UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 72 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → Michael Monroe – Â»The Best«-Review last update: 27.09.2020, 23:00:01  

last Index next

Michael Monroe – The Best (Doppel-CD)

SPINEFARM RECORDS/SOULFOOD

Die Geschichte dieses Mannes ist hinlĂ€nglich bekannt, ebenso die der vom auf den bĂŒrgerlichen Namen Matti Fagerholm getauften SĂ€nger angefĂŒhrten Formationen. Der Einfluß seiner ersten Band HANOI ROCKS ist zwar bis heute zu gewaltig, dennoch braucht ĂŒber die Tatsache nicht zu diskutiert werden, daß die Truppe durch den tragischen Verlust ihres Drummers Razzle im Winter 1984 völlig aus der Bahn geworfen wurde. Zwar fanden sich in den frĂŒhen 00er Jahren einige der Recken unter der Ägide von Michael Monroe erneut zusammen, der SĂ€nger selbst jedoch wollte sich zu diesem Zeitpunkt nicht mehr bloß auf die Wiederbelebung der einst als "potentielle Nachfolger der ROLLING STONES" gehandelten (und seit 2009 endgĂŒltig zu Grabe getragenen) Band festlegen und blieb der Szene auch als SolokĂŒnstler erhalten.

Unter seinem Namen weiß der sympathische - auf der BĂŒhne immer noch unglaublich agile und zudem ĂŒberaus charismatische - Kerl inzwischen seit dreißig Jahren, genauer gesagt seit dem 1987 aufgelegten »Nights Are So Long«, seine Klientel mit deftigem Rock'n' Roll zu erfreuen. Dieses JubilĂ€um gilt es nun, entsprechend zu feiern, wofĂŒr uns ein satter Doppel-Whopper spendiert wird. Darauf enthalten sind insgesamt 29 Songs (von denen ein Großteil in soundtechnisch ĂŒberarbeiteter Form auf dieser Scheibe verewigt ist), die - wenn auch nicht chronologisch sortiert - einen ĂŒberaus gelungenen RĂŒckblick auf das 30-jĂ€hrige Schaffen des KĂŒnstlers Michael Monroe liefern.

Als besondere Schmankerl gibt es vier Tracks des einzigen und seit lĂ€ngerer Zeit ĂŒberhaupt nicht mehr erhĂ€ltlichen, selbstbetitelten DEMOLITION 23-Albums aus dem Jahr 1994. Diese Formation konnte sich zwar eher durch spektakulĂ€re Liveshows (inklusiver ĂŒberaus prominenter GĂ€ste) in die Annalen der Rock-History eintragen, das erwĂ€hnte Album zĂ€hlt aber in einschlĂ€gigen Kreisen, ebenso wie das kurze Zeit zuvor veröffentlichte JERUSALEM SLIM-Erstlingswerk, bis heute mit zum "Weltkulturerbe" der Glam/Punk/Sleaze/Hard Rock-Community.

Speziell in dieser "Gemeinde" gilt Michael als Ikone, wobei selbst Granden wie Slash den SĂ€nger verehren und das seit den ersten HANOI ROCKS-Scheiben. Von daher darf man den Gitarrenhelden auch in der am Schluß zu vernehmenden Version von STEPPENWOLFs â€șMagic Carpet Rideâ€č als Gast hören. Yezz!

Danke fĂŒr die Musik, Mr. Monroe, und auf die nĂ€chsten 30 Jahre!

http://www.michaelmonroe.sci.fi/


Walter Scheurer

 
Michael Monroe im Überblick:
Michael Monroe – Blackout States (Rundling)
Michael Monroe – Sensory Overdrive (Rundling)
Michael Monroe – The Best (Rundling)
Michael Monroe – Whatcha Want (Rundling)
Michael Monroe – News vom 24.11.2000
Michael Monroe – News vom 14.09.2001
Michael Monroe – News vom 05.05.2004
Michael Monroe – News vom 25.01.2010
Michael Monroe – News vom 26.03.2010
Michael Monroe – News vom 09.06.2011
Michael Monroe – News vom 19.06.2011
Michael Monroe – News vom 06.03.2014
siehe auch: MIchael Monroe-Poster als Requisite im Film "Rock Of Ages"
andere Projekte des beteiligten Musikers Matti "Michael Monroe" Fagerholm:
DEMOLITION 23 – News vom 29.03.2008
HANOI ROCKS – Another Hostile Takeover (Rundling)
HANOI ROCKS – The Albums 1981-1984 (Re-Release)
HANOI ROCKS – ONLINE EMPIRE 12-Special
HANOI ROCKS – ONLINE EMPIRE 17-Special
HANOI ROCKS – ONLINE EMPIRE 24-"Living Underground"-Artikel
HANOI ROCKS – News vom 05.05.2004
HANOI ROCKS – News vom 05.05.2004
HANOI ROCKS – News vom 08.03.2005
HANOI ROCKS – News vom 27.01.2008
HANOI ROCKS – News vom 26.05.2008
HANOI ROCKS – News vom 21.10.2008
siehe auch: Michael Monroe mit mehreren Auszeichnungen bedacht
siehe auch: Michael Monroe von finnischer PrÀsidentin eingeladen
© 1989-2020 Underground Empire


last Index next

Rockendes Filmreview gefÀllig?
Button: hier