UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 52 → Reviews-Überblick → Eye 2 I-Review-Überblick → Movie – »Underworld: Awakening«-Review last update: 10.04.2019, 06:10:39  


Movie

Underworld: Awakening



SONY PICTURES

DVD



Stefan Glas


Die erstaunlichste Nachricht zuerst: Kate Beckinsale paßt auch mit fast 40 noch in ihr "Underworld"-Ganzkörperkondom. Ansonsten gibt es zum vierten Teil der Erfolgsserie nicht viel zu sagen. Denn: Im Film ist letzten Endes auch genauso viel Story drin wie Luft unter Sexy Kates zweite Haut paßt. Andererseits wäre mehr als "Vampirin Selene war zwölf Jahren lang von den Menschen auf Eis gelegt worden. Kaum erwacht, erfährt sie, daß sie eine Tochter hat, mit der sie das Schicksal der Gefangenschaft teilt. Prompt brechen die beiden aus, um postwendend in noch mehr Schwierigkeiten zu kommen. Denn: Die Todfeinde der Vampire, die werwölfischen Lykaner, sind längst nicht so ausgerottet, wie es die Menschen nach ihren Säuberungsaktionen gegen die Kreaturen der Nacht gerne glauben möchten. Jetzt darf sich Mama Selene voll ins Zeug legen, um ihrem Sprößling das Nicht-mehr-Leben zu retten" wäre auch hinderlich, denn schließlich braucht man bei "Underworld" viiiel Platz für stylisch-blutige Kämpfe. Jedoch fehlt der Gothic-Touch, da Vampire und Werwölfe sich heuer nicht mehr im tiefsten Wald respektive in steinalten Schlössern gegenseitig an die Gurgel gehen, sondern in der Betonwelt der modernen Menschen.

Demzufolge wurde die EVANESCENCE-Nummer ›Made Of Stone‹ auch im fast schon dancigen "Renholdër Remix" verwendet. Hinter dem Pseudonym des Tönequälers verbirgt sich natürlich erneut Danny Lohner (NINE INCH NAILS, A PERFECT CIRCLE & Co.), der sich auch ›Blackout‹ (LINKIN PARK), ›Apart‹ (THE CURE) und ›Watch Yourself‹ (MINISTRY) remix-technisch vorgenommen hat, während THE DILLINGER ESCAPE PLAN-Gitarrist Ben Weinman ›Trip The Darkness‹ von LACUNA COIL durch die Mangel drehen durfte.

Schließlich und endlich hat Mister Lohner, der übrigens schon für einen Löwenanteil des Soundtracks zum ersten "Underworld"-Streifen von 2003 verantwortlich war und auch bei den beiden nachfolgenden Filmen vor allem in remixender Hinsicht die Finger im Spiel hatte, noch das Nümmerchen ›It Rapes All In Its Path‹ von BLACK LIGHT BURNS, seinem Projekt mit Wes Borland, untergebracht.

http://www.underworld-awakening-film.de/

 
© 1989-2022 Underground Empire

UNDERGROUND EMPIRE vor zwanzig Jahren!
Button: hier