UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 26 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → DAMIEN THORNE – Â»Haunted Mind«-Review last update: 05.11.2020, 18:45:40  

last Index next

DAMIEN THORNE

Haunted Mind

(10-Song-CD: Preis unbekannt)

Interessant. Obwohl von jener legendĂ€ren Besetzung die anno 1986 unter dem Namen DAMIEN THORNE mit ihrem einzigen Album »Sign Of The Jackal« fĂŒr Furore sorgen konnte, kein Mitglied mehr mit an Bord ist, wurde der Bandnamen beibehalten.

Ob dieser Schachzug ein kluger gewesen ist, sei erst einmal in Frage gestellt. Klar, es ist einfacher an Gigs zu kommen, wenn der Name der Band ein bekannter ist und da man sich offenbar diesbezĂŒglich recht wacker schlĂ€gt, wurden DAMIEN THORNE fĂŒr das letzte "Headbanger's Open Air" gebucht, um einen umjubelten Auftritt abzuliefern. Nach »Wrath Of Darkness«, dem eigentlich zweiten Album der Band, das ja bereits in den 80er Jahren eingespielt, damals aber nie veröffentlicht wurde, das 2001 letztendlich doch in die LĂ€den kam und ein erstes Lebenszeichen der Existenz von DAMIEN THORNE darstellte, versucht es das Chicagoer Quartett nun mit brandneuen Songs.

Musikalisch hat sich zum GlĂŒck nicht wirklich viel verĂ€ndert, DAMIEN THORNE liefern immer noch eine satte Mischung aus US-Power Metal und einer gehörigen Dosis Thrash Metal ab und wissen in jenem Bereich auch zu gefallen. Zudem sind die Songs auch immer wieder von gekonnten Soli durchzogen, die sich recht positiv auf den Höreindruck auswirken. Auch SĂ€nger Joe Valentini, der allerdings mittlerweile durch einen Herrn namens Tattoo Frank ersetzt werden mußte, kann mit seiner mittelhohen Stimme durchaus ĂŒberzeugen, wenn er es auch zu keiner Sekunde schafft, mit seinem VorgĂ€nger Justin Fate, der uns mit seiner eigenwilligen, aber einzigartigen Stimme wohl auf Lebenszeit in Erinnerung bleiben wird, zu konkurrieren.

Genau darin sehe ich das Problem dieser Band: Bei aller Klasse der gebotenen Leistung, bleibt ein eigenartiger Nachgeschmack. Wenn jemand den Namen einer Legende fĂŒr sich in Anspruch nimmt, darf man auch ein "legendĂ€res" Album erwarten und ein solches ist »Haunted Mind« bei aller QualitĂ€t, die diese Werk auch zu bieten hat, leider nicht. Sicher, es gibt Bands, die ihren wohlbekannten Namen in der Zwischenzeit mit durchwachsenen Produkten ramponiert haben, doch im Falle von DAMIEN THORNE zweifele ich keineswegs die QualitĂ€t der Songs an sich an, sondern viel eher den Sinn des Bandnamens.

http://www.damienthorne.com/

kjm208@aol.com

Name wechsle Dich!


Walter Scheurer

 
DAMIEN THORNE (vorhergehende Besetzung) im Überblick:
DAMIEN THORNE – Haunted Mind (Do It Yourself)
DAMIEN THORNE – The Sign Of The Jackal (Re-Release)
DAMIEN THORNE – ONLINE EMPIRE 11-Special
DAMIEN THORNE – ONLINE EMPIRE 24-"Living Underground"-Artikel
DAMIEN THORNE – ONLINE EMPIRE 27-Interview
DAMIEN THORNE – News vom 18.01.2006
DAMIEN THORNE – News vom 27.10.2008
DAMIEN THORNE – News vom 10.06.2012
DAMIEN THORNE – News vom 13.02.2016
andere Projekte des beteiligten Musikers Ken Mandat:
WITCHSLAYER – News vom 16.11.2018
andere Projekte des beteiligten Musikers Joe Martina:
FIERCE ATMOSPHERES – News vom 31.01.2008
FIERCE ATMOSPHERES – News vom 19.04.2011
JUDAS RISING (US) – News vom 31.01.2008
Joe Martina – News vom 31.01.2008
© 1989-2020 Underground Empire



last Index next

UNDERGROUND EMPIRE old school!
Button: hier