UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 50 → Review-Überblick → Re-Release-Review-Überblick → ABYSMAL DAWN – »From Ashes«-Review last update: 12.07.2020, 17:48:54  

last Index next

ABYSMAL DAWN – From Ashes

RELAPSE/ROUGH TRADE

Natürlich darf die Frage gestellt werden, ob es denn nun wirklich notwendig ist, ein Album, das an sich erst wenige Jahre auf dem Buckel hat, nochmals aufzulegen. Allerdings war es wohl auch nicht ganz so schwer abzusehen, daß durch den Vertrag bei RELAPSE nun auch das Debut dieser Amis nochmals die Runde machen würde, schließlich konnte das Original via CRASH MUSIC ja nur bedingt in Umlauf gebracht worden. Zumindest aber haben sich die Macher der Neuauflage dafür entschieden, ein echtes Schmankerl zu servieren, und so erhält man als Bonus, das gesamte, mittlerweile ausverkaufte und in einschlägigen Kreisen gesuchte 2004er Demo von ABYSMAL DAWN quasi als "Zugabe" geboten. Eine wahrlich feine Sache, selbst wenn alle drei Songs davon ohnehin den Weg auf das Debut gefunden haben und nunmehr eben in zweifacher Version zu hören sind. Aber der Metaller stammt doch weniger von den Jägern als vielmehr von den Sammlern ab, und daran wird sich nunmal nix ändern!

Wer sich mit der Band bis dato noch nicht beschäftigt hat, dem sie mitgeteilt, daß diese Amis schon auf ihrem Debutalbum unter Beweis gestellt haben, daß sie zwar vordergründig dem technischen Death Metal frönen und mitunter durchaus auch an frühere MORBID ANGEL erinnern, dazu aber immer wieder Melodien einstreuen, die deutlich machen, daß ABYSMAL DAWN diesbezüglich stärker von europäischen (skandinavischen, um genau zu sein) Bands inspiriert werden als von Landsleuten. Nachzuhören beispielsweise in ›Solitude's Demise‹, dem man hinsichtlich des Riffings fast schon eine Verneigung vor AT THE GATES anmerkt, oder auch ›Blacken The Sky‹, zu dem frühen DARK TRANQUILLITY ebenso freundlich aus den Boxen winken wie ihre Kumpels von IN FLAMES.

Sicherlich kein absoluter Pflichtkauf - dazu bedürfte es wohl noch mehr Highlights wie die erwähnten - für Death Metal-Liebhaber mit Sinn für Melodien und Technik aber zumindest antestenswert.

http://www.abysmaldawn.com/


Walter Scheurer

 
ABYSMAL DAWN im Überblick:
ABYSMAL DAWN – From Ashes (Re-Release)
ABYSMAL DAWN – News vom 22.02.2007
ABYSMAL DAWN – News vom 27.03.2007
ABYSMAL DAWN – News vom 18.08.2008
ABYSMAL DAWN – News vom 29.08.2009
ABYSMAL DAWN – News vom 29.05.2010
andere Projekte des beteiligten Musikers Mike Bear:
ARTISAN (US) – News vom 01.02.2003
ARTISAN (US) – News vom 01.02.2003
ARTISAN (US) – News vom 18.08.2008
andere Projekte des beteiligten Musikers Charles Elliott:
BEWILDERBIEST – News vom 21.05.2011
RISE INC. – News vom 19.11.2003
siehe auch: Charles Elliott als Teilnehmer an der "Death To All Tour 2012"
© 1989-2020 Underground Empire


last Index next

UNDERGROUND EMPIRE old school!
Button: hier