UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Y-Files »UE« → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → MASTIFAL – »Holocausto mental«-Review last update: 22.01.2023, 19:09:57  

”Y-Files”-Datasheet

Contents:  MASTIFAL-Do It Yourself-Review: »Holocausto mental«

Date:  2001 (estimated, created), 11.06.2022 (revisited), 11.06.2022 (updated)

Origin:  post-UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  unreleased

Reason:  medium missing

Task:  revitalize

Comment:

Mittlerweile ist UNDERGROUND EMPIRE 7 komplett online, so daß wir uns nun den Beiträgen zuwenden, die bereits für die Nachfolgeausgabe entstanden waren. Da diese nie erscheinen sollte, blieben diese Texte bislang unveröffentlicht; lediglich einige wurden für die frühen Online-Ausgaben verwendet. Daß aber wir auch nach UNDERGROUND EMPIRE 7 fleißig waren, zeigen diese Artikel, die nun auf diesem Weg veröffentlicht werden; darunter befinden sich allerdings auch einige Fragmente, die in ihrem unvollständigen Zustand wiederbelebt werden, um einen möglichst genauen Eindruck davon zu vermitteln, wie UNDERGROUND EMPIRE 8 hätte aussehen sollen.

 


 

Dieses Review landete versehentlich in der Materialsammlung für den Brasilien-Szene-Report, was aber auffiel, als wir den Artikel bearbeiteten; die Band stammt nämlich aus Argentinien. Demzufolge soll das Review nun in den "Y-Files" landen.

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

last Index next

MASTIFAL

Holocausto mental

(11-Song-CD: Preis unbekannt)

MASTIFAL spielen äußerst vielseitigen Thrash, der von sauschnellen, Quasi-SLAYER-on-Hyperspeed-Parts bis zu balladesken Einschüben alles bietet, so daß der Thrasher sicherlich eine Vollbedienung erhält.

http://www.mastifal.com.ar/

zweifelhafter Titel, fabelhafte Mucke


Stefan Glas

 
MASTIFAL im Überblick:
MASTIFAL – Holocausto mental (Do It Yourself-Review von 2001 aus Y-Files)
© 1989-2023 Underground Empire



last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here