UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 42 → Rubriken-Überblick → Eye 2 I-Review-Überblick → TV-Series – »Akte X - Season 7«-Review last update: 22.01.2023, 19:09:57  


TV-Series

Akte X - Season 7



20TH CENTURY FOX

6-DVD-Box



Stefan Glas


Mußten wir uns in der letzten Staffel noch weitgehend auf Konspirations-Garth verlassen, taucht er in der siebten "Akte X"-Staffel ganz ohne deutlich erkennbares Bandshirt auf, so daß wir heuer mal anderswo rocken müssen.

Los geht's in der Folge Nummero 5 "Masse mal Beschleunigung", die auf Englisch den ultimativ kultigen Titel "Rush" trägt, wo wir erblicken, daß der Hyperspeed-Teenager in seinem Zimmer zwei Jim Morisson- und ein STAIND-Poster hängen hat.

Ganz tief in die Rockhistorie wird dann in Episode 19, "Hollywood" ("Hollywood A. D."), gebuddelt, denn dreht sich um ein Thema, das auch eine Staffel später in einem Gespräch zwischen Langly und seinem Kollegen Melvin Frohike in der siebten Folge "Via negativa" nochmal angeschnitten wird: das "Altamont Speedway Free Festival". Dieses Konzert war vom Management der ROLLING STONES als Westküstenpendant zu "Woodstock" geplant gewesen, endete aber in einer Tragödie, da drei Menschen wegen organisatorischer Unzulänglichkeiten ums Leben kamen und als Höhepunkt ein Hell's Angel, der als Ordner angeheuert worden war, den schwarzen Konzertbesucher Meredith Hunter erstach. Auf alle Fälle antwortet der Hollywood-Drehbuchautor, der Mulder und Scully begleitet, um sich inspirieren zu lassen, auf das Stichwort "...gleich nach Altamont soll er abgetaucht sein" mit der Antwort: "Die STONES sollen immer an allem Schuld sein..." Außerdem zitiert er anschließend einen Bob Dylan-Text.

In Folge 16 mit dem Titel "Drei Wünsche" ("Je souhaite") trägt der an den Rollstuhl gefesselte Bruder des Dschinni-Finders gleich zwei verschiedenen LYNYRD SKYNYRD. Na - so was wünscht man sich doch als (Southern)-Rockfan...

 
© 1989-2023 Underground Empire

Stop This War! Support The Victims.
Button: here