UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 39 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → MONOSCREAM – »Reborn«-Review last update: 22.01.2023, 19:09:57  

last Index next

MONOSCREAM

Reborn

(3-Song-CD-R: Preis unbekannt)

Ein hierzulande noch unbeschriebenes Blatt stellt das schwedische Quintett MONOSCREAM dar. Die Truppe existiert erst seit gut zwei Jahren und hat bislang lediglich im Herbst 2007 mit einem ersten, titellosen Demo ein Lebenszeichen von sich gegeben. Auch an Informationen und "Beziehungskisten" war außer einem Naheverhältnis zu DEGRADEAD, nicht viel in Erfahrung zu bringen, offenbar handelt es sich bei MONOSCREAM auch um noch recht unerfahrene Musiker, die sich mit »Reborn« nun aber doch auch auf internationalem Parkett präsentieren. Ihre Herkunft lassen sich die Burschen in den drei Songs auch durchweg anmerken, wobei der Opener ›Heretic's Requiem‹ eine überaus massive Schlagseite der Göteborg-Schule abbekommen hat. Zwar kann man keineswegs von einem Plagiat sprechen, aber daß DARK TRANQUILLITY zu deren früherer Zeit hier Pate gestanden haben, können die fünf Jungs von MONOSCREAM nicht abstreiten. Egal, ein mächtiges Geschoß ist dieser Einstieg in jedem Fall geworden. Das anschließende ›Jealousy‹ verfügt neben sehr gelungene Gitarrenmelodien, die entfernt an die Gebrüder Amott denken lassen, auch über melancholische Anleihen, die in gedrosseltem Tempo und mit klaren, ausdrucksstarken Gesangspassagen dargeboten werden. Viel "finnischer" kann man schwedischen Melodic Death wohl nicht anbieten, wobei die Melodien sehr prägnant sind und MONOSCREAM sich damit in den Gehirnwindungen regelrecht einbrennen können.

Zum Abschluß zeigen sich die Burschen dann sogar noch ein wenig experimentierfreudiger und garnieren ›17 Years‹ mit fast schon Metalcore-lastigen Shouts, gleichzeitig aber auch mit düster gehaltenen Riffs, wodurch ein sehr abwechslungsreicher Song entstehen konnte, auf dem die Stockholmer eine weitere Facette ihres Könnens aufzeigen. Man darf jetzt schon gespannt auf das erste Langeisen von MONOSCREAM warten, denn ihre Vorstellung auf »Reborn« ist auf jeden Fall überzeugend!

http://myspace.com/monoscream

monoscreamguitar@hotmail.com

was für ein Schrei


Walter Scheurer

 
MONOSCREAM im Überblick:
MONOSCREAM – Reborn (Do It Yourself-Review von 2009 aus Online Empire 39)
MONOSCREAM – News vom 17.11.2008
© 1989-2023 Underground Empire



last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here