UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Metal Hammer 04/91 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → NORTHERN EMPIRE – »Make Believe«-Review last update: 10.06.2024, 23:20:47  

”Y-Files”-Datasheet

Contents:  NORTHERN EMPIRE-Demo-Review: »Make Believe«

Date:  13.02.1991 (created), 03.02.2010 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  METAL HAMMER

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue possibly still available, check here!

Comment:

Eigentlich war im METAL HAMMER das "Geweihlogo" von NORTHERN EMPIRE abgedruckt, doch selbiges sah mit dem Filter, der bei allen Logos der für die Onlineseite konvertierten METAL HAMMER-Artikel verwendet wird, dermaßen dußlig aus, daß wir stattdessen einfach das "Ich bin eigentlich kein Logo, aber ich bin trotzdem direkt auf dem Democover zu finden"-Logo durch den Filter jagten.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

NORTHERN EMPIRE-Logo

Make Believe

Einen sehr passenden Namen hat die nun folgende Band: NORTHERN EMPIRE, dem man ebenso einen gewissen prophetischen Charakter nicht absprechen kann, denn ich bin absolut der Meinung, daß sich in Skandinavien gerade ein nördliches Metalimperium aufbaut, und ich traue auch dieser Band zu, dabei in vorderer Reihe zu stehen. Eigentlich würde es für die Dänen ja mal Zeit, werden wenn man bedenkt, wie lange sie sich schon qualitativ überzeugend abmühen, ohne wirklich beachtet zu werden. NORTHERN EMPIRE steht im Bandstammbaum nämlich eine Astgabelung über dem Ursprung PROPHECY - MIGAIRA - PROPHETS OF DOOM. Zu gut deutsch hier haben wir es mit einer fast schon altgedienten Band zu tun, die dementsprechend auch schon überzeugende Fähigkeiten ausgeprägt hat. Das Demo klingt so charakteristisch wie ein Fingerabdruck und könnte sicherlich mit Leichtigkeit unter Tausenden anderen identifiziert werden. In diesem Special sind NORTHERN EMPIRE die Abgesandten der progressiven Fraktion. Bei NORTHERN EMPIRE bedeutet dieser Begriff allerdings nicht hyperkonstruierte Songs mit tausenden Parts in Opernlänge, sondern NORTHERN EMPIRE weben ihre Spezialitäten im Kleinen, so daß sie erst bei genauem Hinhören zu entdecken sind. Positiver Effekt dabei ist die Tatsache, daß die Songs gut ins Ohr gehen, aber dennoch genug zum Knabbern aufgeben, um nie langweilig zu werden - geniale Schizophrenität!

Die Band hat bereits in Insiderkreisen eine sehr treue Gefolgschaft, doch nun liegt es an Euch, diesen Fankreis zu erweitern und die Band auch anderen Schichten der Metalsociety bekanntzumachen.

Seltsamerweise hat sich schon wieder ein gewisser Oliver Jung vorgedrängelt und NORTHERN EMPIRE in das Vertriebsprogramm seines DEMOLITION-Tapelabels eingegliedert.


Stefan Glas

 
NORTHERN EMPIRE im Überblick:
NORTHERN EMPIRE – It's Time (Demo-Review von 1994 aus Underground Empire 7)
NORTHERN EMPIRE – Make Believe (Demo-Review von 1991 aus Metal Hammer 04/91)
NORTHERN EMPIRE – Underground Empire 4-"Known'n'new"-Artikel (aus dem Jahr 1991)
NORTHERN EMPIRE – Underground Empire 5-Interview (aus dem Jahr 1991)
NORTHERN EMPIRE – News vom 18.10.1994
© 1989-2024 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here