UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 21 → Review-Ăśberblick → Do It Yourself-Review-Ăśberblick → GRACEFALLEN – Â»Lord Of Gale«-Review last update: 04.06.2020, 15:28:54  

last Index next

GRACEFALLEN

Lord Of Gale

(5-Song-CD-R: Preis unbekannt)

Nach einem recht düsteren, atmosphärischen Intro, steigen die Belgier GRACEFALLEN mit ›Release Me‹ richtig ins Geschehen ein. Auffällig an dieser CD ist von Beginn an die Abwechslung, mit der die Band ihre Songs gestaltet. Zwar kann man schon lange nicht mehr von Innovation sprechen, wenn eine Dame engelsgleich trällert und ein Herr dazu derb grunzt, beim genannten Opener tritt das Gesangsduo Caroline Bruynseels und Kristof de Greef aber zum Teil gleichzeitig an, was sehr gefällig klingt. Allerdings hat der Produzent der Scheibe diesen Gesangspart ein wenig vermasselt, denn Fräulein Visser klingt ein wenig zu leise und droht im Gegrunze unterzugehen. Beim Titelsong, dem schnellsten und heftigsten Stück der Scheibe, hätte besser Kristof zum Einsatz kommen sollen, denn seine Stimme scheint für heftigeren Metal prädestiniert zu sein. Irene wirkt hier schlichtweg überfordert. Desweiteren darf GRACEFALLEN ein besonderes Gespür für schmissige Melodien attestiert werden, die durch die gleichzeitige Präsenz von Gitarre und Keyboard recht mannigfaltig und kurzweilig gestaltet wurden.

An Einflüssen meine ich vieles aus der Metal-Historie erkennen zu können. So erinnern mich die Gesangsmelodien ab und zu an traditionelle Metal-Bands, während das Riffing wie beim abschließenden ›Moonlight Hymn‹ Thrash Metal-lastig ausfällt. In Verbindung mit der entstandenen Atmosphäre klingt die Sache sehr ungewöhnlich, macht GRACEFALLEN nicht zuletzt dadurch aber sehr interessant.

http://users.skynet.be/gracefallen/

gracefallen@skynet.be

ungewöhnlich


Walter Scheurer

 
GRACEFALLEN (vorhergehende Besetzung) im Ăśberblick:
GRACEFALLEN – Lord Of Gale (Do It Yourself)
GRACEFALLEN – News vom 31.05.2004
GRACEFALLEN – News vom 06.02.2005
GRACEFALLEN – News vom 05.11.2005
andere Projekte des beteiligten Musikers Domingo Smets:
AGATHOCLES – The LP's 1989-1993 (Re-Release)
ANCIENT RITES – And The Hordes Stood As One (Rundling)
ANCIENT RITES – ONLINE EMPIRE 18-"Eye 2 I"-Artikel: »And The Hordes Stood As One«
ANCIENT RITES – News vom 08.06.2003
ANCIENT RITES – News vom 15.01.2007
andere Projekte des beteiligten Musikers Frederik van Mieghem:
AXAMENTA – Codex Barathri (Rundling)
FLESHMOULD – News vom 11.12.2007
© 1989-2020 Underground Empire



last Index next

Update-Infos via Facebook gewĂĽnscht? Jederzeit!
Button: hier