UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Metal Hammer 09/91 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → ROYAL OAK – »Experience (Curiosity Has Its Price)«-Review last update: 10.06.2024, 23:20:47  

”Y-Files”-Datasheet

Contents:  ROYAL OAK-Demo-Review: »Experience (Curiosity Has Its Price)«

Date:  19.07.1991 (created), 26.03.2010 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  METAL HAMMER

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue possibly still available, check here!

Comment:

»Experience« sollte leider das letzte Demo der Koblenzer Formation darstellen, von deren Mitgliedern man anschließend auch nichts mehr in anderen Bands hörte.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

ROYAL OAK-Logo

Experience (Curiosity Has Its Price)

Noch 'n Bekannter, denn auch die Koblenzer Formation ROYAL OAK war bereits mit ihrem Debutdemo »A Childhood's Dream« auf diesen Seiten vertreten. Seither waren die königlichen Eichen natürlich um Fortschritte bemüht. Um diese zu dokumentieren, enterte man im Januar diesen Jahres die "Franz K. Studios" in Witten, in denen schon einige geile Teile gezaubert wurden. ROYAL OAK passen voll und ganz in diese Tradition, denn auch sie haben mit ihrem zweiten Demo »Experience« ein Klasseteil abgeliefert, das eine definitive Weiterentwicklung darstellt. Stilistisch ist man sich treugeblieben und baut weiterhin auf komplexe Arrangements und interessant konstruierte, lange Songs, aber man hat mit mehr Fingerspitzengefühl gearbeitet und die Songs verfeinert. Außerdem hat man in Sachen Songwriting viel mehr Sicherheit gewonnen. Während auf »A Childhood's Dream« manche Parts noch etwas "wackelten" und die Breaks nicht immer hundertprozentig schlüssig waren, so sind die vier Stücke von »Experience« konsequent durcharrangiert und aus einem Guß. Ebenso hat man dank des Studios einen um Klassen besseren Sound erzielen können, und um das Bild konsequent abzurunden, hat man sich sehr viel Mühe für die Aufmachung den Demos gegeben und kann mit einem anspruchsvollen Vierfarbcover glänzen.

Folglich ist »Experience« ein Demo, das sicher für diejenigen unter Euch, die auf originellen Thrash mit abstrakten Strukturen stehen, interessant sein dürfte. Für zehn Deutsche bei:


Stefan Glas

 
ROYAL OAK im Überblick:
ROYAL OAK – A Childhood's Dream (Demo-Review von 1990 aus Metal Hammer 21-22/90)
ROYAL OAK – A Childhood's Dream (Demo-Review von 1990 aus Underground Empire 3)
ROYAL OAK – Experience (Curiosity Has Its Price) (Demo-Review von 1991 aus Metal Hammer 09/91)
ROYAL OAK – Experience (Curiosity Has Its Price) (Demo-Review von 1991 aus Underground Empire 5)
ROYAL OAK – News vom 20.01.1992
ROYAL OAK – News vom 18.10.1994
© 1989-2024 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here