UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 41 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → TENSIDE – Â»Tear Down Your Fears«-Review last update: 27.11.2019, 23:10:34  

last Index next

TENSIDE – Tear Down Your Fears

HELLFEST RECORDS/UNIVERSAL

FĂŒr ihre energischen Live-Darbietungen konnten die Burschen von TENSIDE bereits von mehreren Seiten dickes Lob einheimsen. So zeigten sich neben Vertretern der Presse auch Kollegen von unterschiedlichen Formationen wie STUCK MOJO, HEAVEN SHALL BURN oder EKTOMORF beeindruckt von der Leistung dieses Quartetts. Aber auch außerhalb der Kollegenschaft konnten sich TENSIDE jede Menge an Fans erspielen, woran sich auch mit »Tear Down Your Fears« nichts Ă€ndern sollte, auch wenn sich die Jungs auf ihrem aktuellen Silberling stilistisch erneut ein klein wenig verĂ€ndert zeigen. Nach dem Umschwenk von den Nu Metal-Anleihen des Debuts »My Personal War« hin zum Death Metal in moderner Version auf dem letzten Album »Mental Satisfaction«, gibt es nunmehr vermehrt satte Grooves in mannigfaltiger Form um die Ohren geballert, wodurch man den Burschen zwar attestieren kann, sich niemals limitiert zu prĂ€sentieren, auf der Gegenseite allerdings sehr wohl anmerken muß, daß "BestĂ€ndigkeit" doch anders funktioniert.

Der Vierer klatscht uns auf »Tear Down Your Fears« nahezu ĂŒber die gesamte Spielzeit mĂ€chtigen Groove Metal um die Ohren, wobei als Basis zumeist Stakkato-Riffs der 90er Thrash Metal-Schule dienen, zu der jede Menge an Hardcore/Metalcore-Zutaten addiert wurden, wodurch ein recht deftiges Gesamtklangbild entstehen konnte. Dazu passend geht es auch gesangstechnisch recht deftig zur Sache, allerdings niemals ohne das gewisse Quentchen EingĂ€ngigkeit. Nicht zuletzt aufgrund der prĂ€gnanten Refrains schaffen es TENSIDE auch bei aller BrachialitĂ€t, fĂŒr leicht nachvollziehbare und ĂŒberaus eingĂ€ngige Momente zu sorgen. Zum GlĂŒck verzichten die Jungs auf jedweden Anflug von "Emo" oder sonstigem Zeug und gehen es auch in den eher ruhigeren Momenten noch immer mĂ€chtig an. Der Groove bleibt die essentiellste Komponente des Sounds, und nicht zuletzt dadurch sollten TENSIDE auch in Zukunft ein Garant fĂŒr schweißtreibende Shows sein. Ein Vergleich zu ihren bereits erwĂ€hnten Kumpels aus Ungarn drĂ€ngt sich im Verlauf der Spielzeit immer wieder auf, so daß man fĂŒr TENSIDE nur hoffen kann, daß sie es EKTOMORF auch in Sachen AttitĂŒde gleich tun und mit einer Ă€hnlichen Haltung an den Start gehen.

http://www.tenside-music.de/

tensdiemusic@web.de

ordentlich 9


Walter Scheurer

 
TENSIDE im Überblick:
TENSIDE – My Personal War (Rundling)
TENSIDE – Tear Down Your Fears (Rundling)
TENSIDE – News vom 21.05.2012
© 1989-2019 Underground Empire


last Index next

UNDERGROUND EMPIRE vor zehn Jahren!
Button: hier