UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 18 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → MVP – »Crossing The Line«-Review last update: 14.07.2024, 22:35:51  

last Index next

MVP – Crossing The Line

MASCOT RECORDS/ROUGH TRADE

MVP - diese Abkürzung steht im Englischen für den Ausdruck "Most valuable player" und bezeichnet somit den wertvollsten Spieler eines Spiels; also jenen, der beispielsweise die meisten Punkte gemacht hat oder auch die meisten Vorlagen gegeben hat. In diesem Falle steht MVP allerdings für "Mike Vescera Project", denn es handelt sich um die Solokiste des OBSESSION-Sängers. Eine Sache wird sofort klar: Der MVP bei MVP ist eindeutig MV. Will heißen: Der wichtigste Mann auf dieser Scheibe ist Mike Vescera, der ihr seinen Stempel aufdrückt. Doch man hört hier auch, daß die Zielrichtung für die vierte MVP-Platte eindeutig Japan ist, wo Mike natürlich aufgrund seines Engagaments bei LOUDNESS ein bekannter Mann ist, so daß auch in stilistischer Hinsicht auf die dortigen Vorgaben geachtet wird: So sind viele Songs recht flott ausgefallen, und bei den Gitarren ist ein minimaler neoklassischer Touch nicht zu übersehen. Alles in allem ist »Crossing The Line« also ein Album, das Freunde der Vescera-Röhre sicherlich genießen werden.

gut 11


Stefan Glas

 
MVP im Überblick:
MVP – Animation (Rundling-Review von 2000 aus Online Empire 4)
MVP – Crossing The Line (Rundling-Review von 2004 aus Online Empire 18)
MVP – The Altar (Rundling-Review von 2003 aus Online Empire 15)
MVP – Windows (Rundling-Review von 2000 aus Online Empire 2)
Soundcheck: MVP-Album »The Altar« im "Soundcheck Heavy, oder was!? 69" auf Platz 18
© 1989-2024 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here