UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 70 → Interview-Übersicht → EDDY MALM BAND-Interview last update: 08.11.2017, 20:42:13  

EDDY MALM BAND-Logo

Auch wenn sein Name hierzulande selbst bei eingeschworenen Metal-Heads ein wenig in Vergessenheit geraten sein dĂŒrfte, handelt es sich bei Eddy Malm um eine wahre Szene-Ikone. Der Herr zĂ€hlt nĂ€mlich mit zu den GrĂŒndervĂ€tern der schwedischen Hard Rock/Heavy Metal-Szene und war er in den 70er Jahren zunĂ€chst als SĂ€nger bei HIGHBROW, und danach, von 1979 bis Mitte der Achtziger bei HEAVY LOAD als Gitarrist und phasenweise auch als SĂ€nger aktiv. Mit dieser Formation spielte er unter anderem die '81er EP »Metal Conquest« und ihre legendĂ€re '82er Scheibe »Death Or Glory« ein.
Nach seinem Ausstieg bei HEAVY LOAD war es jedoch lange Zeit sehr, sehr ruhig um den Kerl, der zu unser aller Überraschung mit der nach ihm benannten EDDY MALM BAND und dem Album »Northern Lights« nun aber doch wieder in Erscheinung tritt. Grund genug also, Eddy persönlich zu Wort kommen zu lassen.

EDDY MALM BAND-Bandphoto 1

Die Entstehungsgeschichte der EDDY MALM BAND klingt geradezu filmreif. Stimmt es tatsĂ€chlich, daß Dich letztendlich ein Fan namens Per Hesselrud dazu animieren konnte, wieder als Musiker aktiv zu werden?

Oh ja, das stimmt. Per kontaktierte mich irgendwann in den spĂ€ten 90er Jahren und gab sich als eingeschworener Fan zu erkennen. Zum ersten Mal getroffen haben wir uns 1998, und von da an nahm die Geschichte ihren Lauf. Er hatte ein Comebackalbum mit mir als SĂ€nger im Sinn und konnte mich mit seiner Gitarrenarbeit sofort ĂŒberzeugen. Da er auch viele alte Demos meiner frĂŒheren Bands besitzt und geradezu auswendig kennt, war das Arbeiten selbst relativ unkompliziert, auch wenn ich zugeben muß, daß es zunĂ€chst ein wenig eigenwillig anmutete, daß da ein Fan meiner frĂŒheren Bands urplötzlich daherkommt und mich mit Nachdruck dazu animieren mußte, endlich wieder aktiv zu werden. Im Nachhinein bin ich froh und dankbar dafĂŒr, daß Per eine derart umtriebige Persönlichkeit ist. Ohne seinen Elan wĂŒrden wir wohl kaum ĂŒber ein neues Album sprechen.

Auch von uns daher ein herzliches Dankeschön an die treibende Kraft. Das Ergebnis Eurer Kooperation mit dem Titel »Northern Lights« klingt wahrlich gelungen und mutet zudem wie aus einer Zeitmaschine an.

Das war unsere Absicht! Allerdings wollten wir, auch wenn es Titel gibt, die durchaus auch darauf ihre Berechtigung hĂ€tten, die Sache nicht als neues HEAVY LOAD-Album auftischen, sondern haben uns fĂŒr den neuen Namen entschieden.

Nachdem Per und Du relativ schnell handelseinig werden konntet, sollte der eigentliche Startschuß fĂŒr die EDDY MALM BAND dennoch erst gut zehn Jahre spĂ€ter erfolgen, korrekt?

Ja. So richtig erkannt, daß man uns tatsĂ€chlich hören will, haben wir erst gegen 1999 als wir ein 3-Track-Demo aufgenommen und verteilt hatten. Zwar ging es danach auch nur sehr langsam los, dennoch hatten Per und ich inzwischen ausreichend Material zur VerfĂŒgung, um bei Bedarf sogar ein Album aufnehmen zu können. Der erste der sich interessiert an neuem Material zeigte, war mein alter Bekannter Janne Stark. Janne wollte fĂŒr sein 2013 aufgelegtes Buch "The Heaviest Encyclopedia Of Swedish Hard Rock & Heavy Metal Ever!" eine Nummer von uns fĂŒr die Bonus-CD haben, und wir durften den Track â€șTurn It Downâ€č dafĂŒr beisteuern.
Das hat uns einen gewaltigen Motivationsschub verpaßt, und so legten wir endlich wirklich los. Allerdings muß ich hinzufĂŒgen, daß keiner der Songs auf dem Album wirklich neu ist, denn selbst jene Nummer, die bislang noch nicht veröffentlicht wurden, stammen aus meinem Archiv, sind irgendwann zwischen den spĂ€ten 80er und den 90ern entstanden.

EDDY MALM BAND-Headline

War es eine schwierige Entscheidung, die passenden Songs aus der Vergangenheit auszuwÀhlen und neu einzuspielen?

Nein, gar nicht. Wir wollten lediglich ausnahmslos meine Songs verwenden, sonst wĂŒrde die Band ja zu einem Cover-Unternehmen verkommen, und das wollten wir ĂŒberhaupt nicht.

Wurdest Du auch schon mit Pressereaktionen zu »Northern Lights« konfrontiert?

Das geht jetzt offenbar gerade los (das Interview wurde Mitte November gefĂŒhrt - der Verf.), denn momentan kommt tagtĂ€glich Pressefeedback, aber auch Interviewanfragen rein. Ich denke, es lĂ€uft prima!

Sind Deine Kollegen Per Hesselrud, Tomas Malmfors (Baß) und Micke Kerslow (Drums) auch in andere Bands und/oder Projekte involviert? Immerhin sind sie ja doch Schweden...

Na klar! Allerdings handelt es sich dabei nur um diverse Coverbands, ihr Fokus liegt momentan aber bei der EDDY MALM BAND.

Apropos Coverband: Du hast vor einiger Zeit mit der griechischen HEAVY LOAD-Tribute-Band HEATHENS FROM THE NORTH umjubelte Gigs beim "Muskelrock"-Festival in Schweden und dem "Up The Hammers" in Athen absolviert. Wie kam der Kontakt zustande?

An sich ĂŒber Facebook. Mit Manolis Karazeris (ex-BATTLEROAR, aktuell bei DEXTER WARD und der CIRITH UNGOL-Coverband FINGER OF SCORN aktiv), einem der beiden Gitarristen bin ich schon seit lĂ€ngerer Zeit "Facebook-befreundet". Irgendwann fragten sie mich, ob ich nicht zu ihnen fliegen wollte, um einige meiner alten Tracks mit ihnen zu singen. Und ob ich das wollte!

EDDY MALM BAND-Bandphoto 2

Eine Fortsetzung ist demnach durchaus vorstellbar?

Auf jeden Fall! Die Geschichte lief perfekt, warum also nicht noch einmal? Am besten in Form einer Welttournee!

Gutes Stichwort: Gibt es auch PlĂ€ne, die EDDY MALM BAND auf die BĂŒhne zu bringen?

Definitiv! Es gab sogar schon einige Anfragen diesbezĂŒglich, und ich hab' irgendwie das GefĂŒhl, daß diese immer mehr werden. Vorwiegend zwar aus Europa, doch durchaus auch von andere PlĂ€tzen auf diesem Erdball.

Wie wÀre es zum Beispiel mit dem deutschsprachigen Raum?

Ich bin ziemlich sicher, daß wir auch bei Euch spielen werden.

Coole Sache. Wie sieht es generell bei Dir mit BĂŒhnenerfahrung aus?

Inzwischen geht es zwar einigermaßen, doch in den frĂŒheren Jahren war ich immer im Übermaß nervös. Ich meine, wir dĂŒrfen einen Traum leben und haben die Möglichkeit, unsere Songs vor Publikum zu prĂ€sentieren, da will man natĂŒrlich absolut perfekt spielen. Wer gerĂ€t da nicht vor NervositĂ€t ins Schwitzen?

Hast Du eine ErklÀrung, weshalb HEAVY LOAD zwar seit geraumer Zeit geradezu kultisch verehrt werden, selbst zu ihrer besten Zeit aber eine eher unscheinbare Nummer geblieben sind?

Manchmal denke ich schon ein bißchen darĂŒber nach. Aber was soll's? Man kann die Zeit nicht zurĂŒckdrehen, und von daher sehe ich positiv gestimmt in die Zukunft. Und wer weiß? Vielleicht klappt's ja sogar noch mit dem Durchbruch. [lacht]

Angenommen Du hĂ€ttest die Chance, eine Zeitmaschine zu benutzen. Was wĂŒrdest Du anders machen?

Auf keinen Fall mehr etwaige Angebote von irgendwelchen Majorlabels ausschlagen! Ich bin heute noch davon ĂŒberzeugt, daß unsere Karriere völlig anders verlaufen wĂ€re, wenn wir uns auf eines der vielen Angebote eingelassen hĂ€tten.

Was dĂŒrfen wir in absehbarer Zukunft alles von Euch erwarten? Shows der EDDY MALM BAND? HEAVY LOAD- und HIGHBROW-Gigs, oder eventuell auch weitere Alben?

Am liebsten alles auf einmal! Realistisch betrachtet, kann ich dazu aktuell leider nicht mehr von mir geben als, daß ich mich momentan speziell um die Gigs mit der Band kĂŒmmere. Die EDDY MALM BAND hat bei mir momentan Vorrang!

DafĂŒr wĂŒnschen wir Euch selbstredend alles Gute und bedanken uns fĂŒr die Auskunft!

http://www.eddymalmband.com/

contact@eddymalmband.com

Vorbereitung, Interview & Bearbeitung:
Walter Scheurer

EDDY MALM BAND im Überblick:
EDDY MALM BAND – Northern Lights (Rundling)
EDDY MALM BAND – ONLINE EMPIRE 70-Interview
andere Projekte des beteiligten Musikers Edvard "Eddy" Malm:
HEAVY LOAD – News vom 23.04.1999
HEAVY LOAD – News vom 23.04.1999
HEAVY LOAD – News vom 23.04.1999
HEAVY LOAD – News vom 23.04.1999
© 1989-2017 Underground Empire


† Wir gedenken Arthur Alexander "Aljoscha" Rompe, heute vor 17 Jahren verstorben. Unsere Berichterstattung ĂŒber das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier