UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → Online Empire 90 → Interview-Übersicht → CHEROKEE (D, Köln)-Interview last update: 21.01.2022, 20:59:39  

CHEROKEE (D, Köln)-Logo

CHEROKEE (D, Köln)-Headline

Als die Kölner CHEROKEE vor drei Jahren ihre Debut-EP »Wakan Tanka Nici Un« vorstellig machten, waren vor allem Liebhaber der frühen Hard Rock-Generation davon angetan. Zum ersten Langeisen »Blood & Gold« und den überaus ambitionierten Zukunftsplänen der Formation, befragten wir Gitarrist Alexander Beda.

CHEROKEE (D, Köln)-Photo 1

Wann habt Ihr mit dem Komponieren der Songs für »Blood & Gold« begonnen?

Das Album beinhaltet einen großen Teil von Songs, die wir zwischen 2014 und 2019 geschrieben haben.

Und wie lange hat es gedauert, bis die Scheibe im Kasten war?

Viel zu lange! Ende 2019 hatten wir die letzte gemeinsame Songwriting-Session. Anfang 2020 haben wir dann Demos und Pilotspuren vorab aufgenommen und im Mai mit dem Aufnehmen angefangen. Ungefähr im September war dann alles im Kasten. Der finale Mix steht seit März 2021.

Hattet Ihr eine spezielle Intention oder eine Richtung beim Schreiben im Sinn?

Also, die Hauptintention war, heftigen Gitarrenrock mit ganz viel "Gitarrenkrimskrams" zu machen. Alles andere hat sich eher so ergeben und ist über die Jahre relativ natürlich gewachsen.

Seid Ihr mit der Resonanz auf »Wakan Tanka Nici Un« zufrieden gewesen?

Na ja, ich weiß nicht, wie es bei den anderen ausschaut, aber ich würde sagen "geht so". Ich fahre schließlich immer noch keinen Sportwagen, und arbeiten muß ich auch noch immer. Okay, das könnte auch an uns liegen... Deswegen haben wir jetzt »Blood & Gold« gemacht. Also Leute, fleißig bei DYING VICTIMS vorbestellen, und wenn alles gut läuft, habe ich in einem Jahr einen Flugzeughangar voll mit Sportwagen und kann jeden Morgen ausschlafen, während mein Geld für mich arbeitet.

CHEROKEE (D, Köln)-Photo 2

Guter Plan! Dabei helfen wird auf jeden Fall das rundum gelungene Artwork. Wer hat es entworfen?

Lena Richter hat es für uns gemalt. Ich weiß, daß Sie unter anderem auch schon für VVLVA und THE NIGHT ETERNAL Cover entworfen hat, und auch sonst ganz formidable Bilder malt. Außerdem versteht sie, ganz virtuos mit einer Tattoo-Maschine umzugehen.

Einige der 15 Titel der Vinyl-Ausgabe wurden schon mal in Demo-Form veröffentlicht. Habt Ihr die Songs für das Album neu eingespielt?

Stimmt. Einige der Songs sind schon älter und wurden schon mal als Demo veröffentlicht, damals aber noch mit einer anderen Sängerin. Deshalb haben wir entschieden, diese Nummern noch einmal in einem richtigen Studio-Setup und mit Laura Vesprini am Gesang aufzunehmen.

http://www.facebook.com/cherokeehardrock

Vorbereitung, Interview & Bearbeitung:
Walter Scheurer

CHEROKEE (D, Köln)-Logo

CHEROKEE (D, Köln) im Überblick:
CHEROKEE (D, Köln) – Blood & Gold (Rundling-Review von 2021)
CHEROKEE (D, Köln) – Wakan Tanka Nici Un (Rundling-Review von 2018)
CHEROKEE (D, Köln) – ONLINE EMPIRE 90-Interview
© 1989-2022 Underground Empire


UNDERGROUND EMPIRE vor zehn Jahren!
Button: hier