UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 24 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → HATRED (D, Schweinfurt) – »Soulless«-Review last update: 20.07.2024, 15:15:56  

last Index next

HATRED (D, Schweinfurt)

Soulless

(11-Song-CD: Preis unbekannt)

HATRED - das ist eine fünfköpfige Truppe aus Schweinfurt, die sich dem Old School-Thrash verschrieben hat. Musikalischen Einflüsse wie SLAYER, TESTAMENT und NEVERMORE sind daher auch kaum zu überhören. Aber sind wir doch mal ehrlich: Niemand erfindet heute das Rad neu! Und insofern sollten Vergleiche hier auch eher zweitrangig sein, allenfalls sollten sie dem interessierten Leser eine Richtung weisen. Der erste Longplayer »Soulless« der Süddeutschen jedenfalls erfüllt meine "thrashige" Seite doch einigermaßen mit Wohlwollen, denn der Sound ist wirklich fett und absolut gelungen. Hier gibt's gute Musik, die zum Kopfschütteln echt auffordert! Die fünf Mannen beherrschen ihre Instrumente, wissen abwechslungsreiche Rhythmuswechsel und Stimmeinlagen von Death Metal-Grunzen bis Power Metal-Kreischen brillant einzusetzen.

Ich würde ja auch gerne Anspieltips geben, aber es lohnt sich, die komplette Scheibe durchzuhören. Dennoch möchte zwei Tracks an dieser Stelle einmal besonders hervorheben: zum einen wäre da der Titelsong ›Soulless‹, der einerseits durch seine Schnelligkeit und Aggressivität überzeugt, andererseits aber mit seinem Refrain plötzlich unheimlich melodisch und ohrwurmverdächtig wird. Zum zweiten bin ich (klar, ich bin eine Frau...) vollkommen hin und weg von der Ballade ›Lie To Me‹, denn als ich dieses wunderbar gefühlvolle und melancholische Stück hörte, hatte ich es den ganzen Tag lang im Ohr. Und da will es bis jetzt auch nicht mehr raus. Abstriche kann man bei HATRED wohl ab und zu beim Gesang machen, der mir für meinen Geschmack (nun doch!) etwas zu stark an SLAYER oder die alten METALLICA erinnert. Es fehlt so ein bißchen das ganz eigene "Etwas". Aber wie war das doch mit dem Vergleichen...

Was soll ich sonst noch sagen? Wer variantenreichen Metal mit etwas mehr Anspruch als nur "Humpa-Humpa" im Dreivierteltakt mag, mit schnellen aggressiven Gitarrenriffs, mit schmetterndem Schlagzeug und mit etwas, was man noch echten Gesang nennen darf, wer aber dennoch auch auf ruhige, melancholisch anmutende Parts und Tracks nicht verzichten möchte, landet bei HATRED sicher einen Treffer. Wer nicht gleich ausgeben möchte, kann sich auch auf der Internetseite entsprechend einen Vorgeschmack per MP3-Download holen:

http://www.hatredmetal.de/

evilewald@hatredmetal.de

Metal mit Soul


Tanja Schwarz

 
HATRED (D, Schweinfurt) (vorhergehende Besetzung) im Überblick:
HATRED (D, Schweinfurt) – Soulless (Do It Yourself-Review von 2005 aus Online Empire 24)
HATRED (D, Schweinfurt) – Online Empire 16-"Rising United"-Artikel (aus dem Jahr 2003)
HATRED (D, Schweinfurt) – Online Empire 64-"Known'n'new"-Artikel (aus dem Jahr 2015)
HATRED (D, Schweinfurt) – News vom 12.04.2002
HATRED (D, Schweinfurt) – News vom 02.06.2002
HATRED (D, Schweinfurt) – News vom 31.08.2006
HATRED (D, Schweinfurt) – News vom 08.03.2008
HATRED (D, Schweinfurt) – News vom 04.05.2012
HATRED (D, Schweinfurt) – News vom 17.06.2012
HATRED (D, Schweinfurt) – News vom 12.11.2016
Soundcheck: HATRED (D, Schweinfurt)-Album »Destruction Manual« im "Soundcheck Heavy 131" auf Platz 47
© 1989-2024 Underground Empire



last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here