UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Y-Files »UE« → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → GREYBEARDS – »Longing To Fly«-Review last update: 08.12.2023, 07:20:50  

”Y-Files”-Datasheet

Contents:  GREYBEARDS-Rundling-Review: »Longing To Fly«

Date:  24.012016 (created), 10.02.2016 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  ONLINE EMPIRE

Status:  unreleased

Reason:  double action

Task:  publish

Comment:

Auf dem Weg zum "Metal Assault"-Festival bastelte ich mein Review zu dieser Scheibe, die ich anschließend relativ zeitnah in die Datenbank feuerte. Walter hatte mir schon kurz zuvor sein Review zukommen gelassen, doch ich fand erst jetzt die Zeit, selbiges korrekturzulesen.

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

last Index next

GREYBEARDS – Longing To Fly (Digipak-CD)

ATTITUDE RECORDINGS/SOULFOOD

Die Verwunderung wird sich in Grenzen halten, es einmal mehr mit einer schwedischen Band zu tun haben, wie auch der Umstand wohl nur wenig überraschen dürfte, daß die vier Burschen noch blutjung (der Altersdurchschnitt wird mit knapp über 20 Jahren angegeben) sind. Einigermaßen unverhofft kommt jedoch die Musik des Quartetts, das zwar als Mischung aus Punk und den FOO FIGHTERS angepriesen wird, jedoch wesentlich mehr zu bieten hat. Man merkt dem Vierer aus Gävle zwar seine Vorliebe für Dave Grohl und Co. permanent an, die Punk-Schlagseite ist dagegen nur in Spurenelementen auszumachen und konnte gewieft in eine ausgewogene Mixtur aus diversen anderen Classic Rock-Zutaten der 70er und frühen 80er Jahre eingebettet werden.

Damit ist es den Burschen gelungen, ein homogenes Album abzuliefern, das im Endeffekt Elemente aus vier Dekaden Rockmusik beinhaltet, denn auch eine gehörige Dosis NIRVANA ist dem Material als Inspirationsquelle anzuhören. In dieses Erscheinungsbild passen auch die lässig-groovenden Southern Rock-Zitate, die ›We'll Never Die‹ prägen, sowie ein durchaus zeitgemäßer Alternative Rock-Einschlag. Eine druckvolle, weder zu sehr auf modern, aber auch nicht auf retro getrimmte Produktion runden den Eindruck gut ab und sollten den vier Burschen von GREYBEARDS, die gemeinsam Jazz an einer Musikhochschule studiert haben, mit diesem Debut zu einem Riesenschritt noch vorne verhelfen.

Wohin dieser die Band führt? Im Idealfall wohl ins Vorprogramm des erwähnten Idols, es ist jedoch auch durchaus möglich, daß man die Schweden demnächst auch auf den massenkompatiblen Festivals zu sehen bekommt, selbst wenn die diesbezüglich notwendigen Hymnen noch nicht komponiert wurden.

http://www.greybeards.eu/

gut 10


Walter Scheurer

 
GREYBEARDS im Überblick:
GREYBEARDS – Longing To Fly (Rundling-Review von 2016 aus Online Empire 66)
GREYBEARDS – Longing To Fly (Rundling-Review von 2016 aus Y-Files)
GREYBEARDS – Online Empire 67-Interview (aus dem Jahr 2016)
© 1989-2023 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here