UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 98 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → BLINDSTONE – »Scars To Remember«-Review last update: 20.07.2024, 15:15:56  

last Index next

BLINDSTONE – Scars To Remember

MIGHTY MUSIC/SPV

Weshalb dieses dänische Trio bislang unter dem Radar geblieben ist, weiß wohl niemand so genau. Fakt ist jedenfalls, daß die, seit ihrem Engagement als Begleitband von Walter Trout zumindest in Liebhaberkreisen wahrgenommenen Herren ihr bereits zehntes (!) Studioalbum kredenzen. Dieses ist einmal mehr von satt rockendem Blues und lässig groovendem, Blues-basiertem Classic/Hard Rock geprägt.

Für Abwechslungsreichtum versteht es das mitunter regelrecht spartanisch vortragende Dreiblatt aber dennoch ausreichend zu sorgen. Zum einen, weil man der vom nicht nur in der Heimat bekannten Saitendehner Martin Jespen Andersen angeführten Band anhört, wieviel Herzblut und Emotion in ihren Songs enthalten sind. Daß der gute Mann sein Arbeitsgerät ganz gerne mal im Stile von Guitar-Heroes wie Frank Marino, Stevie Ray Vaughn und Jimi Hendrix aufjaulen läßt, paßt ebenso gut ins Bild wie die Tatsache, daß die Rhythmusabteilung ein eingespieltes Team ist.

Nicht zuletzt deshalb kommt der ZZ TOP-lastige Groover ›Waste Your Time‹ ebenso mitreißend aus den Boxen wie das lässige Instrumental ›The Fields Of Bethel‹.

http://www.facebook.com/blindstone.official

beeindruckend 13


Walter Scheurer

 
BLINDSTONE im Überblick:
BLINDSTONE – Scars To Remember (Rundling-Review von 2024 aus Online Empire 98)
© 1989-2024 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here