UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 28 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → VENATIC – Â»Evidence«-Review last update: 09.07.2020, 19:08:16  

last Index next

VENATIC

Evidence

(3-Song-CD-R: Preis unbekannt)

â€șIn Betweenâ€č, der Opener dieser 3-Track-CD der norddeutschen VENATIC kommt mit amtlicher PEARL JAM-Schlagseite aus den Boxen, auch wenn in Summe der Song eher als Alternative Rock zu bezeichnen ist, als daß man den Term Grunge verwenden sollte. Vor allem der dezent anklagende Gesang von Julien lĂ€ĂŸt mich immer wieder an Eddie Vedder denken und auch die Gitarren geben einige recht raunzende Töne von sich, weshalb der Verweis zu diesen alten Helden der Grunge-Ära durchaus gerechtfertig ist. â€șCharyou-Treeâ€č wurde mit einem sehr getragenen Beginn ausgestattet, steigert sich in Folge aber zu einem ordentlichen Rocker, bei dem lediglich der teilweise eigenwillig verzerrte Gesang nicht unbedingt zum Gelingen beitrĂ€gt, dafĂŒr sind auch hier wieder amtlich betörende Raunz-Klampfen zu hören. Der Rausschmiß in Form von â€șThe Art Of Lifeless Truthâ€č kommt zunĂ€chst recht schleppend aus den Boxen, steigert sich aber in Folge und wurde mit einigen abgefahrenen Passagen unterzogen, sowie mit progressiv-getĂŒnchten Elementen aufgefettet, so daß hier das musikalische Spektrum der Hamburger so richtig zur Geltung kommt.

»Evidence« ist in Summe ein interessantes Werk einer dem Augenschein nach recht jungen Band geworden, von der wir hoffentlich auch in Zukunft noch zu hören bekommen.

http://www.venatic.de/

contact@venatic.de

raunzende Gitarren


Walter Scheurer

 
VENATIC im Überblick:
VENATIC – Don't Settle For Less (Do It Yourself)
VENATIC – Don't Settle For Less (Do It Yourself)
VENATIC – Evidence (Do It Yourself)
VENATIC – News vom 10.02.2009
VENATIC – News vom 15.04.2009
© 1989-2020 Underground Empire



last Index next

Einen Schuß ins Blaue wagen? Zu einer zufĂ€lligen Story geht's...
Button: hier