UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 33 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → FLOWING TEARS – Â»Invanity«-Review last update: 05.11.2020, 18:45:40  

last Index next

FLOWING TEARS – Invanity

ASCENDANCE RECORDS/PLASTIC HEAD MUSIC DISTRIBUTION Ltd.

Mehr oder weniger als "PausenfĂŒller" bis zur Veröffentlichung ihres nĂ€chsten Studioalbums, das fĂŒr Ende 2008 angekĂŒndigt worden ist, lĂ€ĂŸt uns diese Band einen Akustikgig, der am 10.MĂ€rz 2004 in der Berliner Passionskirche ĂŒber die BĂŒhne gegangen ist, im Wohnzimmer nachvollziehen. Auch wenn im Studio mit Sicherheit ein wenig nachgeholfen werden mußte, um die neun darauf verewigten Songs dermaßen atmosphĂ€risch klingen zu lassen, lassen sich die VorzĂŒge der Formation auch auf diesem Tondokument problemlos eruieren. FLOWING TEARS offerieren hier ausschließlich Material ihrer Alben nach der Jahrtausendwende und vor allem die Songs von »Razorbliss«, ihrem letzen Werk, waren ja regelrecht auf die opulente und unter die Haut gehende Stimme von Frontdame Helen Vogt zugeschnitten. Deshalb sollte es auch kaum verwunderlich erscheinen, daß eben jene Dame auch »Invanity« zu einem mĂ€chtig beeindruckenden Album macht. Neben den Eigenkompositionen gibt es als Draufgabe auch noch eine gewagte Coverversion von â€șDead Skin Maskâ€č von SLAYER zu hören. Verdammt intensiv, meine Damen und Herren, allerdings muß dennoch erwĂ€hnt werden, daß mich â€șRaining Bloodâ€č von Tori Amos noch mehr zu beeindrucken wußte. Als krönenden Abschluß bekommt man â€șThe Weeping Songâ€č von Nick Cave geboten. Begleitet von Johan Eklund (TIAMAT) am Mikro geben Helen und ihre, wenn man diversen GerĂŒchten Glauben schenken mag, zum Teil aus RumĂ€nien stammenden Begleiter auch dazu gute Figur ab und machen in der Tat sehr, sehr neugierig auf kommende Studiotaten aus dem Hause FLOWING TEARS. Dieses Experiment ist der Band jedenfalls definitiv gelungen und deshalb keineswegs der eingangs erwĂ€hnte "FĂŒller", sondern untermauert den Tiefgang der eigenen Kompositionen dieser Truppe.

http://www.flowingtears.com/


Walter Scheurer

 
FLOWING TEARS im Überblick:
FLOWING TEARS – Invanity (Rundling)
FLOWING TEARS – Serpentine (Rundling)
FLOWING TEARS – Thy Kingdom Gone (Rundling)
FLOWING TEARS – Thy Kingdom Gone (Rundling)
FLOWING TEARS – ONLINE EMPIRE 12-"Living Underground"-Artikel
FLOWING TEARS – ONLINE EMPIRE 14-"Living Underground"-Artikel
FLOWING TEARS – ONLINE EMPIRE 21-"Living Underground"-Artikel
FLOWING TEARS – News vom 31.01.2008
unter dem ehemaligen Bandnamen FLOWING TEARS & WITHERED FLOWERS:
FLOWING TEARS & WITHERED FLOWERS – Swallow (Do It Yourself)
andere Projekte des beteiligten Musikers Benjamin "B.B. Foxworth/Matthew Greywolf" Buss:
POWERWOLF – Blessed & Possessed (Rundling)
POWERWOLF – Blood Of The Saints (Rundling)
POWERWOLF – Lupus Dei (Rundling)
POWERWOLF – Return In Bloodred (Rundling)
POWERWOLF – ONLINE EMPIRE 24-"Living Underground"-Artikel
POWERWOLF – ONLINE EMPIRE 26-Interview
POWERWOLF – ONLINE EMPIRE 28-"Living Underground"-Artikel
POWERWOLF – ONLINE EMPIRE 39-"Living Underground"-Artikel
POWERWOLF – ONLINE EMPIRE 40-"Living Underground"-Artikel
POWERWOLF – ONLINE EMPIRE 52-"Living Underground"-Artikel
POWERWOLF – ONLINE EMPIRE 76-Interview
POWERWOLF – News vom 24.02.2010
POWERWOLF – News vom 24.02.2010
RED AIM – Flesh For Fantasy (Rundling)
RED AIM – Sinai Jam (Do It Yourself)
RED AIM – News vom 06.06.2006
andere Projekte des beteiligten Musikers Stefan "Mitch Buchanan/Stéfane FunÚbre" Gemballa:
MERCURY TIDE – Why? (Rundling)
POWERWOLF – Lupus Dei (Rundling)
POWERWOLF – Return In Bloodred (Rundling)
POWERWOLF – ONLINE EMPIRE 24-"Living Underground"-Artikel
POWERWOLF – ONLINE EMPIRE 26-Interview
POWERWOLF – ONLINE EMPIRE 28-"Living Underground"-Artikel
POWERWOLF – ONLINE EMPIRE 39-"Living Underground"-Artikel
POWERWOLF – ONLINE EMPIRE 40-"Living Underground"-Artikel
POWERWOLF – News vom 24.02.2010
RED AIM – Flesh For Fantasy (Rundling)
RED AIM – Sinai Jam (Do It Yourself)
RED AIM – News vom 06.06.2006
andere Projekte des beteiligten Musikers Helen Vogt:
SWEET INFERNAL NOISE – Sin (Do It Yourself)
© 1989-2020 Underground Empire


last Index next

Unser aktueller CoverkĂŒnstler ist Dan Strogg. Die zugehörige Homepage findet Ihr
Button: hier