavy 124" auf Platz 9
Soundcheck: ENSIFERUM-Album »Iron« im "Soundcheck Heavy, oder was!? 77" auf Platz 9
Soundcheck: ENSIFERUM-Album »Victory Songs« im "Soundcheck Heavy 101" auf Platz 7
Playlist: ENSIFERUM-Advance Tape »Iron« in "Playlist Heavy, oder was!? 76" auf Platz 1 von Stefan Glas
Playlist: ENSIFERUM-Advance Tape »Victory Songs« in "Playlist Heavy 99" auf Platz 1 von Stefan Glas
Playlist: ENSIFERUM-Album »Ensiferum« in "Jahrescharts 2001" auf Platz 4 von Stefan Glas
Playlist: ENSIFERUM-Album »Ensiferum« in "Playlist Heavy, oder was!? 61" auf Platz 3 von Stefan Glas
Playlist: ENSIFERUM-Album »Iron« in "Jahrescharts 2004" auf Platz 4 von Stefan Glas
Playlist: ENSIFERUM-Liveshow Abtsgemünd, "Summer Breeze"-Festival 21.08.2004 in "Jahrescharts 2004" auf Platz 4 von Stefan Glas
siehe auch: ENSIFERUM mit »Ensiferum« auf Platz 3 der "Besten Platten der 00er" in den Redaktions-Faves für HEAVY 100 von Stefan Glas
© 1989-2024 Underground Empire


Stop This War! Support The Victims.
Button: here