UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 62 → Interview-Übersicht → EVERTALE-Interview last update: 29.11.2021, 20:53:00  

EVERTALE-Logo

Wenn von erlesenen Metal-Klängen in Kombination mit Texten aus dem Fantasy-Bereich die Rede ist, denkt der Fan logischerweise vorwiegend an die Großmeister aus Krefeld, doch die sind längst nicht die einzigen in dieser Nische. Mit zu den Perlen dieser Abteilung zählen EVERTALE aus dem Schwarzwald, deren Frontmann und Gitarrist Matthias "Matze" Graf uns viel zu erzählen hatte:

EVERTALE-Headline

Ihr sorgt im Vorfeld der Veröffentlichung Eures Albums gewissermaßen für Verwirrung, schließlich wird »Of Dragons And Elves« von Eurer Plattenfirma als Debut angekündigt, was de facto allerdings nicht stimmt, auch wenn diese Tatsache wohl nur eingeweihten Fans bewußt ist.

Wer sich mit uns als Band schon länger beschäftigt hat, wird dem mit Sicherheit zustimmen. Allerdings waren das ja bislang - leider - noch nicht ganz so viele Metal-Heads. Dennoch sehen wir das Album selbstverständlich als unser Debut, auch wenn wir das Teil mit demselben Felipe Machado-Cover schon seit Ende 2013 zum Verkauf anbieten, wenn auch nur über unsere Website und auf Konzerten, wie das eben für eine in Eigenregie aufgenommene Scheibe üblich ist. Abgesehen davon muß man auch noch hinzufügen, daß sich die Kooperation mit NOISEART, unserem Label, erst lange Zeit nach der Fertigstellung und diversen, mehr oder weniger brauchbaren Angeboten von anderen Plattenfirmen, herauskristallisiert hatte. Zum damaligen Zeitpunkt wußten wir ja überhaupt nicht, ob es denn jemals mit einer solchen Kooperation klappen würde.

EVERTALE-Bandphoto 1

Nachvollziehbar und im Endeffekt ja auch nicht wirklich auf Eurem Mist gewachsen, diese kleine "Irreführung". Zudem erscheint es als wesentlich essentieller, den Inhalt ganz genau zu betrachten. Dabei läßt sich nämlich feststellen, daß ihr den auf Eurer ersten Veröffentlichung »Chronicles Chapter I« eingeschlagenen Weg nicht nur mit immenser Hingabe und Detailverliebtheit konsequent fortsetzt, sondern sich erwähnter Dreher nun als integrativer Bestandteil des Gesamtwerks wiederfinden läßt.

Das ist absolut korrekt. Wir haben den Großteil der Songs unseres 2008er Demos überarbeitet und neu aufgenommen. Da diese jedoch Teil der Geschichte sind und auch die danach komponierten Songs davon handeln, haben wir daraus ein in sich geschlossenes Konzeptalbum kreiert. Man könnte auch davon sprechen, es mit einer "Extended Version" von »Chronicles Chapter I« zu tun zu haben.

EVERTALE-Bandphoto 2

Handelt es sich bei »Of Dragons And Elves« eigentlich um die komplette Vertonung der Konzeptvorlage "Chronicles Of Dragonlance", oder sind Eure Texte lediglich daran angelehnt?

Von einer "Vertonung" zu sprechen klingt ein bißchen zu hochgestochen und ist auch übertrieben. Dennoch sind zumindest einige der Texte direkt aus den Geschichten entlehnt, so beispielsweise ›In The Sign Of The Valiant Warrior‹. Ein unmittelbarer Bezug darauf läßt sich allerdings in allen Tracks finden.

Interessant ist es auch zu erfahren, weshalb es nach »Chronicles Chapter I« doch ziemlich lange gedauert hat, ehe Ihr uns mit Nachschub versorgen konntet.

Ganz so einfach ist es für uns leider generell nicht, uns ausschließlich um die Band zu kümmern, da wir logischerweise allesamt unseren Jobs nachgehen müssen und darüber hinaus auch noch diverse andere private Verpflichtungen haben. Abgesehen davon hatten wir nach den ersten Aufnahmen zunächst einmal damit zu kämpfen, daß uns Johannes Schumacher, unser damaliger Drummer, aus Zeitgründen verlassen mußte. Daraus resultierte eine Art "Sinnkrise", die es zu bekämpfen galt, denn wir waren uns längere Zeit überhaupt nicht darüber im Klaren, wie wir weitermachen sollten.

Den geeigneten Schlagzeuger zu finden scheint ein besonders Problem von EVERTALE zu sein, oder?

Da hast Du leider recht! Seit wir die Band vor mittlerweile fast zehn Jahren gegründet haben, mußten wir zuletzt mit Moritz Goldbach den bereits vierten Schlagzeuger rekrutieren. Da aber auch er nicht immer zur Verfügung stehen kann, haben wir uns mittlerweile mit unseren Kumpels von FINSTERFORST darauf geeinigt, daß uns ihr Drummer bei anstehenden Gigs aushelfen würde, sollte Moritz nicht zur Verfügung stehen können. Es ist leider nicht ganz so einfach in unserer Region, einen kompetenten und zugleich auch verfügbaren Schlagzeuger zu finden. Dennoch denken wir zumindest vorübergehend, eine passable Lösung gefunden zu haben.

EVERTALE-Bandphoto 3

Daraus läßt sich ableiten, daß die Planung einer gegebenenfalls anstehenden Tournee mit weit mehr als den ansonsten üblichen Vorkehrungen verbunden wäre?

Definitiv. Denn zum einen müßte nicht nur dieser Posten besetzt werden, auch wir anderen drei müßten erst einmal checken, ob es denn möglich wäre, zum anvisierten Zeitpunkt ausreichend Urlaub zu bekommen. Daher belassen wir es bislang auch eher bei Einzelgigs, selbst wenn das nicht immer ganz einfach zu bewerkstelligen ist.

http://www.evertale.eu/

admin@evertale.eu

Vorbereitung, Interview & Bearbeitung:
Walter Scheurer

Photos: Manuel Bohnert

EVERTALE im Überblick:
EVERTALE – Of Dragons And Elves (Rundling-Review von 2015)
EVERTALE – ONLINE EMPIRE 41-"Known'n'new"-Artikel
EVERTALE – ONLINE EMPIRE 62-Interview
EVERTALE – News vom 27.10.2009
EVERTALE – News vom 09.09.2010
EVERTALE – News vom 15.10.2011
EVERTALE – News vom 29.12.2013
EVERTALE – News vom 17.08.2014
EVERTALE – News vom 29.04.2015
EVERTALE – News vom 07.08.2015
EVERTALE – News vom 21.04.2017
EVERTALE – News vom 09.02.2018
andere Projekte des beteiligten Musikers Marco Bächle:
NICK HELLFORT – News vom 06.01.2010
NICK HELLFORT – News vom 12.04.2013
NICK HELLFORT – News vom 26.10.2013
andere Projekte des beteiligten Musikers Matthias "Schwanz" Graf:
BLACKENED (D) – Embrace The Pain (Do It Yourself-Review von 2003)
andere Projekte des beteiligten Musikers Matthias Holzapfel:
NICK HELLFORT – The Mask Within (Rundling-Review von 2013)
NICK HELLFORT – News vom 06.01.2010
NICK HELLFORT – News vom 09.02.2013
NICK HELLFORT – News vom 12.04.2013
NICK HELLFORT – News vom 26.10.2013
SEED (D) – World Of Seed (Do It Yourself-Review von 2000)
© 1989-2021 Underground Empire


Unser aktueller Coverkünstler ist Mike Cain. Die zugehörige Homepage findet Ihr
Button: hier