UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 81 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → THE PALEO PARANOIDS – »Rumspringa«-Review last update: 29.01.2023, 21:40:36  

last Index next

THE PALEO PARANOIDS

Rumspringa

(11-Song-Digipak-CD: Preis unbekannt)

Wie Ihr schon beim ersten Album der PALEO PARANOIDS erfahren durftet, lebt hier der ehemalige DOOMSDAY-Mann Björn Göran Detjen seine Vorliebe für exzentrische Töne noch intensiver aus. So scheint der Opener und Titelsong wohl eine Dialektform des Wortes "herumhüpfen" zu sein, was auch durchaus passend ist, denn genauso klingt der Song auch und ist schlicht der klanggewordene hyperaktive Wahnsinn. Der Nachfolger ›Bathtub Gin‹ ist nicht ganz so hektisch, dafür aber nicht weniger durchgeknallt, was nicht nur daran liegt, daß sich der Song mehr in Jazzrichtung bewegt, sondern auch die dissonanten Klavierklänge verstärken diesen Eindruck.

Auf ähnlich verrückte Weise setzt sich dies auf der kompletten CD fort, und so bleibt am Ende das Resümee, daß PALEO PARANOIDS keinen Rock, keinen Metal, keinen Jazz, keinen Pop, keinen Rock'n'Roll und keinen Blues machen, sondern einfach tönende Avantgarde sind, an der einfach alles unkonventionell ist.

http://www.paleoparanoids.de/

zum rumrasten


Stefan Glas

 
THE PALEO PARANOIDS im Überblick:
THE PALEO PARANOIDS – Rumspringa (Do It Yourself-Review von 2019 aus Online Empire 81)
THE PALEO PARANOIDS – Online Empire 77-"Known'n'new"-Artikel (aus dem Jahr 2018)
© 1989-2023 Underground Empire



last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here