UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 29 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → AUTUMN INSPIRATION – Â»In Our Final Leap«-Review last update: 25.05.2019, 10:10:08  

last Index next

AUTUMN INSPIRATION

In Our Final Leap

(2-Song-CD-R: Preis unbekannt)

Interessant an dieser Band ist neben der Musik auch die nicht gerade alltĂ€gliche Historie zur GrĂŒndung. Ein junger Norweger namens Martin Thoresen hatte Texte fĂŒr Songs geschrieben, die er auch musikalisch umzusetzen versuchte. Dazu kontaktierte er seinen Kumpel Oystein Thomas Buer und in kurzer Zeit hatten die beiden Jungs ein 23-minĂŒtiges Epos mit dem Titel â€ș..Into Madnessâ€č komponiert. Da man mit der musikalischen Umsetzung im Endeffekt aber nicht wirklich zufrieden war und Oystein sĂ€mtliche Instrumente im Alleingang zu spielen hatte, suchten die beiden jungen Herren weitere Musiker, um eine "richtige" Band ins Leben zu rufen. So entstand also AUTUMN INSPIRATION, bei denen Oysten fĂŒr die Saiteninstrumente zustĂ€ndig ist, seit einiger Zeit Simen Rafoss singt und in Jon Eirik Bokn ein Schlagzeuger gefunden werden konnte. Martin blieb als Texter erhalten, ein zweiter Gitarrist und ein Basser kamen in spĂ€terer Folge ebenfalls hinzu, auf ihrem mir vorliegenden ersten Demo »In Our Final Leap« jedoch agiert die Truppe noch als Trio. Selbiges enthĂ€lt zwar nur zwei Songs, doch diese haben es in der Tat in sich. Der Opener â€șCommunion Complexityâ€č mit knapp ĂŒber sieben Minuten Spielzeit deutet darauf hin, daß diese noch sehr jungen Musiker (Altersdurchschnitt knapp ĂŒber 20 Jahre) kompositorisch bereits recht viel auf dem Kasten haben. Der Song kommt in gemĂ€chlichem Tempo aus den Boxen, verfĂŒgt ĂŒber jede Menge Breaks an den richtigen Stellen und wirkt in Summe als sehr "progressiv". Dennoch schaffen es AUTUMN INSPIRATION spielerisch durch immer wiederkehrende Bridges und einen mega-eingĂ€ngigen Refrain bereits nach nur wenigen DurchlĂ€ufen, den Hörer geradezu zu fesseln und diesen Track immer wieder hören zu wollen. Das zweite, â€șCell Of Defianceâ€č getaufte StĂŒck ist noch ein wenig experimenteller ausgefallen, kann mit gothischen VersatzstĂŒcken ebenso aufwarten, wie mit progressiven EinschĂŒben und einem dezent orientalischen Gitarrenthema gegen Ende der Nummer und lĂ€ĂŸt ebenso wie der Opener trotz fast neunminĂŒtiger Laufzeit niemals Langeweile aufkommen. Hier ist auffĂ€llig, daß auch nach mehreren HörgĂ€ngen noch immer unentdeckte Nuancen zum Vorschein kommen, die in Summe darauf hoffen lassen, ehebaldigst und jahreszeitenunabhĂ€ngig mehr von AUTUMN INSPIRATION zu Gehör zu bekommen!

http://www.autumninspiration.com/

jahreszeitenunabhÀngig


Walter Scheurer

 
AUTUMN INSPIRATION im Überblick:
AUTUMN INSPIRATION – In Our Final Leap (Do It Yourself)
andere Projekte des beteiligten Musikers Jon Eirik "Elt" Bokn:
DEAD TROOPER – News vom 10.06.2009
DEAD TROOPER – News vom 24.02.2012
DEAD TROOPER – News vom 29.04.2012
ZEROZONIC – News vom 05.08.2009
ZEROZONIC – News vom 18.05.2010
ZEROZONIC – News vom 11.11.2011
ZEROZONIC – News vom 30.11.2011
ZEROZONIC – News vom 05.02.2013
andere Projekte des beteiligten Musikers Simen Rafoss:
PREMACY – News vom 06.11.2008
andere Projekte des beteiligten Musikers Ole Vistnes:
FLESHKILLER – News vom 11.01.2017
NEONGOD – News vom 02.09.2007
TRISTANIA – News vom 21.02.2009
TRISTANIA – News vom 03.09.2009
TRISTANIA – News vom 24.08.2010
ZEROZONIC – News vom 29.01.2007
ZEROZONIC – News vom 05.08.2009
ZEROZONIC – News vom 18.05.2010
© 1989-2019 Underground Empire



last Index next

† Wir gedenken Jonathan Douglas "Jon" Lord, heute vor 7 Jahren verstorben. Unsere Berichterstattung ĂŒber das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier