UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 88 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → L.A. GUNS [III] – »Cocked And Loaded Live«-Review last update: 10.06.2024, 23:20:47  

last Index next

L.A. GUNS [III] – Cocked And Loaded Live

FRONTIERS RECORDS/SOULFOOD

An sich war im Lager der Truppe geplant, die Arbeiten am nächsten Studiodreher voranzutreiben. Doch bevor ein solches in die Umlaufbahn katapultiert wird, und den Fans ein adäquater Nachfolger zum 2019er Hammer »The Devil You Know« serviert wird, kredenzen Phil Lewis, Tracii Guns und ihre aktuelle Kollegenschaft, bestehend aus Drummer Scot Coogan, dem Gitarristen Ace Von Johnson und Bassist Johnny Martin, ein neues Livealbum. Ein sehr spezielles übrigens, denn »Cocked And Loaded Live« mußte, der (leider immer noch) aktuellen Situation geschuldet, im "Fremont Country Club" in Las Vegas ohne Publikum aufgenommen werden.

Der Grund für diese Veröffentlichung ist aber nicht bloß darin zu sehen, daß die L.A. GUNS versucht haben, ihre Fans zumindest mit einem Streaming-Konzert bei Laune zu halten, sondern auch, um »Cocked And Loaded«, das bislang erfolgreichste Werk der Bandgeschichte gebührend zu feiern. Gut so, denn auch wenn die Scheibe zum Zeitpunkt der Aufnahmen bereits 31 Jahre in Umlauf ist, haben Großartigkeiten wie ›Rip And Tear‹, ›Malaria‹, ›The Ballad Of Jayne‹, oder ›Sleazy Come Easy Go‹ nichts von ihrer Klasse eingebüßt.

Doch bei aller Freude über die Trackliste sowie die einwandfreie Darbietung der Songs, erweist sich das Album als eigenartig. Zum einen, weil, die nicht vorhandenen Publikumsreaktionen definitiv fehlen und dadurch auch im heimischen Wohnzimmer nicht unbedingt Konzertstimmung aufkommen kann. Und zum anderen, weil die durchaus gutgemeinten Ansagen und Animationsversuche von Phil irgendwie seltsam wirken. An der Performance selbst gibt es dagegen eben so wenig zu meckern, wie an den Songs an sich. Im Gegenteil, die tadellose Darbietung der Truppe hätte sich definitiv die Euphorie einer schweißgebadeten Meute in einem gut besuchten Laden verdient. Fans werden aber dennoch ihre Freude an der Scheibe haben, und irgendwann wird es die L.A. GUNS auch wieder völlig "normal" live zu sehen geben, da bin ich mir ganz sicher!

https://www.lagunsmusic.com/


Walter Scheurer

 
L.A. GUNS [III] im Überblick:
L.A. GUNS [III] – Black Diamonds (Rundling-Review von 2024 aus Online Empire 98)
L.A. GUNS [III] – Cocked And Loaded Live (Rundling-Review von 2021 aus Online Empire 88)
L.A. GUNS [III] – Made In Milan (Rundling-Review von 2018 aus Online Empire 77)
L.A. GUNS [III] – The Devil You Know (Rundling-Review von 2019 aus Online Empire 79)
L.A. GUNS [III] – The Missing Peace (Rundling-Review von 2018 aus Online Empire 74)
L.A. GUNS [III] – Online Empire 73-Interview (aus dem Jahr 2017)
L.A. GUNS [III] – Online Empire 78-Interview (aus dem Jahr 2019)
L.A. GUNS [III] – Online Empire 89-Interview (aus dem Jahr 2021)
L.A. GUNS [III] – News vom 22.09.2016
L.A. GUNS [III] – News vom 08.03.2018
L.A. GUNS [III] – News vom 27.03.2018
L.A. GUNS [III] – News vom 23.03.2019
L.A. GUNS [III] – News vom 13.01.2020
L.A. GUNS [III] – News vom 26.04.2021
L.A. GUNS [III] – News vom 21.10.2021
L.A. GUNS [III] – News vom 29.05.2022
© 1989-2024 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here