UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 30 → Review-Ãœberblick → Do It Yourself-Review-Ãœberblick → WORLDESCAPE – Â»Promo 2006«-Review last update: 07.03.2020, 07:33:00  

last Index next

WORLDESCAPE

Promo 2006

(5-Song-CD-R: Gratis-Download)

Obwohl WORLDESCAPE bereits seit über zehn Jahren existieren, war es dieser Band bislang noch nicht vergönnt, auch überregional bekannt zu werden. Ihre bisherigen Veröffentlichungen »Obsidian« (2000), »Disharmonic« (2002) und »Promo 2005« wurden zwar recht gut von der Presse aufgenommen, zum Durchbruch hat es aber dennoch nicht gereicht. Daran könnte sich mit der aktuellen Scheiblette aber sehr wohl etwas ändern. Schließlich wissen die Jungs aus Trier wie man gefällige Death Metal-Kompositionen schreibt und diese auch perfekt an den Fan bringt. Obwohl im Vorfeld der Aufnahmen mit Andreas Lütticken ein Gründungsmitglied die Band verlassen hat, zogen es WORLDESCAPE vor, lieber als Quartett weiterzumachen und die hier zu vernehmenden Songs aufzunehmen, als erst auf einen zweiten Gitarristen zu warten. Gute Entscheidung, denn die Jungs verstehen es auch mit nur einer Klampfe, für mächtig Druck zu sorgen, was schon im Opener ›Ruins‹ auf garstig-death-thrashige Art und Weise untermauert wird. Das anschließende ›25 Hours‹ fasziniert mit einem wirklich beeindruckenden Gitarrensolo und verfügt zudem über einen fast schon punkrockig eingegrölten Refrain. Obwohl Sänger Eric an und für sich eher im rauhkehligen Tiefgesang seine Texte vorträgt, sorgt eben jener Part zusätzlich für Abwechslung. Bei ›Impulse Response‹ wurde dann elegant ein geradezu mächtiger, schleppender Part eingeflochten und Eric weiß darüber hinaus, mit Black Metal-infiltrierten Keifern eine weitere Facette seines Gesangs zu offerieren, bevor die Band in ›Retrospect Refusal‹ abermals eine Gratwanderung zwischen Thrash Metal und Death Metal vollbringt, ohne dabei zu sehr in eine Richtung zu tendieren. Zum Abschluß, sprich in ›Luminance In Life‹, bedienen die Herren dann ihre Klientel nochmals vorzüglich, denn auch hier kann festgestellt werden, daß die Songs von WORLDESCAPE von ihrer satten und mächtigen Melange aus Death und Thrash Metal leben und die Musik an sich mit Erics Art zu singen bestens harmoniert.

Wer auf WORLDESCAPE und deren aktuellen Silberling neugierig geworden ist, checkt am besten sofort die Website der Herren an, denn dort darf sich der Interessent besagtes Werk für lau aus dem Netz laden!

http://www.worldescape.de/

eric@worldescape.de

garstig-death-thrashig


Walter Scheurer

 
WORLDESCAPE im Ãœberblick:
WORLDESCAPE – Promo 2006 (Do It Yourself)
© 1989-2020 Underground Empire



last Index next

UNDERGROUND EMPIRE vor zehn Jahren!
Button: hier