UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 33 → Review-Ãœberblick → Rundling-Review-Ãœberblick → HELL N' DIESEL – Â»Passion For Power«-Review last update: 05.11.2020, 18:45:40  

last Index next

HELL N' DIESEL – Passion For Power

SMILODON/SPV

Nicht nur der Bandname, auch das Cover dieser Schweden läßt von Beginn an Erinnerungen an GUNS N' ROSES aufkommen und erst recht die Musik der Jungs, wie bereits der Opener ›Sweet Sister‹ machen klar, daß HELL N' DIESEL sich in der Tat an Formationen wie den GUNners, MÖTLEY CRÜE oder SKID ROW orientieren.

In ähnlicher Machart geht es dann logischerweise auch weiter. ›You Shook Me‹ kommt mit dezent bluesigem Unterton aus den Boxen und läßt den Hard Rocker von Welt erneut vor Freude im Dreieck hopsen. ›Crosses [Kixxx]‹ läßt zwar die zündenden Momente ein wenig vermissen und verkommt dadurch zum Füller, doch schon unmittelbar danach wissen die fünf Jungs abermals zu beeindrucken. ›Sexual Suicide‹ kommt mit latenter HANOI ROCKS-Schlagseite aus den Boxen und läßt den Fan von derlei Klängen die Wartezeit auf die wohl in Wahrheit niemals erscheinende "Chinesische Demokratie" vergessen. ›Fallin'‹ beschließt dann die A-Seite dieser CD (klingt komisch, ist aber so) und nicht nur, daß diese Ballade dezent an ›November Rain‹ erinnert, die Schweden haben sich auch noch das Intro stilecht ausgeborgt und lassen ›Fallin'‹ ebenfalls mit einem Regenschauer beginnen.

Die B-Seite wird von ›Miss Cocaine‹, einem Highlight dieser Scheibe eröffnet, bei dem ich unvermittelt an Sebastian Bach und seine ehemaligen Mitstreiter denken muß, als diese gerade durchgestartet sind. ›Attitude‹ kommt dann - nomen est omen - mit deutlicher Punk-Schlagseite aus den Boxen, bevor ›S.O.Y.L.‹ und ›Love Me Hard‹ Erinnerungen an »Too Fast For Love« erlauben. Auch wenn es den Jungs an Eigenständigkeit mangelt, sollte sich der Sleaze-Rocker mit Vorliebe für die genannten Bands umgehend nach »Passion For Power« umsehen, und das nicht nur, da auch das Abschlußdoppel ›Ride Away‹ und ›Sweat It‹ uneingeschränkt für diese Zielgruppe zu empfehlen ist, sondern eben auch, weil von den Originalen in letzter Zeit ohnehin kaum noch wirklich Brauchbares zu vernehmen war.

http://www.hellndiesel.net/

gut 11


Walter Scheurer

 
HELL N' DIESEL im Ãœberblick:
HELL N' DIESEL – Passion For Power (Rundling)
andere Projekte des beteiligten Musikers Martin Joelsson:
MASHEENARY – Masheenary (Do It Yourself)
andere Projekte des beteiligten Musikers Emil Kyrk:
BENEATH (S) – Time Hysteria (Do It Yourself)
CONFIDENCE – ONLINE EMPIRE 51-"Known'n'new"-Artikel
CONFIDENCE – News vom 10.07.2012
andere Projekte des beteiligten Musikers Mats Andreas Törnebohm:
BENEATH (S) – Time Hysteria (Do It Yourself)
© 1989-2020 Underground Empire


last Index next

UNDERGROUND EMPIRE old school!
Button: hier