UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 4 → Interview-Übersicht → ACCU§ER-Interview last update: 29.06.2017, 07:29:00  

”UNDERGROUND EMPIRE 4”-Datasheet

Contents:  ACCU§ER-Interview

Date:  09.02.1991 (created), 09.05.2010 (revisited), 19.02.2017 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 4

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue still available, order here!

Comment:

ACCU§ER waren bis Mitte der Neunziger noch sehr aktiv, doch »Taken By The Throat« von 1995 war die letzte Veröffentlichung. Offiziell aufgelöst waren ACCU§ER allerdings nie, doch es dauerte bis 2003, bevor die Band dann wieder mit Demoaufnahmen auf der Matte stand. Zwischen 2004 und 2008 waren die ACCU§ER-Musiker unter dem Namen SCARTRIBE aktiv; so hatte auch der Name des letzten ACCU§ER-Demos von 2003 gelautet. Doch seit Mitte 2008 ist die Band wieder unter ihrem alten Namen aktiv und hat gerade ein neues Album namens »Agitation« angekündigt.

 

P.S.: Als kleiner Gag zur Abrundung der Story hatte ich damals Markus den Schlußkommentar "Vorbereitung, Interview, Bearbeitung & fehlendes Schlußwort:" untergejubelt. Das hing damit zusammen, daß wir beim UNDERGROUND EMPIRE meist einen Schlußsatz an die Interview anfügten, was Markus beim DEADLINE allerdings fast nie getan hatte. Ich hatte ihn damals darauf hingewiesen, daß ein Schlußkommentar erwünscht sei, doch darauf ist Markus nie ernsthaft eingegangen, was mich dann in einem Anflug schelmischer Laune zum oben erwähnten Hinweis animierte.

Apropos "Gag": Einen ebensolchen hatten wir auch in graphischer Hinsicht gebastelt, denn beim im Heft abgedruckten Bandphoto (das in der Onlineversion direkt unter dem Logo zu sehen ist) hatten wir das Logo rechts unten auf dem Unterarm des Musikers in weißer Farbe einbaut - als Quasi-Tattoo auf der Lederweste.

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

ACCU§ER-Logo

ACCU§ER-Bandphoto 1

Wenn Ihr dieses Heft in Händen haltet, wird sich die neue, »Double Talk« betitelte, ACCU§ER-LP wohl schon in den Läden befinden. Obwohl es sich bei ACCU§ER um eine der ersten und auch besten, deutschen Techno-Thrash-Bands handelt, war den Jungs, trotz mehrerer guter bis sehr guter Veröffentlichungen und zweier Deutsch­land­tou­ren, bislang der durchaus berechtigte Erfolg versagt geblieben. So wollte ich von Gitarrist Frank Thoms zuerst auch einmal wissen, ob er denn glaubt, daß sich dies mit der neuen Platte nun endlich ändern wird.

Ich denke, daß sich das auf jeden Fall ändern wird. Ich bin von dem neuen Material total überzeugt. Gut, das ist man im Grunde genommen immer. Nur sieht es halt jetzt so aus, daß wir diesmal eine gute Promotion von seiten unseres Labels erhalten werden, da sich dieses jetzt nur noch auf wenige Bands konzentriert. Vor ein paar Jahren war das noch anders. Die haben jetzt nur noch MEKONG DELTA, PROTECTOR und uns unter Vertrag. Dadurch konzentriert sich nun der gesamte Promotion-Etat auf drei Bands. Außerdem hoffen wir, daß wir diesmal noch eine einigermaßen gute Tour bekommen. Eigentlich hatte es ja nie etwas mit unseren Qualitäten zu tun, daß sich die Platten nicht so gut verkauften. Es hatte eher etwas damit zu tun, daß uns die meisten Leute noch nicht so richtig kennen.

Glaubst Du nicht auch, daß es vielleicht auch etwas an der Art von Musik, die Ihr macht, gelegen haben könnte, daran, daß Ihr nicht wie die x-te METALLICA- oder SLAYER-Kopie klingt?

Wir haben schon immer den eigenen Weg gewählt und hatten schon beim Komponieren immer Angst, daß das ja so oder so klingen könnte, weil wir eigentlich individuell sein wollen. Wenn sich die Leute dann davor scheuen, sind sie vielleicht selbst schuld. Wir haben schon immer nur das gemacht, was wir für gut und richtig halten. Das wird mit Sicherheit auch in Zukunft so bleiben. Ich hoffe nur, daß das viele Leute erkennen werden.

Wenn das dann aber nicht, oder nicht so schnell kommt, könnte doch wohl durchaus die Gefahr des Auftretens von Frustration bestehen...

Frustriert wäre ich nur, wenn ich etwas machen würde, wo ich nicht mit dem Herzen dabei bin. Das, was mir am Herzen liegt, ist nunmal unsere Musik, und wir müssen nun halt sehen, wie weit wir damit kommen.

Woran liegt es Deiner Meinung nach, daß es qualitativ hochwertige Bands meist etwas schwer darin haben, sich auf dem Markt durchzusetzen?

Ich weiß nicht, das ist immer so eine Sache. Das liegt wohl in erster Linie am Geschmack der Leute. Ich denke aber schon, daß die Metalfans in Zukunft ihre Ansprüche höherschrauben werden. Seit 1982/'83 ist diese gesamte Speed Metal-Welle am Laufen. 08/15-Platten gibt es da mittlererweile wie Sand am Meer. Damit kann man sich inzwischen die Wände tapezieren. Nun wird es langsam Zeit, daß die Leute darauf aufmerksam werden, daß es auch noch etwas anders gibt.

ACCU§ER-Bandphoto 2

Woher rührt denn Deiner Meinung nach die Tatsache, daß immer mehr soziale Themen Einzug in die Texte von Metalgruppen halten?

Angefangen hat das Ganze vor einigen Jahren mit Bands wie SACRED REICH. Das war die erste Musik im härteren Metalbereich, die sich mit diesen Themen beschäftigt hat (??? - Red.). Es liegt wahrscheinlich auch daran, daß der Punk großen Einfluß auf den Metalbereich genommen hat. Dieser Einfluß reicht wohl soweit, daß er auch an die Lyrics rangegangen ist. Anspruchsvoll will ich jetzt nicht sagen, weil es gibt andere Bands, die haben etwas über andere Leute zu sagen. Ich denke, einen gesellschaftlichen Einfluß haben die Lyrics so.

Glaubst Du, daß sich hier auch eine gesellschaftliche Entwicklung widerspiegelt?

Daß die Leute, die das hören, auch oft genug zum Denken angeregt werden, darin sehe ich eine gesellschaftliche Entwicklung. Obwohl diese ganzen sozialkritischen Themen, über Krieg oder so, inzwischen total ausgereizt sind. Wenn die Leute das heute immer noch nicht verstanden haben, dann kann man da nicht immer einen draufsetzen.

Glaubst Du denn, daß solche Texte überhaupt etwas bewirken können?

Na ja, ich meine, daß man das prozentual abwägen muß. Es gibt einige Leute, die sich mit den Texten beschäftigen, und diesen dann auch etwas abgewinnen können. Die da eine Sache erkennen, die sie selbst etwas angeht. Dann gibt es viele, die nur auf die Musik abfahren, bei denen die Texte dann gar keine, oder erst später Auswirkungen zeigen.

Woher kommt eigentlich das Paragraphenzeichen in Euerem Schriftzug?

Wir sind darauf gekommen, als wir uns damals ACCU§ER nannten, und die erste Platte »Conviction« heißen sollte. Irgendwie erschien es uns passend, da der Bandname "Ankläger" bedeutet, und der Titel der ersten Platte "Verurteilt" war. Das Paragraphenzeichen haben wir dann als Symbol dafür gewählt, auf gewisse Dinge aufmerksam zu machen. Wir wollen auf gewisse Mißstände hinweisen, und diese auf unsere Art und Weise verurteilen. Es hat halt einen symbolischen Wert und stellt bei den Leuten ein Wiedererkennungszeichen dar.

Wie sieht es denn mit Eueren Texten auf der neuen LP aus?

Wir sprechen wieder mehr kleinere Dinge, weniger weltliche an. Sachen, die uns angehen, sei es nun Geld, Alkohol oder die Revolution in Deutschland. Der Titel unser neuen LP »Double Talk« bezieht sich auf Verlogenheit und Heucheleien. Dem Konzept der Platte folgend, haben alle Texte etwas mit Zweideutigkeiten zu tun. Es gibt ja immer zwei Stimmen, die Befürworter und die, die dagegen sind. Da ist beispielsweise ›Revolution 89‹, das von der Wiedervereinigung handelt. Genauso sieht es mit Geld oder Alkohol aus.

http://www.accuser.de/

Vorbereitung, Interview, Bearbeitung & fehlendes Schlußwort:
Markus Müller

ACCU§ER im Überblick:
ACCU§ER – Agitation (Rundling)
ACCU§ER – Diabolic (Rundling)
ACCU§ER – The Forlorn Divide (Rundling)
ACCU§ER – UNDERGROUND EMPIRE 4-Interview
ACCU§ER – ONLINE EMPIRE 40-"Known'n'new"-Artikel
ACCU§ER – ONLINE EMPIRE 43-Interview
ACCU§ER – ONLINE EMPIRE 60-"Living Underground"-Artikel
ACCU§ER – News vom 14.01.2003
ACCU§ER – News vom 14.06.2008
ACCU§ER – News vom 13.08.2011
ACCU§ER – News vom 03.09.2013
andere Projekte des beteiligten Musikers Volker Borchert:
BREAKER (D, Siegen) – News vom 16.05.2008
andere Projekte des beteiligten Musikers Milan Pešl:
A DEAD LAMENT – Mere Moments Pass (Do It Yourself)
andere Projekte des beteiligten Musikers Frank Thoms:
SCARTRIBE – News vom 24.11.2007
SCARTRIBE – News vom 14.06.2008
andere Projekte des beteiligten Musikers Eberhard Weyel:
BREAKER (D, Siegen) – News vom 16.05.2008
© 1989-2017 Underground Empire


Where am I? What is this place? A few details about the history of the magazine you just stranded in:
Button: here