UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 24 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → AXIOM (I) – »A Moment Of Insanity«-Review last update: 14.07.2024, 22:35:51  

last Index next

AXIOM (I) – A Moment Of Insanity

LUFILTH RECORDS (Import)

Wie unzählige andere Bands auch, stammen AXIOM aus Italien und vermengen gekonnt Elemente aus dem progressiven Metal mit zahlreichen anderen Ingredienzien zu einer interessanten Melange. Das Sextett existiert erst seit knapp einem Jahr und »A Moment Of Insanity« stellt das Debut der Herren dar. Dennoch ist der Band eine gewisse Reife anzumerken, was allerdings nicht verwunderlich erscheint, wenn man sich vor Augen führt, daß Lello Acampa (k), Walter Montone (d) und Armando Scala (g) schon längere Zeit mit LANDGUARD aktiv und einigermaßen bekannt geworden sind. Die insgesamt neun Kompositionen verfügen allesamt über eine gewissen Hang zur eher dunkleren Ausführung progressiver Klänge. Ich könnte mir gut vorstellen, daß diesbezüglich neuere Werke aus dem Fundus von PAIN OF SALVATION Pate gestanden haben, was ja nicht gerade die übelste Referenz ist.

Leider geht die Experimentierfreude des Sextetts mitunter ein wenig zu weit. Der Opener und Titeltrack könnte mit seinen allzu modernen, fast schon Rap-mäßigen Gesangspassagen den einen oder anderen Interessenten davon abhalten, sich näher mit dem Album zu beschäftigen. Auch ich war etwas irritiert davon, glücklicherweise belassen es AXIOM aber bei diesem einzigen Experiment in diese Richtung. In Folge kommen viel eher die für progressiven Metal "üblichen Verdächtigen" wie DREAM THEATER und SYMPHONY X oder die bereits genannten PAIN OF SALVATION zum Vorschein, deren Werke wohl Ehrenplätze in den Archiven der Musiker innehaben dürften.

»A Moment Of Insanity« ist, mit Ausnahme des "Openers Of Insanity", zu einem empfehlenswerten Album geworden, das der Band aus den Untiefen des Untergrundes emporzusteigen helfen sollte.

http://www.axiom-band.com/

info@axiom-band.com

beeindruckend 12


Walter Scheurer

 
AXIOM (I) im Überblick:
AXIOM (I) – A Moment Of Insanity (Rundling-Review von 2005 aus Online Empire 24)
© 1989-2024 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here