UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Metal Hammer 23-24/90 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → ARAYA – Â»Rock You«-Review last update: 12.10.2019, 22:48:46  

”Y-Files”-Datasheet

Contents:  ARAYA-Do It Yourself-Review: »Rock You«

Date:  25.09.1990 (created), 21.12.2009 (revisited), 08.10.2011 (updated)

Origin:  METAL HAMMER

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue possibly still available, check here!

Comment:

Dies sollte mein einziger Kontakt zu dieser Stuttgarter Band bleiben. Allerdings gibt es mittlerweile eine MySpace-Seite fĂŒr ARAYA, so daß man sich einige der »Rock You«-Songs zu GemĂŒte fĂŒhren kann.

Zudem ist Gitarrist Pete Eisen bis heute aktiv und spielt bei Bands wie CROSSROADS (natĂŒrlich nicht mit den schon lĂ€ngst aufgelösten FACT-Nachfolgern zu verwechseln), SPLIT74 oder MEGACOUSTICA.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next
ARAYA-CD-Cover

ARAYA

Rock You

(4-Song-Vinyl-EP: 15,- DM)

Sehr irrefĂŒhrender Name - ARAYA. Doch bei solch kommerzieller Musik wie dieses Sixpiece aus der Stadt mit den vier "t" spielt, hĂ€tte sich unser SLAYER-Tom sicher nicht als Taufpate zur VerfĂŒgung gestellt, womit das Thema "Eventuelle Verwirrlichkeiten" schon geklĂ€rt wĂ€re.

ARAYA gingen aus IRON AGE hervor, die schon seit etwa 1985 in der Szene aktiv sind. Diese Erfahrung spĂŒrt man »Rock You« an, denn das Material wird sehr souverĂ€n dargeboten. Nachdem diverse Festivalauftritte, Erfolge bei Nachwuchswettbewerben oder Auftritte im Vorprogramm bekannter Acts eine deutliche AufwĂ€rtstendenz bescheinigten, entschlossen sich ARAYA Anfang dieses Jahres, in Eigenregie diese Mini-LP aufzunehmen. »Rock You« weist deutliche Referenzen in Richtung US-Hard-Rock auf, so daß man erwartungsgemĂ€ĂŸ vornehmlich mit leicht bombastisch angelegten Arrangements, einem starken Keyboardtouch und eingĂ€ngigen Refrains konfrontiert wird. Durch all diese Faktoren ist »Rock You« eine sehr leichtgĂ€ngige Platte, die man sich jederzeit reinziehen kann, ohne daß sie sich zum Langweiler entwickelt. Das liegt besonders daran, daß die Songs prĂ€zise ausgearbeitet sind und eigenstĂ€ndig klingen. Lediglich in Sachen Rhythmik sollten die sechs Stuttgarter in Zukunft etwas mehr Abwechslung walten lassen, da die vier Songs alle auf Standardrhythmen aufgebaut sind, was auf Dauer doch etwas störend wirkt.

Nichtdestotrotz eine Scheibe, die fĂŒr AnhĂ€nger der oben erwĂ€hnten Musikrichtung interessant ist. Ihr könnt sie fĂŒr 15,- DM beim SĂ€nger der Band erhalten. Bitte wendet Euch an folgende Adresse:

http://myspace.com/arayaband

gut, absolut hörenswert


Stefan Glas

 
ARAYA im Überblick:
ARAYA – Rock You (Do It Yourself)
andere Projekte des beteiligten Musikers Steffen PflĂŒgner:
KAISERS BART – News vom 15.07.2017
© 1989-2019 Underground Empire



last Index next

Update-Infos via Facebook gewĂŒnscht? Jederzeit!
Button: hier