UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 76 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → MILLS – Â»Monochrome«-Review last update: 07.03.2020, 07:33:00  

last Index next

MILLS – Monochrome

ECHOZONE/SOULFOOD

Bei MILLS ist eine extrem ruhige und langsame Version des Gothic Rocks angesagt, so daß vielleicht der ein oder andere die Platte als entspannend ansehen könnte, doch unterm Strich stellt man sehr schnell fest, daß die ganze Sache so trödelig aufgezogen ist, daß man sich schon bald dabei ertappt, dem akustischen Geschehen ĂŒberhaupt nicht mehr zu folgen, sondern mit seiner Aufmerksamkeit in eine völlig andere Richtung abgedriftet ist. Kein Wunder - die MĂŒhlen mahlen hier eben so gemĂ€chlich, daß es fast nicht auffĂ€llt. Tja, das kann aber wohl kaum die Intention von MILLS gewesen sein. Meinereiner hört sich jetzt nĂ€mlich lieber noch mal das aktuelle Soloalbum von Ex-SHY-SĂ€nger Tony Mills an...

http://www.millsmusic.at/

Durchschnitt 4


Stefan Glas

 
MILLS im Überblick:
MILLS – Monochrome (Rundling)
© 1989-2020 Underground Empire


last Index next

Impressum, Haftungsausschluß, DatenschutzerklĂ€rung
Button: hier