UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 7 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → AURION – Â»Tower's Tale«-Review last update: 25.03.2019, 11:27:27  

last Index next
AURION-CD-Cover

AURION

Tower's Tale

(5-Song-CD-R: Preis unbekannt)

Die Römer AURION wandeln wie so viele ihrer Landsleute auf den Spuren der Italo-Wegbereiter RHAPSODY. Doch kann die Band, die vor zwei Jahren unter dem Namen THUNDERDOME gegrĂŒndet wurde, leider nicht mit einer konkurrenzfĂ€higen Leistung aufwarten. Dabei spielen zwei Faktoren eine maßgebliche Rolle: Produktion und Sound sind dermaßen holprig, daß kein einheitliches Klangerlebnis entstehen kann. Außerdem erinnern die BemĂŒhungen von SĂ€nger Emiliano Gabriele an das KrĂ€hen eines Gockels mit Bronchialkatarrh. Da er darĂŒber hinaus mit einer katastrophalen englischen Aussprache gesegnet ist fĂ€llt er sowohl unter objektiven als auch subjektiven Gesichtspunkten durch.

Dennoch sollte man AURION nicht abschreiben, da sie ihr Songwriting-Handwerk verstehen und sogar fĂŒr punktuelle Highlights sorgen: Der zweite Part â€șInto The Towerâ€č des fĂŒnfteiligen Werks »Tower's Tale« besitzt beispielsweise einen exzellenten Zwischenpart.

AURION
c/o Elio Di Nardo
Via Conca D'Oro 378
I - 00141 Rom
Italien

aurion@rome.com

noch zu wenig Glanz


Stefan Glas

 
AURION im Überblick:
AURION – Tower's Tale (Do It Yourself)
AURION – News vom 11.02.2002
© 1989-2019 Underground Empire



last Index next

Impressum, Haftungsausschluß, DatenschutzerklĂ€rung
Button: hier