UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 41 → Review-├ťberblick → Do It Yourself-Review-├ťberblick → PAINFUL (D) – ┬╗Pain Is The Law┬ź-Review last update: 12.07.2020, 17:48:54  

last Index next

PAINFUL (D)

Pain Is The Law

(11-Song-CD-R: Preis unbekannt)

Mit einem sehr atmosph├Ąrischen Intro bringen PAINFUL den Zuh├Ârer sofort in die entsprechende Stimmungslage, um sich an ihren folgenden Black/Death Metal-Elaboraten erg├Âtzen zu k├Ânnen. Mit der "Bandhymne" ÔÇ║PainfulÔÇ╣ er├Âffnen die Jungs aus dem s├╝ddeutschen Raum dann quasi "offiziell", und die Truppe l├Ą├čt damit kaum W├╝nsche offen, wenn dem Zuh├Ârer nach dunkel-d├╝sterem Black/Death Metal gel├╝stet. Die Burschen an den Instrumenten verstehen ihr Handwerk bereits ganz gut, w├Ąhrend S├Ąnger Mike an vorderster Front seine schwarze Seele f├Ârmlich aussch├╝ttet und das auf ├╝beraus passende Art mittels abwechselnd abgrundtiefen Growls, sowie hysterisch anmutendem Gekeife. Ebenso wie beim Gesang legen sich die Burschen auch stilistisch nicht wirklich fest, sondern betreten immer wieder den schmalen Grat zwischen Black und Death Metal, den sie im Endeffekt ├╝ber die "Br├╝cke der D├╝sternis" beschreiten. Dieses Unterfangen gelingt dem Quartett schon ganz gut, wobei mich pers├Ânlich aber vor allem die "untertourigen", spricht langsamer intonierten, Passagen am meisten ansprechen, die PAINFUL durchaus noch weiter ausbauen k├Ânnten, denn gerade dadurch verstehen sie ihren Sound in Sachen Intensit├Ąt immens zu verst├Ąrken.

http://www.painful-metal.com/

info@painful-metal.com

├╝ber die Br├╝cke der D├╝sternis


Walter Scheurer

 
PAINFUL (D) im ├ťberblick:
PAINFUL (D) – Pain Is The Law (Do It Yourself)
PAINFUL (D) – News vom 19.12.2007
andere Projekte des beteiligten Musikers David "Dave" Renner:
DISBELIEF – News vom 17.10.2013
┬ę 1989-2020 Underground Empire



last Index next

Einen Schu├č ins Blaue wagen? Zu einer zuf├Ąlligen Story geht's...
Button: hier