UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 33 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → EPHEMERA'S PARTY – »All The Machines«-Review last update: 05.08.2022, 22:43:26  

last Index next

EPHEMERA'S PARTY – All The Machines

DIOXZION RECORDS/TWILIGHT

Auch wenn es bekannt sein sollte, sei nochmals darauf hingewiesen, daß bei EPHEMERA'S PARTY mit Thomas Rosenmerkel (v), Christian Engler (b) und Michael Piranio (g) drei recht bekannte Musiker aktiv sind, die von Beginn der 90er Jahre bis knapp vor der eigentlichen Reunion zu DESTRUCTION gehörten. Doch diese drei Herren haben durch ihre langjährige Szenezugehörigkeit weit mehr als nur DESTRUCTION in ihren Biographien stehen. Christian zählte einst zum Line-up von NECRONOMICON, während Thomas und Michael auch bei JESUS CHRYSLER SUPERSKUNK mit von der Part(y)ie sind.

Aber auch EPHEREMA'S PARTY sind bei Gott kein neues Projekt, sondern existieren als Band bereits lange Jahre. Gegründet wurde die Formation anno 1989,und im Jahr darauf erschien ein erstes Demo. Auch in den 90er Jahren lag diese Band keineswegs auf Eis, sondern existierte, trotz unterschiedlicher Aktivitäten der Bandmitglieder, auch wenn es erst zu Beginn dieses Jahrtausends so richtig losgegangen ist und das Quintett in der Zwischenzeit die Veröffentlichung ihres vierten Longplayers feiern darf. Dieser wurde von Michael produziert und von GURD-Mastermind V.O. Pulver im "Little Creek Studio" abgemischt. Das Ergebnis ist beeindruckend, »All The Machines« verfügt über einen sehr druckvollen Sound, durch den man den an und für sich bereits energetisch auf hohem Niveau befindlichen Songs das letzte Quentchen Power hinzufügen konnte. Hinsichtlich der Musik sei gesagt, daß die "alten Hasen" ihre reichlich vorhandene Erfahrung in kompetent vorgetragene, hammerharte Tracks ummünzen konnten und sich »All The Machines« deshalb wie eine Dampfwalze aus den Boxen über den Kopf des Zuhörers hinwegbewegt.

Egal ob die Herren mächtig Tempo machen und vor allem hinsichtlich der Gitarrenarbeit an MEGADETH erinnern, oder aber im gepflegten, nicht minder brachialen Midtempo Erinnerungen an PANTERA aufkommen lassen, die Jungs verstehen nicht nur ihr Handwerk, sie haben es auch drauf, brillante Songs zu komponieren. So fegt ein Wirbelsturm nach dem anderen über den Zuhörer hinweg und Michaels extrem ausdruckstarke Stimme, die zudem über reichlich Rotz verfügt und dadurch für den nötigen Rock-Appeal sorgt, vermag die Kompositionen zu veredeln und selbst wenn es EPHEMERA'S PARTY tempomäßig ruhiger angehen, bleibt die unbändige Power dieser Formation erhalten.

Diese Melange kommt live mit Sicherheit noch ein wenig effizienter zur Geltung, deshalb Augen auf nach etwaigen Plakaten bezüglich anstehender Gigs von EPHEREMA'S PARTY! Zur Einstimmung ist »All The Machines« mit Sicherheit aber das ideale Futter für die Ohren!

http://www.ephemerasparty.de/

beeindruckend 13


Walter Scheurer

 
EPHEMERA'S PARTY im Überblick:
EPHEMERA'S PARTY – All The Machines (Rundling-Review von 2007)
EPHEMERA'S PARTY – Lamento Ostinato (Rundling-Review von 2005)
EPHEMERA'S PARTY – News vom 07.10.2009
andere Projekte des beteiligten Musikers Michael Piranio:
JESUS CHRYSLER SUPERSKUNK – ONLINE EMPIRE 15-"Rising United"-Artikel
andere Projekte des beteiligten Musikers Thomas Rosenmerkel:
GIANT SLEEP – Move A Mountain (Rundling-Review von 2017)
JESUS CHRYSLER SUPERSKUNK – ...The Loudest No! (Do It Yourself-Review von 2005)
JESUS CHRYSLER SUPERSKUNK – ...The Loudest No! (Rundling-Review von 2006)
JESUS CHRYSLER SUPERSKUNK – ONLINE EMPIRE 15-"Rising United"-Artikel
JESUS CHRYSLER SUPERSKUNK – News vom 09.12.2007
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here