UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 35 → Review-Ăśberblick → Rundling-Review-Ăśberblick → WHITECROSS – Â»Nineteen Eighty Seven«-Review last update: 13.09.2019, 20:22:05  

last Index next

WHITECROSS – Nineteen Eighty Seven

RETROACTIVE RECORDS/MUSICBUYMAIL

Hierbei haben wir es mit einer Wiederveröffentlichung zu tun, denn »Nineteen Eighty Seven« kommt zum bereits zweiten Mal in die Läden. Die erste Ausgabe davon erschien 2005 über GIRDER RECORDS und war bereits ein Re-Release. Das selbstbetitelte Debut von WHITECROSS aus dem Jahr 1987 ist es aber fraglos wert, erneut zu Ehren zu kommen. Allerdings haben es sich weder die Band selbst, noch das Label zu einfach gemacht, handelt es sich dabei doch keineswegs "nur" um einen Re-Release, sondern vielmehr um die Neueinspielung der Songs vom ersten Album dieser Christenmetaller. Zwar wurde ›You're Mine‹ weggelassen, doch dafür haben die Herrschaften ›Love On The Line‹, das von der gleichnamigen und bisher noch nie auf CD aufgelegten EP stammt und ›Re:Animate‹ zwei Bonustracks mit auf die Scheibe gepackt. Während der erstgenannte Track sicher für Freude innerhalb der Zielgruppe sorgen wird, handelt es sich beim zweiten, ohnehin nur 16 Sekunden lang andauernden "Song" aber wohl eher nur um einen Scherz, denn von einer Komposition kann hier beim besten Willen nicht die Rede sein. Weshalb die Herrschaften nach einer nicht gerade kurzen Pause dann noch einiges an Songmaterial als "Hidden Tracks" anbieten, ist mir dagegen völlig schleierhaft, da hätte man durchaus essentielle "Bonüsse" daraus schnitzen können und vorliegende Scheibe mächtig aufwerten können. Zudem wäre es der Band dadurch auch gelungen, sich damit von der Veröffentlichung dieses Albums im Jahre 2005 abzuheben, so aber bleibt hier wohl doch der kommerzielle Gedanke als schaler Beigeschmack.

Ansonsten gab (und gibt) es aber bei WHITECROSS ohnehin nicht wirklich etwas zu meckern. Die Burschen rund um Mastermind Rex Carroll, der im Booklet eine ausführliche Darstellung der Geschichte dieser Band abgeliefert hat, wodurch die vorliegende Scheibe nicht nur zum Hörgenuß, sondern auch zum informativen Leseerlebnis gedeiht, hatten schon immer einen sehr ausgeprägten Sinn für melodiösen Heavy Metal im Stile zahlreicher ihrer Landsleute und lassen ihre altbewährten Tracks nun in aktualisiertem Sound erneut erklingen. Eingängigkeit und in Erinnerung bleibende Tracks waren schon immer ein Markenzeichen von WHITECROSS und im direkten Vergleich zu den hinsichtlich ihres Glaubens und auch musikalisch nicht ganz unähnlich agierenden Kollegen von STRYPER hatten WHITECROSS durch Scott Wenzel meiner Meinung nach auch immerzu die Nase vorn. Dieser gute Mann hat schlichtweg die ideale Stimme für derlei Klänge und läßt die Formation auch heute noch als eine der in diesem Genre wohl am meisten unterbewerteten überhaupt erscheinen.

http://www.whitecrossmusic.com/


Walter Scheurer

 
WHITECROSS im Ăśberblick:
WHITECROSS – Hammer & Nail (Rundling)
WHITECROSS – Nineteen Eighty Seven (Rundling)
WHITECROSS – Triumphant Return (Rundling)
WHITECROSS – UNDERGROUND EMPIRE 7-Special
WHITECROSS – News vom 16.02.2005
andere Projekte des beteiligten Musikers Rex Carroll:
FIERCE HEART – News vom 26.10.2007
GUARDIAN + WHITECROSS – News vom 25.03.2017
KING JAMES – News vom 28.01.2008
ROSEWATER (US) – News vom 25.11.2004
Ted Kirkpatrick TOURNIQUET – ONLINE EMPIRE 62-"Known'n'new"-Artikel
andere Projekte des beteiligten Musikers Mike Feighan:
GUARDIAN + WHITECROSS – News vom 25.03.2017
LIBERTY N' JUSTICE – News vom 05.09.2012
© 1989-2019 Underground Empire


last Index next

† Wir gedenken Andy "SS66" Rydell, heute vor 2 Jahren verstorben. Unsere Berichterstattung über das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier