UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 8 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → EMERALD RAIN – »Perplexed In The Extreme«-Review last update: 14.07.2024, 22:35:51  

last Index next

EMERALD RAIN – Perplexed In The Extreme

NOW & THEN/FRONTIERS RECORDS/POINT MUSIC

Zum dritten Mal regnet es Smaragde vom Himmel und nun muß sich wohl entscheiden, ob daraus nur ein Platzregen wird oder ob es zu einem permanenten Wolkenbruch kommen soll (Zugegeben: Eigentlich ist es schon das fünfte Album, wenn man die beiden Platten hinzuzählt, die die Kanadier zuvor unter dem Namen PAIN veröffentlicht hatten.) Die wichtigste Waffe, die EMERALD RAIN dabei zu Felde führen ist der Gesang, denn die Jungs aus Toronto sind gleich mit drei hervorragenden Sängern ausgestattet: Neben dem etatmäßigen Vokalisten Murray Daigle beherrschen auch Gitarrist Mike Dmitrovic sowie Bassist Sean Gregory ihre Stimmbänder so gut, daß man sehr häufig mehrstimmig agiert. Dabei geht man jedoch nicht wie die meisten anderen Bands vor, die damit zufrieden sind, wenn man beim Refrain einige "Uhu"s und "Schubidu"s einstreut. Bei EMERALD RAIN werden vielmehr die meisten Songs durchgehend mehrstimmig gesetzt, was vor allem bei den balladesken Nummern (das akustikgitarrengestützte ›Wasted Time‹ und das etwas rockigere ›Just Like Anyone‹) oder dem hymnenhaften ›You Do It To Yourself‹ äußerst kommod klingt.

Auf »Perplexed In The Extreme« haben EMERALD RAIN trotz des Durchhängers ›Badlands‹ ihr bislang bestes Songmaterial abgeliefert, mit dem sie sich stilistisch zwischen LILIAN AXE und MARA positionieren. Folglich bleibt es abzuwarten, ob es der Band gelingen wird, sich in der immer heftiger werdenden Melodicwelle zu behaupten. Ihr Möglichstes haben sie dazu sicherlich beigetragen.

http://www.members.home.net/emeraldrain/

gut 11


Stefan Glas

 
EMERALD RAIN im Überblick:
EMERALD RAIN – Perplexed In The Extreme (Rundling-Review von 2001 aus Online Empire 8)
EMERALD RAIN – Short Sighted (Rundling-Review von 2003 aus Online Empire 17)
Soundcheck: EMERALD RAIN-Album »Perplexed In The Extreme« im "Soundcheck Heavy, oder was!? 58" auf Platz 25
Soundcheck: EMERALD RAIN-Album »Short Sighted« im "Soundcheck Heavy, oder was!? 71" auf Platz 37
Soundcheck: EMERALD RAIN-Album »Sleepwalk« im "Soundcheck Heavy 84" auf Platz 32
© 1989-2024 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here