UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → News 2008 → FRANKE & THE KNOCKOUTS/PLAYER/HERO (DK)/Greg X. Volz/JOHN THOMAS/ANGELIZE (S)/BLACKEYED SUSAN/ARSIN/Holly Woods/LITTLE CÆSAR/AUTODRIVE-News vom 25.01.2008 last update: 04.07.2020, 00:03:53  

Titel: News
Dekolinie

*** FRANKE & THE KNOCKOUTS/PLAYER/HERO (DK)/Greg X. Volz/JOHN THOMAS/ANGELIZE (S)/BLACKEYED SUSAN/ARSIN/Holly Woods/LITTLE CÆSAR/AUTODRIVE ***
(25.01.2008)

FRANKE & THE KNOCKOUTS hatten 1981 und '82 zwei Platten veröffentlicht, doch 1984 für ihre nächste Platte »Makin' The Point« hatten sie prominente Verstärkung bekommen: den Ex-STARZ-Mucker Bobby Messano; ein weiterer KNOCKOUT-Neuling nannte sich Tico Torres, der kurze Zeit später bei einer Newcomerband namens BON JOVI die erste Platte einspielen sollte...

http://kissmar.blogspot.com/2008/01/franke-knockouts-making-point-1984.html

AOR an sich ist ja nicht gerade die härteste Mucke, doch die Amis PLAYER gaben eine weichgespülte Variante dieses Stils zum besten - aber auch enorm hohem Niveau! Allerdings war zu Zeiten des »Spies Of Life« von 1981 nur noch Sänger Peter Beckett und Drummer John Friesen vom Original-Line-up übriggeblieben.

http://kissmar.blogspot.com/2008/01/player-spies-of-life-1981.html

Ihre Kollegen konnte keine Helden werden, doch für Keyboarder Bo Brinck (später HARLOT und SAVAGE AFFAIR) und Drummer Michael Fast (später PRETTY MAIDS) stellte das '86er HERO den Startschuß zu ihrer Karriere dar:

http://kissmar.blogspot.com/2008/01/hero-st-1986.html

Nun treffen wir auf den nächsten PETRA-Frontmann im "Kissmar"-Blog: 1989 unternahm Greg X. Volz seinen einzigen Alleingang »No Room In The Middle«:

http://kissmar.blogspot.com/2008/01/greg-x-volz-no-room-in-middle-1989-ccm.html

Nein! Kein Soloprojekt eines Musikers namens John Thomas, sondern ein Projekt, das von den beiden Herren John Metherell und Mike Thomas angeführt und demzufolge JOHN THOMAS genannt wurde, zu denen eine Menge Studiomusiker stießen. Mike sollte später auch bei den kanadischen ESCAPE auftauchen:

http://kissmar.blogspot.com/2008/01/john-thomas-st-1995-melodic-hard-rock.html

Neben den Italos, die wir mal vorgstellt hatten, gab es auch mal eine schwedische Kapelle namens ANGELIZE, die eine Single mit den Songs ›Strangers Paradize‹ und ›Love Lies‹ veröffentlichte. Der Inhalt war extrem poppiger AOR:

http://kissmar.blogspot.com/2008/01/angelize-strangers-paradize-ep-1988-aor.html

Kaum bei BRITNY FOX vom Hof gejagt worden, da war Sänger "Dizzy" Dean Davidson schon wieder mit BLACKEYED SUSAN zur Stelle. Doch mehr als den »Electric Rattlebone« von 1991 hatte die Truppe nicht anzubieten:

http://kissmar.blogspot.com/2008/01/blackeyed-susan-electric-rattlebone.html

Ebenfalls eine probate Wertanlage waren ARSIN-CDs: Das '95er Werk »Beyond« geht schon längst nicht mehr für weniger als dreistellige Beträge über den Tisch. Sänger Andy Narsingh und Drummer Mike Mackinnon waren später übrigens an der Produktion einer weiteren Einalbumfliege beteiligt: Sie sind auf »The Outside« von HEAVENS FIRE zu hören.

http://kissmar.blogspot.com/2008/01/arsin-beyond-1995.html

Nach TORONTO kam "Holly Woods AND TORONTO", und dann wollte Sängerin Holly Woods alleine weitermachen. Doch dazu kam es nicht wirklich, denn die Songs, die irgendwann nach dem '85er Album »Assault'n'Flattery« aufgenommen wurden, blieben unveröffentlicht. Doch mittlerweile müssen sie unter die Menschheit gebracht worden sein, denn der "Kissmar"-Blog hat ein Album namens »Live it up!« aufgetan:

http://kissmar.blogspot.com/2008/01/holly-woods-live-it-up-1986.html

LITTLE CÆSAR waren eine der rotzigeren Melodicbands. Zudem sollten sie der Vandenberg/Sarzo/Aldridge-Supergroup MANIC EDEN den Sänger stiften...

http://kissmar.blogspot.com/2008/01/little-caesar-st-1990-hard-rock.html

Mark Prator zockte zwischenzeitlich bei ICED EARTH rum, doch seine Anfänge lagen bei einer AOR-Combo namens AUTODRIVE, die nach einer einzigen Platte schon wieder ausgestorben waren - logo: Wer konnte schon 1995 mit einem solchen Sound überleben?

http://kissmar.blogspot.com/2008/01/autodrive-st-1995-aor.html

 
››› Quelle ‹‹‹
››› zur Newsübersicht 2008 ›››
 

 
 
››› weitere Artikel über ANGELIZE (S) ›››
 
››› weitere Artikel über ARSIN ›››
 
››› weitere Artikel über AUTODRIVE ›››
 
 
 
››› weitere Artikel über HERO (DK) ›››
 
››› weitere Artikel über JOHN THOMAS ›››
 
››› weitere Artikel über LITTLE CÆSAR ›››
 
››› weitere Artikel über PLAYER ›››
 
››› weitere Artikel über Greg X. Volz ›››
 
››› weitere Artikel über Holly Woods ›››
 

Rockendes Filmreview gefällig?
Button: hier