UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 34 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → BROKEN TEETH – »Electric«-Review last update: 20.07.2024, 15:15:56  

last Index next

BROKEN TEETH – Electric

TEX-TONE/CARGO

Obwohl ich BROKEN TEETH schon seit etlichen Jahren kenne, ist es für mich immer noch unfaßbar, daß dies der selbe Mann sein soll, der auch bei WATCHTOWER singt. Denn: BROKEN TEETH rocken im Geiste von AC/DC los, und Jason McMaster hat seinen Gesang perfekt den Umständen angepaßt. Allerdings ist die Band meilenweit von den vielen billigen AC/DC-Abklatschtruppen entfernt und schneidert einen energiegeladenen, treibenden Sound, der sich seine Eigenheiten bewahrt hat und garantiert von den Haar- bis in die Zehenspitzen durchschlägt. Na ja, und da AC/DC in den letzten zehn Jahren gerade mal eine Platte zustandegebracht haben, sind BROKEN TEETH als Ersatzdroge sehr wohl geeignet. Zwar ist die Texas-Truppe auch keine entfesselte Veröffentlichungsmaschinerie, sondern hat es in ihrer 15-jährigen Karriere erst auf drei Platten gebracht (was man auch daran sieht, daß für den Neuling »Electric« vier alte Kracher nochmal bemüht wurden), aber immerhin haben es BROKEN TEETH geschafft, ein neues Album zu veröffentlichen. Wäre schön, wenn man das auch irgendwann mal von WATCHTOWER behaupten könnte...

http://www.brokenteeth.com/

brokenteeth3000@hotmail.com

beeindruckend 12


Stefan Glas

 
BROKEN TEETH im Überblick:
BROKEN TEETH – 4 On The Floor (Rundling-Review von 2017 aus Online Empire 72)
BROKEN TEETH – Electric (Rundling-Review von 2008 aus Online Empire 34)
BROKEN TEETH – News vom 05.04.2007
BROKEN TEETH – News vom 05.01.2010
Soundcheck: BROKEN TEETH-Album »Electric« im "Soundcheck Heavy 108" auf Platz 12
siehe auch: Special über Jason McMaster; inklusive BROKEN TEETH
© 1989-2024 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here