UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → Online Empire 93 → Interview-Übersicht → MONSTER TRUCK (CDN)-Interview last update: 05.12.2022, 18:29:05  

MONSTER TRUCK (CDN)-Logo

Auch wenn der Titel ihres neuesten Drehers vermuten läßt, die kanadischen Rocker MONSTER TRUCK hätten den Heavy Metal in puristischer Form für sich entdeckt, erweist sich »Warriors« als für die Formation typisches, zeitloses Rockalbum. Um herauszufinden, was es mit dem Titel auf sich hat, und um Neuigkeiten aus der "Garage" des musikalischen Schwerfahrzeugs zu erfahren, nahmen wir mit Sänger, Bassist und Komponist Jon Harvey Kontakt auf.

MONSTER TRUCK (CDN)-Headline

Euer neues Album scheint eine Fortsetzung des überaus erfolgreichen Vorgängers zu sein, läßt zugleich aber auch mehrfach an Eure Anfänge denken. War das Absicht?

Ja. Uns war zwar nicht klar, wie die Geschichte ausgehen würde, wir hatten aber sehr wohl unsere früheren Alben als Vorgabe. Im Endeffekt ist das Album zu einem Konglomerat all jener Einflüsse geworden, an denen wir uns in den letzten zwölf Jahren orientiert haben.

Wann habt Ihr denn mit dem Schreiben der Songs begonnen?

Ich glaube, das war schon 2018. Der erste Titel, den wir fertig hatten, war jedenfalls ›Fuzz Mountain‹, und als letzter kam der Titelsong dazu. Da ich permanent am songschreiben bin, ist es nicht ganz einfach, einen Zeitpunkt zu nennen. Unsere neuen Songs sind aber allesamt erst nach der Veröffentlichung von »True Rockers« entstanden.

MONSTER TRUCK (CDN)-Bandphoto 1

Hatte die pandemiebedingte Tourneepause auch einen Einfluß darauf?

Nein, denn die Songs waren bereits davor fertig. Um ehrlich zu sein, haben wir in den letzten beiden Jahren nicht wirklich viel getan. Da wir uns als Liveband verstehen, haben wir uns erlaubt, es aus gegebenem Anlaß einmal ruhiger anzugehen. Wir haben lediglich mit BLACK STONE CHERRY die Nummer ›Love Became Law‹ aufgenommen, das war es auch schon. Die Tourpause hat uns als Band aber definitiv gutgetan. Ich persönlich habe es aber nicht sehr lange ausgehalten, nichts zu tun. Deshalb habe ich unter dem Projektnamen J. Harvey & THE INNER DEMONS zwei EPs aufgenommen. Inzwischen ist sogar der erste Longplayer »Vicious Beast« eingespielt.

Zurück zu MONSTER TRUCK. An sich hatte ich Euch als eher friedliche Rocker in Erinnerung. Der Titel des neuen Drehers verheißt allerdings etwas anderes. Seht Ihr Euch denn selbst als Kämpfer? Und wogegen wird angekämpft?

Der Titel ist definitiv nicht militärisch zu sehen, und auch auf keinen Fall mit Gewalt in Verbindung zu bringen! Auch unsere Texte haben mit damit nichts zu tun. Bei uns geht es immer noch um Themen wie Passion, Freiheit und Liebe. Und das bevorzugterweise mit einem Quentchen Humor. »Warriors« bezieht sich auf unseren Esprit, denn als Kämpfernaturen sehen wir uns sehr wohl. Wir setzen uns immer noch mit aller Hingabe für die Band ein. Das ist damit gemeint.

Anzunehmen, daß der Titel auch mit Eurer Mannschaft, den "Toronto Maple Leafs", in Verbindung zu bringen ist?

Definitiv! Als Kanadier ist man fast zwangsläufig mit Eishockey konfrontiert, einem Sport, für den man nun mal ein Kämpfer sein muß. Sofern es uns terminlich möglich ist, sind wir bei allen Spielen der "Leafs" in der Halle. Ganz besonders stolz macht uns dort, daß immer, wenn ein Tor für sie gefallen ist, die Halle zu ›The Enforcer‹ von unserem letzten Album steilgeht.

http://www.ilovemonstertruck.com/

Vorbereitung, Interview & Bearbeitung:
Walter Scheurer

MONSTER TRUCK (CDN) im Überblick:
MONSTER TRUCK (CDN) – Sittin' Heavy (Rundling-Review von 2016)
MONSTER TRUCK (CDN) – True Rockers (Rundling-Review von 2018)
MONSTER TRUCK (CDN) – ONLINE EMPIRE 93-Interview
© 1989-2022 Underground Empire


Stop This War! Support The Victims.
Button: here