UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → News 2008 → Alex de Rosso/Maestro Alex Gregory/JOKER (P)/BIG APPLE/TEMPEST (US, IN)/Johnny Edwards/BIG BAD WOLF/CHILLIWACK/TAINTED ANGEL (US, CA)-News vom 05.07.2008 last update: 17.11.2019, 19:51:53  

Titel: News
Dekolinie

*** Alex de Rosso/Maestro Alex Gregory/JOKER (P)/BIG APPLE/TEMPEST (US, IN)/Johnny Edwards/BIG BAD WOLF/CHILLIWACK/TAINTED ANGEL (US, CA) ***
(05.07.2008)

Alex de Rosso erhielt erstmals größere Aufmerksamkeit als er bei DOKKEN als Gitarrist angeheuert wurde - auch wenn dieses Kapitel sehr schnell wieder beendet war. Doch der Italiener ist bereits seit Mitte der Neunziger aktiv - als Gitarrist von DARK LORD und als Solist. Für seine '95er Scheibe, die der "Kissmar 3"-Blog aufgetan hat, konnte er gar David Reece als Sänger verpflichten:

http://kissmarthree.blogspot.com/2008/06/alex-de-rosso-st-1995-hard-rock.html

Große Töne spuckt Maestro Alex Gregory. Nicht nur mit seiner Klampfe. Und das schon seit den frühen Neunzigern. So veröffentlichte der Gitarrist, der heute Virgil Donati zu seinen Mitmusikern zählt, 1992 eine Platte namens »Paganini's Last Stand«, auf der er Mischa Kopitman (k), Matt Bissonette (b) und Doane Perry (d) für sich spielen und Mark Boals auf drei Songs singen ließ:

http://kissmarthree.blogspot.com/2008/06/maestro-alex-gregory-paganinis-last.html

Die Portugiesen JOKER waren für erstklassigen Hard Rock zuständig. Mittlerweile kostet ihre '92er CD »Ecstasy« auf eBay weit über 100 Dollar:

http://kissmarthree.blogspot.com/2008/06/joker-ecstasy-1992-hard-rock-portugal.html

BIG APPLE war ein Projekt, das unter der Fuchtel des Münchner Produzenten Bobby Altvater entstanden war, bei dem Chris Lausmann von BONFIRE als Gastmusiker mitwirkte. Dem '96er Album »Rock Area« sollte sich kein weiteres hinzugesellen, doch Drummer Rami Ali ist uns heute dank EVIDENCE ONE ein Begriff.

http://kissmarthree.blogspot.com/2008/06/big-apple-rock-area-1996-hard-rock.html

Die Christenrocker TEMPEST waren die ursprüngliche Band von Jamie Rowe, der später bei GUARDIAN oder ADRIAN GALE andockte. Im "Kissmar 3"-Blog befindet sich das '88er Album »Eye Of The Storm«:

http://kissmarthree.blogspot.com/2008/06/tempest-st-1988-ccm-melodic-metal.html

Johnny Edwards war zunächst gemeinsam mit James Kottak Mitglied von BUSTER BROWN, bevor die beiden 1987 auf der Montrose-Platte »Mean« auftauchen. Dann trennt sich ihr Weg: Kottak zog es zu KINGDOM COME, während Johnny auf der dritten KING KOBRA-Platte von 1988 zu hören ist. 1991 gibt er dann bei FOREIGNER den Ersatz für Lou Gramm ab und singt »Unusual Heat« ein. 1994 taucht er nochmal bei der Band ROYAL JELLY auf, doch dann verliert sich seine Spur; und er singt lediglich nochmal 2001 für JK Northrup. Doch 1990 hatte er etliche Demos aufgenommen, die nun im "Kissmar 3"-Blog zu finden sind:

http://kissmarthree.blogspot.com/2008/06/johnny-edwards-demos-1990.html

Rotkäppchens bester Freund war die Band, bei der sich die ehemalige LE MANS-Rhythmustruppe Brett Bloomfield (b) und Kenny Stavropoulos (d) abseits der Rennstrecke austobten. Allerdings sollte der BIG BAD WOLF es lediglich zu einer Platte bringen, die 1998 erschien:

http://kissmarthree.blogspot.com/2008/07/big-bad-wolf-st-1998-hard-rock_01.html

CHILLIWACK war die Band, bei der sich die zukünftigen HEADPINS-Mucker Ab Bryant und Brian MacLeod, der traurigerweise 1992 an einem Hirntumor verstarb, ihre Sporen verdienten. Doch die beiden stießen erst gegen Ende der Karriere zu dieser Band (Brian bei der '77er »Lights From The Valley«-Scheibe und Ab ein Album später, dem '79er »Breakdown In Paradise«-Werk), die bereits 1970 ihre erste Platte veröffentlicht hatte. Sie sind auch auf der '82er Platte »Opus X« zu hören, die der "Kissmar 3"-Blog aufgegriffen hat.

http://kissmarthree.blogspot.com/2008/07/chilliwack-opus-x-1982-aor.html

Nicht mit der gleichnamigen Band aus Las Vegas, Nevada, zu verwechseln! Diese Truppe, die ebenfalls den Namen TAINTED ANGEL trug, stammte vermutlich aus Los Angeles. Dort zumindest fanden die Aufnahmen für dieses gute Stück statt, das dann allerdings erst 1993 unter dem Namen »Say A Prayer« erschienen. Musikalischerdings wird hörenswerter melodischer Hard Rock geboten, mit dem wir unseren heuten "Kissmar 3"-Check beenden wollen:

http://kissmarthree.blogspot.com/2008/07/tainted-angel-say-prayer-1993-melodic.html

 
 
››› Quelle ‹‹‹
››› zur Newsübersicht 2008 ›››
 

 
 
››› weitere Artikel über BIG APPLE ›››
 
 
 
 
››› weitere Artikel über CHILLIWACK ›››
 
 
 
 
 
 
››› weitere Artikel über JOKER (P) ›››
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein geniales, superwitziges Buch, das jeder Metaller kennen muß!
Button: hier