UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 24 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → A PERFECT MURDER – »Strength Through Vengeance«-Review last update: 20.07.2024, 15:15:56  

last Index next

A PERFECT MURDER – Strength Through Vengeance

VICTORY RECORDS/SOULFOOD

Gitarrist Carl Bouchard und Drummer Yan Chausse hatten nach der Veröffentlichung des letzten Albums »Unbroken« das Problem, trotz guter Kritiken und einigen Achtungserfolgen für ihre Band neue Mitglieder finden zu müssen, da sich Basser, Gitarrist und Sänger verabschiedet hatten.

Das Line-up konnte mit Kevin Randel (v), Dominic Poisson (g) und Dave B (b) komplettiert werden und als erste Veröffentlichung dieser Besetzung steht uns nun »Strength Through Vengeance« ins Haus. Auffällig ist von Beginn an die stimmliche Nähe von Kevin zu Phil Anselmo, zu dessen bester (PANTERA)-Zeit. Musikalisch dagegen sind Phils ehemalige Brötchengeber weniger erwähnenswert als seine späteren Betätigungsfelder. Generell dürften die Kanadier ein Faible für Klänge aus New Orleans haben, denn mitunter klingt die Chose ein wenig wie COC oder DOWN auf Thrash Metal. Grooves konnten ebenfalls gut in den Gesamtsound integriert werden, so daß A PERFECT MURDER nie in Gefahr geraten, zu eindimensional zu klingen. Das immer wieder wechselnde Tempo macht diese Scheibe ebenso zu einem Hörgenuß wie der von Kevin desöfteren wechselnde Gesang zwischen Aggro-Shouting und klaren Passagen.

Wer ähnlich aggressiven Metal erwartet, wie ihn uns Meister Anselmo einst mit PANTERA präsentieren konnte, ist mit A PERFECT MURDER bestens bedient.

http://www.aperfectmurdermusic.com/

beeindruckend 12


Walter Scheurer

 
A PERFECT MURDER im Überblick:
A PERFECT MURDER – Strength Through Vengeance (Rundling-Review von 2005 aus Online Empire 24)
Soundcheck: A PERFECT MURDER-Album »Strength Through Vengeance« im "Soundcheck Heavy 84" auf Platz 38
© 1989-2024 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here