UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 3 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → AGE OF IGNORANCE – »Age Of Ignorance«-Review last update: 25.05.2019, 10:10:08  

last Index next

AGE OF IGNORANCE

Age Of Ignorance

(4-Song-CD-R: Preis unbekannt)

Schade - nach dem sehr interessanten Opener ›Baby‹ machen AGE OF IGNORANCE die Hoffnung zunichte, daß es hier eine Band versteht, moderne Töne innovativ zu verpacken. Stattdessen pendelt man sich auf der early-H-BLOCKX-Schiene ein (und der zweite Track ›Messiah‹ wirkt gar streckenweise wie ein Abklatsch des BLOCKXbusters ›Move‹). Zudem sind die folgenden drei Songs rhythmustechnisch weitgehend austauschbar gestaltet, so daß man sich am Ende fragen muß, ob ›Baby‹ vielleicht nur ein Zufallstreffer war.

AGE OF IGNORANCE
c/o Dierk Hesterberg
Am Wiesenbach 20
D - 74564 Crailsheim

gimme more babies


Stefan Glas

 
AGE OF IGNORANCE im Überblick:
AGE OF IGNORANCE – Age Of Ignorance (Do It Yourself)
AGE OF IGNORANCE – ONLINE EMPIRE 16-"Living Underground"-Artikel
© 1989-2019 Underground Empire



last Index next

Wir gedenken Chuck Valle, heute vor 25 Jahren verstorben. Unsere Berichterstattung über das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier