UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → JACK'S HAMMER – »Private Party«-Review last update: 03.02.2023, 18:16:54  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  JACK'S HAMMER-Do It Yourself-Review: »Private Party«

Date:  24.11.1993 (created), 14.09.2021 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment:

Meine Einschätzung zu JACK'S HAMMER fiel schon damals positiver aus, als es Andreas' Review andeutete, denn die Band machte guten, meist stampfenden und riffigen Heavy Rock und Songs wie ›Metal Queen‹ oder ›Shellshock‹ hatten echt Hitpotential. Wahrscheinlich war ich einfach besser darin, die durchaus nicht sonderlich gehaltvollen Texte einfach zu überhören.

Von JACK'S HAMMER sollten noch zwei weitere CDs erscheinen, doch einen Deal erhielt die Band nie; stilistisch paßte die Band einfach nicht in die damalige Zeit. Doch Sänger Olaf Senkbeil sollte später vor allem mit DREAMTIDE deutlich erfolgreicher werden.

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

last Index next
JACK'S HAMMER-CD-Cover

JACK'S HAMMER

Private Party

(13-Song-CD: Preis unbekannt)

Zum Hammer von unserem guten alten Jack fällt mir eigentlich nur eins ein: "Ei sinn mer luschdisch, ei sinn mer froh, mer mache Pardi-Rock, ei guck eh mol do!" (Deutsche Übersetzung: Rock, nicht schlecht gemacht, aber um die Texte heil zu überstehen, braucht man mindestens zehn Bier intus!)

Paaaarrrdi


Andreas Thul

 
JACK'S HAMMER im Überblick:
JACK'S HAMMER – Private Party (Do It Yourself-Review von 1994 aus Underground Empire 7)
© 1989-2023 Underground Empire



last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here