UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 13 → Review-Ăśberblick → Rundling-Review-Ăśberblick → AZTEC JADE – Â»Concrete Eden«-Review last update: 25.05.2019, 10:10:08  

last Index next

AZTEC JADE – Concrete Eden

STEELHEART RECORDS [I]/SPV

AZTEC JADE geistern seit zehn Jahren durch die Szene, ohne sich erfolgsmäßig irgendwo festsetzen zu können. Und es steht zu befürchten, daß sie mit der neuen Scheibe »Concrete Eden« diesen Trend nicht ins Gegenteil verkehren können, da man einfach nicht hip genug ist. Die Truppe aus New York hat zumindest alles getan, was in ihrer Macht steht, um zu den Ohren der Genrefreunde vorzudringen: Sie gestalten auf »Concrete Eden« ihren Progressive Power Metal, der eindeutig in die erste Liga gehört, melodischer und ein wenig sinfonischer. Mit Stücken wie dem eingängigen ›Black October‹, dem vertrackten ›Visions‹ oder dem wunderschönen ›Revelations‹ (bei dem der außergewöhnliche Gesang von Leon Ozug besonders gut zur Geltung kommt) hat man perfekte Argumente geschaffen, so daß Progfans AZTEC JADE in ihre Sammlung aufnehmen sollten.

http://www.aztecjade.com/

aztecjade@yahoo.com

beeindruckend 13


Stefan Glas

 
AZTEC JADE im Ăśberblick:
AZTEC JADE – Concrete Eden (Rundling)
andere Projekte des beteiligten Musikers Tim Becker [I]:
ASCENSION THEORY – Answers (Rundling)
ASCENSION THEORY – Regeneration (Do It Yourself)
andere Projekte des beteiligten Musikers Leon Ozug:
ASCENSION THEORY – Answers (Rundling)
ASCENSION THEORY – Regeneration (Do It Yourself)
© 1989-2019 Underground Empire


last Index next

† Wir gedenken Myk Taylor, heute vor 16 Jahren verstorben. Unsere Berichterstattung über das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier