UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Metal Hammer 01/92 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → VIGILANTE (US, TX) – »Demo '91«-Review last update: 14.07.2024, 22:35:51  

”Y-Files”-Datasheet

Contents:  VIGILANTE (US, TX)-Demo-Review: »Demo '91«

Date:  19.11.1991 (created), 02.09.2010 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  METAL HAMMER

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue possibly still available, check here!

Comment:

Bekanntlich wurde dieses Demo zusammen mit den anderen VIGILANTE-Aufnahmen unter dem Namen »The James Rivera Legacy« und mit HELSTAR-Logo versehen auf CD aufgelegt. Daß VIGILANTE letzten Endes nur ein kurzes Kapitel darstellte, liegt sicherlich nicht an der Qualität des Songmaterials, sondern eher daran, daß man sich bald wieder entschied, den bekannteren Namen HELSTAR zu nutzen. Denn: Heute wissen wir, daß HELSTAR keineswegs "Anfang 1991 für immer zu Grabe getragen wurden", wie in dem Artikel vermerkt, sondern seither schon zweimal reaktiviert wurden, und derzeit glücklicherweise immer noch durch die Weltgeschichte jetten.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

VIGILANTE (US, TX)-Logo

Demo '91

Lassen wir zu Beginn der Demobesprechungen doch gleich mal eine echte (Silvester-) Rakete steigen. HELSTAR ist eine Band, die Euch allen ein Begriff sein sollte. Nach vier vorzüglichen Scheiben, denen jedoch nie die gigantischen Verkaufszahlen vergönnt waren, ist die Band in der Szene ein Sinnbild für erstklassigen Metal. Doch Anfang 1991 wurden HELSTAR für immer zu Grabe getragen, und die Band lebt seither mit leicht verändertem Konzept und zwei Besetzungswechseln unter dem Namen VIGILANTE. Rob Trevino, der schon auf der zweiten Platte »Remnants Of War« mitmischte, ist wieder mit von der Partie, und in Mike Martin gibt's auch einen "richtigen" Neuzugang. Musikalisch hat man das progressive Element in den Songs etwas reduziert und fährt nun straighter, direkter, was zur Folge hat, daß das Material leichter zugänglich und vermutlich für die meisten auch packender ist. Was sich natürlich absolut nicht geändert hat, das sind die schneidenden Gitarren, James Riveras charismatischer Gesang und die Qualität im Songwriting. Das waren seit jeher die Stärken von HELSTAR, und diese werden VIGILANTE bestimmt nicht leichtfertig verwerfen. Nein, man hat sie in sechs Stücken umgesetzt, welche man als neue Kassetten-EP veröffentlicht hat. Überflüssig zu sagen, daß man sich um eine anständige Aufmachung bemüht hat! Musikalisch ohnehin über jeden Zweifel erhaben, ist das Teil seine 15,- DM auf jeden Fall wert. Beziehen kann man das VIGILANTE-Werk bei:

Man sollte sich angesichts des Schicksals der Band unter HELSTAR-Flagge auf jeden Fall vor übersteigertem Optimismus hüten, aber mit diesem Songmaterial müßte es VIGILANTE gelingen, höher zu steigen als je zuvor. In Bezug auf die restlichen Faktoren, die leider auch eine sehr gewichtige Rolle spielen, hilft nur Daumen drücken.


Stefan Glas

 
VIGILANTE (US, TX) im Überblick:
VIGILANTE (US, TX) – Demo '91 (Demo-Review von 1991 aus Metal Hammer 01/92)
VIGILANTE (US, TX) – Underground Empire 6-"Known'n'new"-Artikel (aus dem Jahr 1992)
VIGILANTE (US, TX) – Underground Empire 7-Interview (aus dem Jahr 1994)
VIGILANTE (US, TX) – Metal Hammer 05/92-Special (aus dem Jahr 1992)
© 1989-2024 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here