UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 25 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → GOREFEST – »La Muerte«-Review last update: 10.04.2019, 06:10:39  

last Index next

GOREFEST – La Muerte

NUCLEAR BLAST RECORDS/EAST WEST

"Manchmal kommen sie wieder"... In der Metal-Szene kann man diesen Satz schon fast durch "Sie kommen sicher wieder, warte nur lange genug" ersetzen. Vom allgemeinen Reunion- und Comeback-Fieber sind nun auch GOREFEST betroffen, die uns zuletzt Ende der 90er Jahre als Vorgruppe von JUDAS PRIEST die Ehre erwiesen hatten. Damals war "mangelnde Kreativität" der Grund für die Trennung, nach Alben wie »Erase« oder »Soul Survivor« hatte man kein adäquates Material mehr am Start und ließ es besser bleiben. Eine gar nicht mal so schlechte Einstellung, zumal der Ruf, den GOREFEST sich erspielen konnten, dadurch keineswegs gelitten hatte.

Gut sieben Jahre später ist man nun mit »La Muerte« wieder da und beweist eindrucksvoll, daß die Niederländer dieses Comeback keineswegs inszeniert haben, um ein paar Euros mehr mit den Ruhestand nehmen zu können. GOREFEST intonieren ihren sehr rockig angehauchten Death Metal noch immer mit Nachdruck und auch die Stimme von Jan-Chris de Koeijer hat nichts von ihrer Intensität verloren. Da die Band mit Ed Warby dazu noch eine menschgewordene Rhythmusmaschine in ihren Reihen hat, bedarf es auch keinerlei weiteren Huldigung des immerwährenden Grooves, der den Songs eigen ist und einen gehörigen Anteil zum gelingen dieses Albums beigetragen hat. Durch diese genannten Zutaten sollte »La Muerte« GOREFEST auf die Gewinnerstraße zurückbringen.

Die lange Ruhepause hat sich also sehr wohl gelohnt, doch nun muß bewiesen werden, daß man auch in einem kürzeren Zeitabstand als sieben Jahren derart mächtige Songs zu komponieren imstande ist.

http://www.gorefest.nl/

gut 11


Walter Scheurer

 
GOREFEST im Überblick:
GOREFEST – La Muerte (Rundling-Review von 2005)
GOREFEST – UNDERGROUND EMPIRE 7-Special
GOREFEST – ONLINE EMPIRE 24-"Living Underground"-Artikel
GOREFEST – News vom 20.10.2004
GOREFEST – News vom 16.06.2009
andere Projekte des beteiligten Musikers Boudewijn Vincent Bonebakker:
GINGERPIG – Hidden From View (Rundling-Review von 2013)
andere Projekte des beteiligten Musikers Jan-Chris de Koeijer:
AYREON – The Final Experiment (Rundling-Review von 1996)
andere Projekte des beteiligten Musikers Frank Harthoorn:
THE 11TH HOUR – Lacrima Mortis (Rundling-Review von 2012)
THE 11TH HOUR – News vom 30.03.2010
andere Projekte des beteiligten Musikers Ed Warby:
AYREON – Into The Electric Castle (Re-Release-Review von 2005)
AYREON – The Human Equation (Rundling-Review von 2004)
AYREON – The Theater Equation (Rundling-Review von 2016)
AYREON – News vom 10.01.2008
Playlist: AYREON-Album »01011001« in der Kategorie "aktuelle Faves" auf Platz 3 von Holger Andrae
DEMIURG (S) – News vom 24.03.2007
11TH HOUR – News vom 29.07.2008
HAIL OF BULLETS – ONLINE EMPIRE 34-"Rising United"-Artikel
HAIL OF BULLETS – ONLINE EMPIRE 40-"Living Underground"-Artikel
HAIL OF BULLETS – News vom 02.02.2007
HAIL OF BULLETS – News vom 29.11.2015
HAIL OF BULLETS – News vom 04.06.2016
HAIL OF BULLETS – News vom 14.03.2017
HEADS FOR THE DEAD – News vom 02.10.2020
IMPACT (NL) – News vom 29.09.2016
Lana Lane – Covers Collection (Rundling-Review von 2004)
Lana Lane – ONLINE EMPIRE 7-"Living Underground"-Artikel
STAR ONE – Live On Earth (Rundling-Review von 2003)
STAR ONE – Space Metal (Rundling-Review von 2002)
THE 11TH HOUR – Lacrima Mortis (Rundling-Review von 2012)
THE 11TH HOUR – News vom 23.01.2010
THE 11TH HOUR – News vom 23.01.2010
THE 11TH HOUR – News vom 30.03.2010
THE 11TH HOUR – News vom 30.03.2010
THE GENTLE STORM – The Diary (Rundling-Review von 2015)
VALKYRIE (NL) – News vom 28.07.2006
VUUR – In This Moment We Are Free - Cities (Rundling-Review von 2017)
VUUR – News vom 01.12.2016
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

UNDERGROUND EMPIRE vor zehn Jahren!
Button: hier