UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 33 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → MACHINA (SF) – »Dark Age Digital«-Review last update: 22.01.2023, 19:09:57  

last Index next

MACHINA (SF)

Dark Age Digital

(6-Song-CD-R: € 7,-)

Auch wenn dieses finnische Quintett angibt, vor allem von JUDAS PRIEST beeinflußt zu sein, muß man festhalten, daß ihr Debut viel eher an Landsleute wie SONATA ARCTICA erinnert als an die Briten. Wenn schon Einflüsse von der Insel herhalten müssen, dann lassen sich vor allem gitarrentechnische Anklänge von IRON MAIDEN heraushören, die von MACHINA in ihren Sound integriert wurden. Zudem lassen die Jungs auch eine nicht überhörbare Hard Rock-Schlagseite in typisch skandinavischer Variante erkennen, sprich die PRETTY MAIDS und ähnliche Formationen scheinen diesen fünf Jungs auch nicht gerade fremd zu sein. Geradezu beängstigend an »Dark Age Digital« ist aber die Hitdichte, die uns hier offeriert wird. Während der Opener ›A Light In The Dark‹ im mittleren Tempo-Bereich angesiedelt ist und erstmals die dezente Hard Rock-Seite offenbart, knallt uns die Band mit dem anschließenden ›Against The Time‹ eine Nummer um die Ohren, die hinsichtlich der Ausführung exakt so klingt, wie es STRATOVARIUS nun schon seit Jahren nicht mehr tun. Dieser Uptempo-Bolzen hat definitiv Hitcharakter! ›Absence Of Light‹ kommt dann wieder im gedrosselten Tempo, aber keineswegs weniger gefällig daher, auch wenn die etwas dünne Stimme hier doch als Manko angeführt werden muß. ›War Is Alive‹ hätten wir in dieser Form auch von THUNDERSTONE akzeptiert und ›Machinery‹ läßt uns nochmals an die "hübschen Mädels" aus Dänemark denken, ehe MACHINA mit ›The Menace‹, einer weiteren Double-Baß-Uptempo-Nummer zum Abschluß nochmals festhalten, daß wir uns auch im Fall eines Ablebens von STRATOVARIUS keinerlei Sorgen um derlei Klänge aus dem hohen Norden machen brauchen, denn für Nachwuchs ist bestens gesorgt.

Die, zumindest dem Augenschein nach noch recht junge Band (aber gerade bei Finnen sind Schätzungen diesbezüglich immer recht schwierig) arbeitet offenbar sehr konzentriert an MACHINA, scheint keinerlei Nebenprojekte am Start zu haben und sollte im Verlauf der nächsten Monate mit einem vollständigen Longplayer am Start sein.

Lassen wir uns überraschen, was MACHINA darauf verewigen werden, ein Einstieg in die Welt dieser Band ist anhand von »Dark Age Digital« jedenfalls sehr empfehlenswert.

http://www.machinametal.com/

contact@machinametal.com

beängstigende Hitdichte


Walter Scheurer

 
MACHINA (SF) im Überblick:
MACHINA (SF) – Dark Age Digital (Do It Yourself-Review von 2007 aus Online Empire 33)
© 1989-2023 Underground Empire



last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here